Südamerika Reisen mit viventura
030 6167558-0

wochentags 9-22 Uhr
Sprechen Sie mit einem Spezialisten

Chile, 34 Jahre danach

0 Flares 0 Flares ×

Während Politiker, Freunde und Anhänger Salvador Allendes vor seinem Denkmal an der „Plaza de Constitución“ Blumen niederlegen, gedenken Familienmitglieder und Freunde in einem privaten Gottesdienst dem ehemaligen Militärdiktator Augusto Pinochet.

Heute vor 34 Jahren wurde die demokratisch gewählte und sozialistische Regierung Salvador Allendes von oppositionellen Militärs und angeblich mit Hilfe politischer und finanzieller Unterstützung des US-amerikanischen Geheimdienstes CIA geputscht. Die Sozial- und Agrarreformen des sozialistischen Präsidenten Salvador Allendes missfielen einflussreichen Kreisen des Militärs und der Politik.

Auch die USA sahen ihre wirtschaftlichen Interessen in der Region gefährdet. Nachdem der Regierungpalast „La Moneda“ aus der Luft bombardiert wurde, nahm sich Präsident Allende das Leben. Daraufhin regierte Augusto Pinochet bis 1990 das Land in einer Militärdiktatur.

Mit einer Gedenkfeier in „La Moneda“ wurde heute der Opfer des Militärputsches gedacht. Präsidentin Michelle Bachelet würdigte Allendes Leben, „das er für die Würde, die Demokratie und das Vaterland geopfert hat.“

Viele Chilenen teilen diese Meinung nicht und der 11. September spaltet auch noch heute das Land.

Share Button

Wir freuen uns auf Ihre Kommentare

Der Autor:

Viventura Reisen

viventura
viventura ist dein Spezialist für Rundreisen in Südamerika und bietet innovative Abenteuerreisen zu einem top Preis-Leistungs-Verhältnis. Dank einem Direktvertrieb und den exklusiven Büros vor ... weiterlesen

Folgen Sie uns!

Suche

Unsere bestbewertete Reise:

Chile

Tweets von @viventura_de

viComfort

Chile Patagonien Argentinien

19 Tage, inkl. Flüge
von Wüsten und Gletschern
  • Atacama Wüste inkl. El Tatio Geysir
  • Santiago de Chile & Valparaiso
  • Buenos Aires inkl. Tangoshow
  • Ushuaia & Feuerland

ab 4499 EUR