Südamerika Reisen mit viventura
030 6167558-0

wochentags 9-22 Uhr
Sprechen Sie mit einem Spezialisten

Uribe auf Europa Tour

0 Flares 0 Flares ×

Das internationale Wirtschaftstreffen in Davos bietet dem kolumbianischen Präsidenten Alvaro Uribe Gelegenheit, die Europäische Gemeinschaft um Unterstützung für seine Politik gegen die Guerilla FARC und für die Freilassung der von dieser festgehaltenen Geiseln.

Uribe trifft sich zuvor mit Sarkozy in Paris und wir ebenfalls Madrid und Brüssel besuchen.

Im Vordergrund dürfte Uribes Strategie Druck auf die Guerilla aus zu üben und gleichzeitig Optionen für eine Freilassung und späteren Friedensverhandlungen ein zu räumen.

Sicher werden aber auch die wegen der FARC angespannten Beziehungen zu Venezuela eine Rolle spielen, so wie die immer offener Unterstützung der FARC durch Chavez und die damit verbundenen Gefahren für die Stabilität der Region stehen.

So hat Chavez sich heute beschwert, dass Uribe auf seine verbalen Angriffe nicht antwortet und ihn einen potentiellen Mafiaboss benannt. Gestern hatte Chavez erklärt, die Grenzen stärker militarisieren zu lassen um Schmugglern bei kommen zu können. Seiner Meinung nach würden staatlich subventionierte Lebensmittel aus Venezuela nach Kolumbien gebracht werden.

Share Button

Wir freuen uns auf Ihre Kommentare

Der Autor:

Viventura Reisen

viventura
viventura ist dein Spezialist für Rundreisen in Südamerika und bietet innovative Abenteuerreisen zu einem top Preis-Leistungs-Verhältnis. Dank einem Direktvertrieb und den exklusiven Büros vor ... weiterlesen

Folgen Sie uns!

Suche

Unsere bestbewertete Reise:

Kolumbien 2016

Tweets von @viventura_de

viExplorer

Kolumbien 2017

21 Tage, inkl. Flüge
Top-Highlights Kolumbiens
  • Cartagena: Koloniales Schmuckstück
  • Kaffeepflücken in der Kaffeezone
  • Popayan, Tatacoa Wüste & San Agustin
  • Traumstrände im Tayrona Nationalpark

ab 3099 EUR