Südamerika Reisen mit viventura
030 6167558-0

wochentags 9-22 Uhr
Sprechen Sie mit einem Spezialisten

Polylepiswälder in Ecuador – Urwald, den es zu retten gilt

0 Flares 0 Flares ×

Die Polylepiswälder stellen eine unglaublich artenreiche Landschaftszone in Flora und Fauna dar. Sie sind auch als Papierbäume oder Colorado bekannt. In Ecuador gibt es bereits viele Reservate, die sich dem Schutz und der Aufforstung dieses besonderen Urwaldes gewidmet haben.

Entstanden sind diese Wälder vor zwei bis vier Millionen Jahren – in der Pleistozänzeit – durch einen Gletscher. Sie bilden eine Hochlandregion (auf ca. 3400 bis 3900 Metern) mit einer reichhaltigen Vegetation. Diese Wälder wirken besonders alt und verworren, da sie über und über mit Moosen, Orchideen und Bromelien bedeckt sind. So bieten die Polylepiswälder eine ganz besondere Szenerie.

Eine Besonderheit dieser Wälder ist die Mönchspflanze (Frailejon). Das Frailejon gehört zur Familie der Margeriten, das bis zu acht Meter hoch werden kann. Außerdem hat man in dieser Region die Möglichkeit Kolibris und Gürteltiere zu beobachten.

Die Polylepiswälder samt der Mönchspflanzen können auf unserer Tour durch die nördlichen Anden Ecuadors erkundet werden:
www.ecuador-erlebnisreisen.de/viactive_anden-nord

Susann Schwachenwalde – Quito, Ecuador

Share Button

Wir freuen uns auf Ihre Kommentare

Der Autor:

Viventura Reisen

viventura
viventura ist dein Spezialist für Rundreisen in Südamerika und bietet innovative Abenteuerreisen zu einem top Preis-Leistungs-Verhältnis. Dank einem Direktvertrieb und den exklusiven Büros vor ... weiterlesen

Folgen Sie uns!

Suche

Unsere bestbewertete Reise:

Peru Ecuador Galapagos

Tweets von @viventura_de

viComfort

Ecuador Galapagos 2017

20 Tage, inkl. Flüge
Kolonialstädte, Andenmärkte & Galapagos intensiv
  • 9 Tage Galapagos auf 5 Inseln
  • Weltkulturerbestädte Quito & Cuenca
  • Humboldts Straße der Vulkane
  • Zugfahrt zur Teufelsnase

ab 4399 EUR