Südamerika Reisen mit viventura
030 6167558-0

wochentags 9-22 Uhr
Sprechen Sie mit einem Spezialisten

Schlagabtausch am Plaza Bolivar

0 Flares 0 Flares ×

Gestern traf sich Gustavo Moncayo, der „caminante de la paz“ mit dem Präsidenten Alvaro Uribe zu einem Gespräch über Gustavos entführten Sohn und einer humanitären Lösung für den Konflikt.Nach diesem Treffen gingen die beiden auf den Plaza Bolivar, um vor hunderten Zuschauern das Thema zu diskutieren…. und es wurde eine hitzige Diskussion – spannend wie ein Krimi, denn beide Männer vertreten eine klare Meinung (die leider nicht ganz übereinstimmen). Gustavo fordert die Regierung auf, auf die Bedingungen der Farc (entmilitarisiertes Gebiet für die Guerilla-Gruppe) einzugehen.Für Uribe hingegen ist dies unvorstellbar. Er machte Gustavo, dem Volk und der Farc 2 Angebote: Wenn die Farc alle Geiseln frei läßt, wird er im Gegenzug alle in Kolumbien inhaftierten Mitglieder der Farc freilassen – unter der Voraussetzung, dass sie die Waffen ablegen und in Frieden leben.Zum anderen würde Uribe im Falle einer Freilassung der Geiseln für 90 Tage eine Zone einrichten, in der Freidensgespräche stattfinden können.Wir sind gespannt, ob die Farc sich nun zu Wort melden wird und werden weiter berichten.

Share Button

Wir freuen uns auf Ihre Kommentare

Der Autor:

Viventura Reisen

viventura
viventura ist dein Spezialist für Rundreisen in Südamerika und bietet innovative Abenteuerreisen zu einem top Preis-Leistungs-Verhältnis. Dank einem Direktvertrieb und den exklusiven Büros vor ... weiterlesen

Folgen Sie uns!

Suche

Unsere bestbewertete Reise:

Kolumbien 2016

Tweets von @viventura_de

viExplorer

Kolumbien 2017

21 Tage, inkl. Flüge
Top-Highlights Kolumbiens
  • Cartagena: Koloniales Schmuckstück
  • Kaffeepflücken in der Kaffeezone
  • Popayan, Tatacoa Wüste & San Agustin
  • Traumstrände im Tayrona Nationalpark

ab 3099 EUR