Südamerika Reisen mit viventura
030 6167558-0

wochentags 9-22 Uhr
Sprechen Sie mit einem Spezialisten

Spuckendes Lama – mit dem Bus durch Buenos Aires

0 Flares 0 Flares ×

Was machst du, wenn du dich nach Mitternacht von einer fiesta auf den Heimweg begeben möchtest und auf grund der Entfernung es nahezu unmöglich ist zu Fuß zu gehen? Die subte (U-Bahn) hat längst ihre Tore geschlossen und trotz der relativ günstigen Preise möchtest du auch nicht ständig das Taxi nehmen. Was bleibt sind die colectivos (städtischen Busse).

…die Idee ist gut, die Umsetzung jedoch könnte ein wenig schwierig werden. Denn um diese Tageszeit fahren die colectivos quasi nur noch stündlich und das Warten ist unumgänglich. Hoffen sollte man stattdessen darauf, dass es nicht regnet und allzu kalt ist, wind- und wettergeschützte Wartehäuschen findet man kaum. Tagsüber fahren sie zwar regelmässiger, trotzdem kommt es nicht selten vor, dass man seine Verabredungen verschieben oder gar absagen muss, wenn man sich auf die Nutzung der Busse in Argentiniens Hauptstadt einlässt.

Ebensowenig gibt es einen Fahrplan mit festen Abfahrtszeiten. Was es sicher gibt, ist ein Plan, wann welcher Bus am frühen Morgen von welcher Endstation abfährt – alles andere sollte man dem Schicksal überlassen. Dabei kann es vorkommen, dass, nachdem man eine geschlagene Stunde auf den Bus gewartet hat, gleich zwei oder drei im Gefolge kommen. Oder ebenfalls, dass ein colectivo einen anderen der gleichen Linie überholt. Man sollte stets damit rechnen, Teil dieses chaotisch-funktionierenden Bussystems zu werden.

Die porteños (Einwohner von Buenos Aires) jedenfalls kommen mit dem System klar. Fragt man jemanden, wie man zu einer Straße gelangt, welche sich am anderen Ende der Stadt befindet, bekommt man in der Regel diverse Buslinien und Straßennamen genannt. Man muss sich nur erst einmal daran gewöhnen.

Gesagt sei, dass sich jeder sein eigenes Bild machen sollte. Denn nichtsdestotrotz lohnt es sich absolut, auf dieses Fortbewegungsmittel zurückzugreifen und so Eindrücke vom Leben in den Straßen dieser wunderschönen Stadt zu bekommen. An Stoff für nette Anekdoten wird es niemals fehlen, auf geht’s nach Buenos Aires!

Fabián J. Rudolph – Buenos Aires, Argentinien

Share Button

Wir freuen uns auf Ihre Kommentare

Der Autor:

Viventura Reisen

viventura
viventura ist dein Spezialist für Rundreisen in Südamerika und bietet innovative Abenteuerreisen zu einem top Preis-Leistungs-Verhältnis. Dank einem Direktvertrieb und den exklusiven Büros vor ... weiterlesen

Folgen Sie uns!

Suche

Unsere bestbewertete Reise:

Chile Patagonien Argentinien

Tweets von @viventura_de

viComfort

Chile Patagonien Argentinien

19 Tage, inkl. Flüge
von Wüsten und Gletschern
  • Atacama Wüste inkl. El Tatio Geysir
  • Santiago de Chile & Valparaiso
  • Buenos Aires inkl. Tangoshow
  • Ushuaia & Feuerland

ab 4499 EUR