Südamerika Reisen mit viventura
030 6167558-0

wochentags 9-22 Uhr
Sprechen Sie mit einem Spezialisten

CD des Monats – Favela Chic Postonove

0 Flares 0 Flares ×

Die Restobar und Discoteca „Favela Chic“ ist mittlerweile eine feste Instanz im Pariser Nachtleben. Mit ihrem hippen brasilianisch-bohemischen Favela Charme und ganz nach ihrem eigenen Konzept „Desordem e Progresso“, zieht sie die unterschiedlichsten Menschen, von tanzwütigen Models bis zu Bier schlürfenden Studenten, an. Der Club ist nicht zuletzt aufgrund seiner wilden Mischung aus traditionellen Sambaklängen, Hip Hop und Funk Carioca bereits so erfolgreich, dass die Macher nach nur wenigen jedoch furiosen Testpartys im multikulturellen London beschlossen, dort ebenfalls eine Dependanz zu eröffnen. Da kann man in Berlin nur neidisch werden! Auf den Partys wird zwar nicht ganz so freizügig wie auf einem Baile Funk in Rio getanzt, dafür sorgt die etwas schrottige Klimaanlage gepaart mit dem Duft brasilianischer Snacks erst für stetigen Flüssigkeits- und somit Caipibedarf, was wiederum zusammen mit den eingängigen Beats für authentisch tropisch-schwüle Atmosphäre sorgt..

Aber nun zurück zur Musik! Vor einigen Jahren haben die Clubbesitzer eine eigene Produktionsfirma namens „Flu Fla Prod.“ gegründet und brasilianische Künstler wie Seu Jorge (in Deutschland bekannt als „Löckchen“ aus dem Kinofilm „City of God“) unter Vertrag genommen. Auf den Compilations sind zeitgenössische Sambistas wie er, sowie Altstars aus den 70ern – z.B. Wilson Simonal, Jorge Ben oder Beth Carvalho – ebenso vertreten, wie der auf Samba-Hip-Hop rappende Marcelo D2 von Planet Hemp oder der quirlige Batutinha DJ – ein Star des Funk Carioca, der ungezügelten Version vom Miami Bass aus Rio de Janeiro. Zudem findet man auf den drei Cd’s poppige Songs aus den 60ern, wie beispielsweise den Waschfrauenhit von Sydney Magal, aber eben auch Forró-Klassiker von Trio Nordestino. Bei der Vielzahl von Stilen und Mischungen gilt: Einfach anhören! Noch in diesem Jahr soll bereits die vierte CD der Serie Favela Chic Postonove erscheinen. Bleibt abzuwarten ob das hohe Niveau gehalten werden kann. Auf der Webseite http://www.favelachic.com gibt es ausführliche Infos zu allen Künstlern, die auf den CD’s vertreten sind – und natürlich zu den zukünftigen Partys.

Ein kleiner Tip zum Schluss: Wer seine Sehnsucht nach Brasilien stillen möchte und keine Zeit oder Geld hat, den Ozean zu überqueren, kann in die charmante Hauptstadt unseres Nachbarlandes Frankreich reisen, die dieses Jahr im Rahmen des Brasilianischen Jahres – „L’Année du Brésil en France“ – mit zahlreichen Partys, Konzerten, Ausstellungen und weiteren Kulturveranstaltungen noch mehr denn je verführt.

Mathias Malzbender – Rio de Janeiro, Brasilien

Share Button

Wir freuen uns auf Ihre Kommentare

Der Autor:

Viventura Reisen

viventura
viventura ist dein Spezialist für Rundreisen in Südamerika und bietet innovative Abenteuerreisen zu einem top Preis-Leistungs-Verhältnis. Dank einem Direktvertrieb und den exklusiven Büros vor ... weiterlesen

Folgen Sie uns!

Suche

Unsere bestbewertete Reise:

Peru Bolivien Chile

Tweets von @viventura_de

viComfort

Chile Patagonien Argentinien

19 Tage, inkl. Flüge
von Wüsten und Gletschern
  • Atacama Wüste inkl. El Tatio Geysir
  • Santiago de Chile & Valparaiso
  • Buenos Aires inkl. Tangoshow
  • Ushuaia & Feuerland

ab 4499 EUR