Südamerika Reisen mit viventura
030 6167558-0

wochentags 9-22 Uhr
Sprechen Sie mit einem Spezialisten

Proteste gegen Tourismusgesetz

0 Flares 0 Flares ×

Ein am Mittwoch vom peruanischen Kongess verabschiedetes Gesetz entzündet die Gemüter in Cuzco. Die Regelung soll den Bau neuer Hotels und Restaurants in der Nähe von archäologischen und historischen Stätten erleichtern. Kritiker berfürchten, dass dadurch die kulturelle Identität der betroffenen Orte Schaden nimmt. Außerdem begünstige die Regelung ausländische Investoren, die sich auf Kosten des peruanischen Kulturerbes bereichern würden.

Unterstützt von der Regionalregierung Cuzcos forderten daraufhin mehrere tausend Demonstranten die Ablehnung des Gesetzes in der zweiten Lesung. Sie blockierten wichtige Zufahrtsstraßen, unter anderem den Zugang zum Heiligen Tal, das täglich hunderte Touristen besuchen. Während der 24-stündigen Proteste wurde auch der Bahnverkehr nach Machu Picchu gestört.

Der Kongress in Lima änderte daraufhin den Gesetzestext. Unter anderem soll die Entscheidung über konkrete Baugenehmigungen der Regionalregierung überlassen werden. Trotz dieser Änderungen kündigte diese für Freitag weitere Proteste an.

viventura-Gruppen sind von den Protesten nicht betroffen.

Share Button

Wir freuen uns auf Ihre Kommentare

Der Autor:

Viventura Reisen

viventura
viventura ist dein Spezialist für Rundreisen in Südamerika und bietet innovative Abenteuerreisen zu einem top Preis-Leistungs-Verhältnis. Dank einem Direktvertrieb und den exklusiven Büros vor ... weiterlesen

Folgen Sie uns!

Suche

Unsere bestbewertete Reise:

Peru Ecuador Galapagos

Tweets von @viventura_de

viExplorer

Peru Bolivien Chile

24 Tage, inkl. Flüge
3 Länder, Machu Picchu & Salzwüste
  • 3 Metropolen: Lima, La Paz, Santiago
  • Auf Inkapfaden nach Machu Picchu
  • Übernachtung bei Bauern am Titicacasee
  • Uyuni: Die größte Salzwüste der Erde

ab 4099 EUR