Brasiliens letzte Ureinwohner

Von Benno 31.03.14 23:26

Erstmals sind in Brasilien Fotos eines bisher unerforschten und fernab der Zivilisation an der Grenze zu Peru lebenden indigenen Stamms veröffentlicht worden. Dieser gehört zu den letzten der schätzungsweise noch 70 unerforschten Stämmen, die tief im Amazonas-Dschungel wohnen.

Die kürzlich von Reuters freigegebenen Aufnahmen stammen aus dem Jahr 2011 und zeigen einen Stamm, der wie Antropologen einschätzen, bisher noch keinerlei Kontakt zur "Zivilisation" hatte. Mit Satellitenhilfe war der Eingeborenenstamm in Brasilien nahe der peruanischen Grenze entdeckt worden.

Die Bilder, die auf den 25. März 2011 datiert werden, zeigen die Reaktion auf ein Flugzeug, das in niedriger Höhe eine Hütte überfliegt. Klar ist zu erkennen, wie fünf Männer mit Pfeil und Bogen auf das unbekannte Flugobjekt zielen.

Brasiliens letzte Ureinwohner? - (c) Reuters © REUTERS Lunae Parracho

Brasiliens letzte Ureinwohner? - (c) Reuters © REUTERS Lunae Parracho

Brasiliens letzte Ureinwohner? - (c) Reuters © REUTERS Lunae Parracho

Brasiliens letzte Ureinwohner? - (c) Reuters © REUTERS Lunae Parracho

 

Den ganzen Artikel und mehr Informationen über den Stamm, der vielleicht Brasiliens letzte Ureinwohner darstellt, finden Sie unter: http://actualidad.rt.com/sociedad/view/123817-fotos-tribu-contactar-brasil.

 

Wie viele Stämme glauben Sie gibt es noch, die noch nie mit unserer modernen "Zivilisation" in Kontakt gekommen sind? Würden Sie gerne mit den Eingeborenen tauschen?

Tags: News, Reportagen, Brasilien

Teilen
Weitere Artikel

Abonnieren