Südamerika Reisen mit viventura
030 6167558-0

wochentags 9-22 Uhr
Sprechen Sie mit einem Spezialisten

Inkatrail: Durchführung nur bei frühzeitiger Buchung

0 Flares 0 Flares ×

Der Inkatrail ist sicherlich eines der Highlights für viele Peru-Besucher. Daher ist es aus der Sicht vieler individuell Reisender bedauerlich, dass die Durchführung der Wanderung von den peruanischen Behörden von Monat zu Monat komplizierter wird. Betroffen sind auch zahlreiche viventura Teilnehmer.

Seit 2003 haben sich die Regeln ständig verschärft. Die Behörden möchten mit den Reglementierungen eine Überbeanspruchung des Weges vermeiden und mit einem Rahmenwerk dafür sorgen, dass die Reiseveranstalter verantwortlich mit der Durchführung des Inkatrails umgehen. Dazu gehören maximale Gruppengrößen von 16 Personen pro Reiseguide, Träger, die nicht mehr als 20 kg tragen dürfen und eine maximale Tageskapazität von 500 Personen (davon ca. 300 Touristen und 200 Träger, Reiseleiter und lokale Guides). Reichte im letzten Jahr für die Reservierung noch der Name, so kann nunmehr nur noch mit genauer Passnummer reserviert werden. Einmal gekaufte Wanderberechtigungen können nicht auf Dritte übertragen werden und verfallen ohne Rückerstattung bei Nichtbenutzung. Die Reisepässe werden auf der Wanderung mehrmals überprüft, so dass bei einer falschen Passnummer der Eintritt verwehrt wird.

Die ca. 300 Wanderer, die ein Ticket ergattern, können sich glücklich schätzen. Damit wir all unseren Reisenden eine Teilnahme am Inkatrail ermöglichen können, benötigen wir deshalb unbedingt die Reisepassnummer. Nur bei Buchungen von bis zu 10 Wochen vor Reiseantritt stehen die Chancen gut einen Platz reservieren zu können. Bei kurzfristigeren Buchungen versuchen wir zwar unser Bestes, können oft aber leider keine Wanderberechtigungen mehr besorgen. Für die Hochsaison sieht es noch schlimmer aus, – bereits jetzt sind nahezu alle Tage bis Mitte September ausgebucht und keine Reservierungen des Inkatrails mehr möglich! Für Teilnehmer die bereits eine Tour bei uns gebucht haben konnten wir allerdings bis auf wenige Ausnahmen eine Wanderberechtigung besorgen.

Für Kurzfristbucher haben wir zwei Alternativen ausgearbeitet, die auch sehr reizvoll sind und sogar kurzfristig durchgeführt werden können:

Alternative zum 4-tägigen Inkatrail:
www.peru-erlebnisreisen.de/viactive/zusatzmodul-detail_sID-495.php

Alternative zum 2-tägigen Inkatrail:
www.peru-erlebnisreisen.de/viactive/zusatzmodul-detail_sID-511.php

Yngrid Riveros – Arequipa, Peru

Share Button

Wir freuen uns auf Ihre Kommentare

Der Autor:

Viventura Reisen

viventura
viventura ist dein Spezialist für Rundreisen in Südamerika und bietet innovative Abenteuerreisen zu einem top Preis-Leistungs-Verhältnis. Dank einem Direktvertrieb und den exklusiven Büros vor ... weiterlesen

Folgen Sie uns!

Suche

Unsere bestbewertete Reise:

Ecuador Galapagos 2016

Tweets von @viventura_de

viComfort

Chile Patagonien Argentinien

19 Tage, inkl. Flüge
von Wüsten und Gletschern
  • Atacama Wüste inkl. El Tatio Geysir
  • Santiago de Chile & Valparaiso
  • Buenos Aires inkl. Tangoshow
  • Ushuaia & Feuerland

ab 4499 EUR