Ausbruch des Vulkan Cotopaxi: Aktuelle Reisehinweise

Von viventura s 18.08.15 12:29

(Letztes Update 18.08.15, 09:00 Uhr)

Seit 1877 war er friedlich, nun kam es wieder zu einem Ausbruch des Vulkan Cotopaxi: Seit Freitag, 14. August 2015 rumort der Berg in der Nähe der ecuadorianischen Hauptstadt Quito und stößt eine acht Kilometer hohe Aschewolke aus. Für die Reisenden in der Region besteht jedoch zur Zeit keine Gefahr und kein Grund zur Besorgnis.

Die wichtigsten Informationen auf einen Blick:

  1. Alle Flughäfen funktionieren normal
  2. Betroffene Region: Lediglich der Nationalpark Cotopaxi. Hierhin darf nicht gereist werden. Der Nationalpark ist inzwischen für Besucher geschlossen.
  3. Alle Straßen sind frei und können befahren werden.
  4. Die regierungskritischen Demonstrationen der letzten Woche sind vorüber. Dennoch sind unsere Reiseleiter zu Vorsicht und Meidung kritischer Situationen aufgefordert.
  5. Wir kontaktieren Sie persönlich, sollte sich aufgrund des Ausbruchs an Ihrem Reiseablauf etwas ändern (etwa der Besuch des Nationalparks)

Wir können daher alle Reisen guten Gewissens durchführen und halten Sie auf dem Laufenden, sollte sich die Lage verändern. Selbstverständlich stehen wir in ständigem Kontakt mit unserem Büro in Quito, das uns mit neuesten Informationen versorgt.

Hier ein paar schöne Bilder des beeindruckenden Naturspektakels: https://www.flickr.com/photos/coordinacionseguridadecuador/sets/72157657373794816/ und hier die schönsten Fotos der SPIEGEL-Fotoshow vom 17. Aug 2015

Die ersten Bilder des Ausbruchs. Quelle: DPA/Spiegel

Santa Rita am 15. August: Anwohner mussten ihren Ort verlassen, aus Sorge um eine größere Eruption. Quelle: DPA/Spiegel

Ausbruch am Wochenende (Bild vom 14. August): Bis zu fünf Kilometer hoch türmte sich die Aschewolke des Cotopaxi. Quelle: DPA/Spiegel

 

Haben Sie noch Fragen zum Ausbruch des Cotopaxi oder unseren Ecuador-Reisen? Wir freuen uns über Ihren Ihren Anruf: +49 30 6167 558 0

Tags: Cotopaxi, Ecuador, News, Reisehinweis, Reportagen, Ausbruch, Vulkan

Share
Weitere Artikel

Abonnieren