Südamerika Reisen mit viventura
030 6167558-0

wochentags 9-22 Uhr
Sprechen Sie mit einem Spezialisten

5 Gründe ans Ende der Welt zu reisen

0 Flares 0 Flares ×

Das Kap Hoorn ist als der südlichste Punkt Südamerikas bekannt. Hier trifft der Pazifik auf den Atlantik. Er liegt auf der Ilsa Horno, der südlichsten Insel der Wollaston-Inseln, einer Gruppe von kleinen Inseln mit Steilfelsen umgeben von Meer und Eisbergen. Es ist bekannt als das Ende der Welt.  Es ist kalt, es ist sehr windig, manchmal gibt es Orkane, die mit 160 km/h über das Meer ziehen.

1.-Die Natur hier ist in ihrer reinsten Form vorhanden, das Gebiet ist seit 1945 ein Nationalpark und UNESCO hat diesen Ort in 2005 zu einem Welt-Biosphärenreservat deklariert. Die Region nördlich des Kap Hoorns ist geprägt vom Sub-Artikschen Klima.

2.-Im Nationalpark des Kap Hoorns gibt ein einzigartiges Ökosystem, dass durch Gletscher, Fjorde und Buchten mit immergr¸nen Laubbäumen, Wäldern und Polsterpflanzen gezeichnet ist. Das Meeresgebiet, das dieses Gebiet umgibt, enthält eine Vielzahl von Meeressäugetieren: Seeleoparden, Mähnenrobben, Südliche See-Elefanten, Weiflbauchdelfine, Peale-Delfine, Killer Wale und Pinguine können hier beobachtet werden.

3.-Das Kap Hoorn wurde 1616 vom niederländischen Seefahrer Willem Shouten entdeckt und nach seiner Heimatstadt benannt. Die Engländer behaupten jedoch, dass der Englische Entdecker Francis Drake die Meeresstrafle schon 30 Jahre vorher entdeckt hätte, es jedoch geheim gehalten wurde um weiterhin alle Schiffe durch die Magellanstrafle zu lotsen.

4.-Die einzigen Bewohner der fast immer grünen Isla Hornos ist die Familie, die den Leuchtturm betreibt. Es gibt eine Wohnhaus,  ein Vorratsgebäude und eine Kapelle, um die Familie zu versorgen.

5.-Die Meerestrafle die den Atlantik mit dem Pazifik verbindet ist als die gefährlichste und schwierigste Seeroute der Welt bekannt. Insbesondere für Segelschiffe ist die Gefahr hoch zu kentern, da das kalte Wetter, Regen fast 280 Tage im Jahr und Winde in Orkanstärke, die Segel und Tauwerk gefrieren lassen. Ein anderer Grund ist das sogenannte „falsche Kap Hoorn“ das 56 km nordwestlich des richtigen Kap Hoorn liegt, das Segler die aus dem Pazifik kamen, direkt auf die Wollaston-Inseln zusegelten. Um die 800 Schiffe sollen bei Kap Hoorn Schiffbruch erlitten haben ñ damit ist vor dem Kap Hoorn der grˆflte Schiffsfriedhof der Welt. Seit 1992 gibt es auf der Ilsa Hornos ein Denkmal und eine Albatrosskulptur im Andenken an die vielen gescheiterten Segler.

Falls sie das ihr Interesse geweckt hat das Kap Hoorn mit eigenen Augen zu sehen, von einem Schiff aus das den Winden trotzen kann, dann haben sie die Möglichkeit mit einer viComfort Patagonien Reise an Bord der Stella Australis.

Fotos:  1.-Aah-Yeah-Flickr, 2.-Cruceros Australis-Flickr

Autor: Frederikke Bang

Share Button

Wir freuen uns auf Ihre Kommentare

Der Autor:

Viventura Reisen

viventura
viventura ist dein Spezialist für Rundreisen in Südamerika und bietet innovative Abenteuerreisen zu einem top Preis-Leistungs-Verhältnis. Dank einem Direktvertrieb und den exklusiven Büros vor ... weiterlesen

Folgen Sie uns!

Suche

Unsere bestbewertete Reise:

Peru Bolivien Chile

Tweets von @viventura_de

viComfort

Chile Patagonien Argentinien

19 Tage, inkl. Flüge
von Wüsten und Gletschern
  • Atacama Wüste inkl. El Tatio Geysir
  • Santiago de Chile & Valparaiso
  • Buenos Aires inkl. Tangoshow
  • Ushuaia & Feuerland

ab 4499 EUR