Südamerika Reisen mit viventura
030 6167558-0

wochentags 9-22 Uhr
Sprechen Sie mit einem Spezialisten

Sozialprojekt in Argentinien: Manga Bajada feiert 25. Geburtstag

0 Flares 0 Flares ×

Am 8. August 1979 gab Mary Quadri den ersten Unterricht in Manga Bajada. Anwesend waren damals mehr als 20 Kinder unterschiedlichen Alters. Im Schatten eines großen Baumes und mit einem schwarz bemalten alten Holzbrett als Tafel ging es dann los. Vorher hatte es nur eine Schule gegeben, die sehr weit entfernt war und deswegen nur von wenigen Kinder besucht wurde, die damals mehr als 5 km bis dorthin zu Fuß laufen mussten.

Am 14. August gab es also viel zu feiern. Schulleiterin Mary Quadri, Psychopädagogin aus Buenos Aires, die vor 25 Jahren im einsamen Santiago del Estero ankam und für immer blieb, lud all die Leute, die ihr seitdem geholfen haben dieses Projekt erfolgreich durchzuführen, zu einer großen Feier ein. Vom viventura-Team waren Ana, Sofía und Walter aus Buenos Aires dabei und vertraten dort alle anderen viventura-Mitarbeiter und vor allem die Paten.

Wir fuhren in einem Nachtbus die geteerten 1000 km bis zur Provinzhauptstadt Santiago del Estero. Mit dem öffentlichen Bus schafften wir am nächsten Tag die restlichen 300 km Schotterpiste bis Boquerón in 8 Stunden. Im Nachbardorf Manga Bajadas (nur bis dahin fährt der Bus) trafen wir in der Kirche schon eine große Gruppe, die auch aus Buenos Aires kam und auf verschiedenste Weise die Schule unterstützt. Pater Juan Carlos aus Boquerón fuhr uns dann die letzten 15 km bis zur Schule, wo wir von Mary empfangen wurden. Dort übernachteten wir vor dem großen Tag in der Kapelle.

Bei Tageslicht konnten wir schon die vielen Änderungen im Schulgelände erkennen. Ein neuer Zaun und Eingangsbogen hießen uns willkommen. Das Gebäude erstrahlte frisch gestrichen in neuem Glanz und der Spielplatz war seit unserem letzten Besuch im April gewachsen. Ein neuer Fahnenmast stand für den Festakt bereit.

Langsam kamen die Leute an. Die Mütter kochten für die Kinder heiße Schokolade, die wir ihnen mit Keksen austeilten. Nach dem Frühstück fing die Zeremonie an. Alle sangen die Nationalhymne und Mary, sowie einige Lehrer der Schule, bedankten sich für die Mühe der Leute der Gemeinschaft bei den Vorbereitungen, und natürlich auch bei allen, die mit ihnen zusammenarbeiten. Den Reden folgte dann der Gottesdienst, der vom anwesenden Bischof der Region und Pater Juan Carlos geleitet wurde. Die Eltern der Schulkinder bereiteten das Mittagessen vor: die Frauen machten mehr als 1000 empanadas (typische argentinische, gefüllte Teigtaschen) und die Männer waren für das asado (Grillessen mit Rindfleich und Ziege) zuständig.

Beim großen Mittagessen halfen wir an den vielen Tischen beim Essen Ausliefern und Getränke Einschenken mit. Danach gab es natürlich auch Geburtstagskuchen! Die Feierlichkeiten gingen noch den ganzen Tag lang. Es gab sogar Folklore-Bands, die live spielten und dazu wurde bis zum Sonnenuntergang getanzt. Es war eine sehr emotionsgeladene Atmosphäre!

Was den Tag noch so besonders machte, war die Anwesenheit der älteren Kindern, die früher die Schule in Manga Bajada besuchten und Dank einer Patenschaft heute weiter in der Sekundarstufe studieren können. Dafür müssen sie allerdings von zu Hause ausziehen, und kommen nur für die Sommerferien zwischen Dezember und März nach Manga Bajada. Für den 25. Geburtstag von Manga Bajada sind aber fast alle gekommen, sogar die Exschüler, die mittlerweile in einer anderen Provinz an der Uni studieren! Diese Jugendlichen sind der wahre Stolz der Schule und der Gemeinschaft, denn sie gelten als Beispiel dafür, dass es möglich ist Ziele zu erreichen, von denen man vielleicht niemals geträumt hätte. An dieser Stelle möchten wir uns bei allen unseren Paten, die dieses Projekt ermöglichen, im Auftrag der Gemeinschaft Manga Bajada herzlich bedanken! Mit Euer Hilfsbereitschaft ward Ihr in unseren Herzen bei dieser wunderschönen Feier dabei!

Ana Julia Rosales – Buenos Aires, Argentinien

Share Button

Wir freuen uns auf Ihre Kommentare

Der Autor:

Viventura Reisen

viventura
viventura ist dein Spezialist für Rundreisen in Südamerika und bietet innovative Abenteuerreisen zu einem top Preis-Leistungs-Verhältnis. Dank einem Direktvertrieb und den exklusiven Büros vor ... weiterlesen

Folgen Sie uns!

Suche

Unsere bestbewertete Reise:

Chile Patagonien Argentinien

Tweets von @viventura_de

viComfort

Chile Patagonien Argentinien

19 Tage, inkl. Flüge
von Wüsten und Gletschern
  • Atacama Wüste inkl. El Tatio Geysir
  • Santiago de Chile & Valparaiso
  • Buenos Aires inkl. Tangoshow
  • Ushuaia & Feuerland

ab 4499 EUR