Südamerika Reisen mit viventura
030 6167558-0

wochentags 9-22 Uhr
Sprechen Sie mit einem Spezialisten

Ab sofort gibt es in Argentinien zwei Zeitzonen

20. Okt 2008Allgemein 0 Kommentare

0 Flares 0 Flares ×

SAF#2
In Argentinien wurden in der Nacht vom Samstag zum Sonntag (18./19. 10.) die Uhren um eine Stunde vorgestellt. Die Umstellung auf die Sommerzeit brachte es allerdings mit sich, dass im Land nun zum ersten Mal zwei Zeitzonen herrschen. Die Regierungen der Provinzen Catamarca, Jujuy, La Rioja, Mendoza, Salta, San Juan, San Luis, La Pampa, Neuquén, Río Negro, Chubut, Santa Cruz, Tierra del Fuego, Antártida e Islas del Atlántico Sur hatten sich geweigert, die Zeitumstellung zu vollziehen. Am Freitag kam die Zentralregierung des Landes dem Wunsch der aufgezählten Provinzen nach und befreite diese von der Verpflichtung zur Zeitumstellung.

Die genannten Provinzen liegen allesamt im Westen bzw. im Süden des Landes. Wer nun beispielsweise von Buenos Aires aus in diese Regionen reisen möchte, der muss ab sofort die Uhr um eine Stunde zurückstellen. Dies gilt allerdings nur bis zum 15. März 2009, dann nämlich werden die Uhren in den Zentral- und Ostprovinzen wieder auf Winterzeit gestellt.

Der Zeitunterschied zwischen Buenos Aires und Deutschland beträgt momentan vier Stunden. Ab dem 26. Oktober, wenn auch in Deutschland die Uhren umgestellt werden und die Winterzeit beginnt, sind es dann nur noch drei. Wie in Deutschland ist auch in Argentinien der mögliche Nutzen der Zeitumstellung umstritten. Bringt das Hin und Her wirklich was?

Creative Commons License photo credit: Roby Ferrari

Share Button

Wir freuen uns auf Ihre Kommentare

Folgen Sie uns!

Suche

Tweets von @viventura_de