Südamerika Reisen mit viventura
030 6167558-0

wochentags 9-22 Uhr
Sprechen Sie mit einem Spezialisten

Chiles Wirtschaft – Fels in der Brandung

0 Flares 0 Flares ×

Das Weltwirtschaftsforum bewertet Chile als die beste Volkswirtschaft in Lateinamerika. Bereits in den 70er Jahren der Militärherrschaft Pinochets orientierte sich Chile an einer Wirtschaft, die auf private Investitionen und Wettbewerb setzt. Die konsequente Weiterverfolgung dieses privatwirtschaftlichen Ansatzes führte in den 90er Jahren zu einem steten Wachstum. 1998 brach Chiles Wirtschaft wie in vielen anderen Ländern durch den Einfluss der Asienkrise ein und stagnierte in den folgenden Jahren bei immerhin noch 3 % Wachstumsrate. Die ökonomischen Krisen in Argentinien und Brasilien haben Chile nicht wesentlich schwächen können, da kontinuierliche Investitionen in Bildung und Infrastruktur das Land relativ stabil halten. Seit 2004 wächst Chiles Wirtschaft wieder und auch für die nächsten Jahre wird ein gute Entwicklung prognostiziert. Die Arbeitslosigkeit beginnt zu sinken und die (Real-)Löhne steigen. Die Regierung hat ein Haushaltsüberschuss und der chilenische Peso gewinnt an Wert gegenüber dem Dollar. Chile wird zu Recht als „Fels in der Brandung“ auf dem südamerikanischen Kontinent bezeichnet.

Vor allem durch die zahlreichen Freihandelsabkommen, die Chile in den letzten Jahren mit anderen Staaten geschlossen hat, steigt der Export von chilenischen Gütern. Am 01. Februar 2003 trat das Assoziierungsabkommen zwischen Chile und der EU in Kraft. Das bilaterale Abkommen erleichtert den freien Warenverkehr und reduziert die Zölle für chilenische Exportprodukte, geht aber auch einher mit Einfuhrbeschränkungen. Chile musste sich beispielsweise verpflichten, auf europäische Weinbezeichnungen wie „Bordeaux“ und „Champagne“ zu verzichten. Im Gegenzug dazu darf chilenischer Wein jetzt zollfrei in die EU exportiert werden. Daneben werden auch Kooperationen in der Wissenschaft und im Bereich Menschenrechte, Sicherheits- und Außenpolitik gefördert. Nach dem Inkrafttreten des Freihandelsabkommen nahm der Handel mit der EU stark zu.

Chile hat weitere Freihandelsabkommen mit Mexiko, Kanada, Südkorea und den USA. Für die Vereinigten Staaten hat das Abkommen mit Chile eine große Bedeutung als Tor zur weiteren Erschließung des lateinamerikanischen Kontinents als Handelspartner. Heute exportiert die USA bereits mehr Produkte nach Venezuela, Argentinien oder Chile als nach Russland. Am 1. Dezember 2004 wird das Freihandelsabkommen zwischen Chile und der EFTA (Schweiz, Norwegen, Island, Liechtenstein) in Kraft treten. Chile ist weiterhin Mitglied der Asiatisch-Pazifischen Wirtschaftskooperation (APEC), die sich zum Ziel gesetzt hat, im Pazifik eine Freihandelszone zu errichten. Mehr als die Hälfte des Bruttoinlandsproduktes Chiles werden heute durch den Außenhandel erwirtschaftet. In den 70er Jahren war Chile noch von seinem Hauptexportprodukt Kupfer abhängig. Heute dagegen exportiert Chile neben Kupfer Holzprodukte (Zellulose), Fisch (Lachs), Wein, Obst und Gemüse nach Asien, Europa und die USA.

Doch auch auf dem südamerikanischen Markt ist Chile ein wichtiger Exporteur und Handelspartner. Seit 1996 ist Chile assoziiertes Mitglied des Mercosur – Mercado Comun del Sur (gemeinsamer Markt des Südens). Ziel des Wirtschaftsbündnisses zwischen Paraguay, Uruguay, Argentinien und Brasilien ist es, einen gemeinsamen Binnenmarkt mit zollfreiem Warenverkehr zu ermöglichen und einen gemeinsamen Außenzoll für den Handel mit Drittstaaten oder Staatengruppen (z.B. EU) festzulegen. Den gemeinsamen Außenzoll des Mercosur hat Chile nicht übernommen, da es über günstigere Vereinbarungen mit den Handelspartnern in Europa, Asien und den USA verfügt.

Quellen und weitere Infos unter:
http://de.wikipedia.org

www.pfalz.ihk24.de

Conny Posern – Berlin

Share Button

Wir freuen uns auf Ihre Kommentare

Der Autor:

Viventura Reisen

viventura
viventura ist dein Spezialist für Rundreisen in Südamerika und bietet innovative Abenteuerreisen zu einem top Preis-Leistungs-Verhältnis. Dank einem Direktvertrieb und den exklusiven Büros vor ... weiterlesen

Folgen Sie uns!

Suche

Unsere bestbewertete Reise:

Chile

Tweets von @viventura_de

viComfort

Chile Patagonien Argentinien

19 Tage, inkl. Flüge
von Wüsten und Gletschern
  • Atacama Wüste inkl. El Tatio Geysir
  • Santiago de Chile & Valparaiso
  • Buenos Aires inkl. Tangoshow
  • Ushuaia & Feuerland

ab 4499 EUR