Südamerika Reisen mit viventura
030 6167558-0

wochentags 9-22 Uhr
Sprechen Sie mit einem Spezialisten

Bald darf das Zugdach wieder erobert werden

0 Flares 0 Flares ×

Auch wenn man derzeit aufgrund eines Bergrutsches in Alausí nicht mit dem Zug auf die berühmte Teufelsnase („Nariz del Diablo“) fahren kann, kann man doch eine wunderschöne Strecke von Riobamba nach Palmira mit dem alten Zug fahren. Das Gute daran: Bald kann man dieses Vergnügen wieder auf dem Dach geniessen. Dafür wurden bereits Waggons umgebaut und mit Sitzen auf dem Dach ausgestattet.

Zug RiobambaDer Erdrutsch in Alausí ist sehr groß und umfasst 4000 cm3 Schlamm- und Steinmaterial. Es wird noch mindestens 15 Tage dauern bis das Material zur Seite geschafft ist. Danach muss die Strecke repariert werden und dann wird man auch das Vergnügen der Teufelsnasenfahrt wieder genießen können. Allerdings wird dieser Streckenabschnitt seit Anfang diesen Jahres entgegen dem Rest der Strecke nur noch mit Schienenbussen befahren, um weiteren Erdrutschen vorzubeugen.

Der Streckenabschnitt ist dem regionalen Tourismusministerium zufolge die größte Touristenattraktion in der Region Chimborazo.

Share Button

Wir freuen uns auf Ihre Kommentare

Folgen Sie uns!

Suche

Unsere bestbewertete Reise:

Peru Ecuador Galapagos

Tweets von @viventura_de

viComfort

Ecuador Galapagos 2017

20 Tage, inkl. Flüge
Kolonialstädte, Andenmärkte & Galapagos intensiv
  • 9 Tage Galapagos auf 5 Inseln
  • Weltkulturerbestädte Quito & Cuenca
  • Humboldts Straße der Vulkane
  • Zugfahrt zur Teufelsnase

ab 4399 EUR