Südamerika Reisen mit viventura
030 6167558-0

wochentags 9-22 Uhr
Sprechen Sie mit einem Spezialisten

Armut in Peru geht zurück

0 Flares 0 Flares ×

Laut einer Studie des peruanischen Statistikamtes INEI (Instituto Nacional de Estadistica) ist die Armut in Peru im Jahr 2006 um 4,2% gegenüber 2005 zurückgegangen. Die aktuelle Ziffer ist allerdings immer noch sehr hoch. Knapp die Hälfte der peruanischen Bevölkerung lebt in Armut (44,5%).

Die Armut hat vor allem in den städtischen Gebieten abgenommen. Auf dem Land – hauptsächlich in der Andenregion im Süden Perus – leben nach wie vor immer noch ca. 70% der Bevölkerung in Armut. Die Untersuchung des Statistikamtes wurde von der Weltbank und einem französischen Institut unterstützt.

Share Button

Wir freuen uns auf Ihre Kommentare

Der Autor:

Viventura Reisen

viventura
viventura ist dein Spezialist für Rundreisen in Südamerika und bietet innovative Abenteuerreisen zu einem top Preis-Leistungs-Verhältnis. Dank einem Direktvertrieb und den exklusiven Büros vor ... weiterlesen

Folgen Sie uns!

Suche

Unsere bestbewertete Reise:

Peru Ecuador Galapagos

Tweets von @viventura_de

viExplorer

Peru Bolivien Chile

24 Tage, inkl. Flüge
3 Länder, Machu Picchu & Salzwüste
  • 3 Metropolen: Lima, La Paz, Santiago
  • Auf Inkapfaden nach Machu Picchu
  • Übernachtung bei Bauern am Titicacasee
  • Uyuni: Die größte Salzwüste der Erde

ab 4099 EUR