Südamerika Reisen mit viventura
030 6167558-0

wochentags 9-22 Uhr
Sprechen Sie mit einem Spezialisten

Gemeinsamer Druck auf die FARC

0 Flares 0 Flares ×

Wie heute bekannt wurde, bewundert die Führung der FARC die Leistung des kleinen Lehrers aus dem Südwesten Kolumbiens.In einem Kommuniqué äußerten sie neben ihrer Anerkennung für die Leistung, sondern sprachen sich auch für die Notwendigkeit einer humanitären Lösung der Geiselfrage. Mit keinem Wort gingen sie auf den Sohn Moncayos oder auf dessen Wunsch nach einem Lebenszeichen seines Sohnes. Es folgten die üblichen Schuldzuweisungen an die Regierung.Die Aktion Moncayos erzeugt Druck auf Regierung und FARC. Die FARC kann sich dem noch etwas entziehen, da ihr die Meinung in Kolumbien relativ egal ist.Wirklicher unter Druck kommt sie, wenn speziell in Europa die öffentliche Meinung sie zu einer Freilassung der Geiseln auffordert. Daher wird Moncayo im September von Brüssel nach Paris laufen.Um ihm bei seinem langen Weg gegen zwei unbewegliche Brocken zu Mut zu geben, wurde eine Unterschriftenaktion gestartet, die seine Forderung nach einer friedlichen Lösung unterstützt.

Share Button

Wir freuen uns auf Ihre Kommentare

Der Autor:

Viventura Reisen

viventura
viventura ist dein Spezialist für Rundreisen in Südamerika und bietet innovative Abenteuerreisen zu einem top Preis-Leistungs-Verhältnis. Dank einem Direktvertrieb und den exklusiven Büros vor ... weiterlesen

Folgen Sie uns!

Suche

Unsere bestbewertete Reise:

Kolumbien 2016

Tweets von @viventura_de

viExplorer

Kolumbien 2017

21 Tage, inkl. Flüge
Top-Highlights Kolumbiens
  • Cartagena: Koloniales Schmuckstück
  • Kaffeepflücken in der Kaffeezone
  • Popayan, Tatacoa Wüste & San Agustin
  • Traumstrände im Tayrona Nationalpark

ab 3099 EUR