Südamerika Reisen mit viventura
030 6167558-0

wochentags 9-22 Uhr
Sprechen Sie mit einem Spezialisten

Eklat beim Cumbre Iberoamericana

0 Flares 0 Flares ×

Am Samstag ging der dreitägige Iberoamerikanische Gipfel in Santiago de Chile zu Ende, der von einem Eklat überschattet wurde.

Kurz vor Ende des Gipfels kam es zu einem heftigen Wortwechsel zwischen dem spanischen König Juan Carlos und dem venezolanischen Präsidenten Hugo Chavez. Am Vortag hatte Chavez den früheren spanischen Regierungschef Aznar mehrmals als „Faschist“ bezeichnet und beschuldigt am Putschversuch von 2002 in Venezuela beteiligt gewesen zu sein. Diese Aussagen kritisierte der jetzige spanische Regierungschef Jose Luis Rodriguez Zapatero in seiner Rede am Samstag, wobei er von Chavez mit Zwischenrufen unterbrochen wurde.

Nach mehrmaliger Störung durch Chavez entgegnete König Juan Carlos mit einem undiplomatischen und barschen „¿Por qué no te callas?“ (in etwa: „Warum hälst du nicht einfach die Klappe?“). Der Vorfall hatte den spanischen König so in Rage gebracht, dass er sich kurz daraufhin verärgert aus dem Beratungssaal zurückzog.

Parallel zum Iberoamerikanischen Gipfel fand in Santiago de Chile übrigens der „Cumbre de los Pueblos“ (Gipfel der Völker) statt, bei dem sich politische und soziale Organisationen der Region trafen, und dazu aufriefen gegen soziale Ungerechtigkeiten zu kämpfen.

Share Button

Wir freuen uns auf Ihre Kommentare

Der Autor:

Viventura Reisen

viventura
viventura ist dein Spezialist für Rundreisen in Südamerika und bietet innovative Abenteuerreisen zu einem top Preis-Leistungs-Verhältnis. Dank einem Direktvertrieb und den exklusiven Büros vor ... weiterlesen

Folgen Sie uns!

Suche

Unsere bestbewertete Reise:

Chile

Tweets von @viventura_de

viComfort

Chile Patagonien Argentinien

19 Tage, inkl. Flüge
von Wüsten und Gletschern
  • Atacama Wüste inkl. El Tatio Geysir
  • Santiago de Chile & Valparaiso
  • Buenos Aires inkl. Tangoshow
  • Ushuaia & Feuerland

ab 4499 EUR