Südamerika Reisen mit viventura
030 6167558-0

wochentags 9-22 Uhr
Sprechen Sie mit einem Spezialisten

Castro erstmals in Venezuela

0 Flares 0 Flares ×

Die erste Auslandsreise von Kubas Staatschef Raul Castro führte ihn nach Venezuela. Hier wurde er vom linksgerichteten Staatsoberhaupt Venzuelas, Hugo Chavez in Caracas empfangen. Da Venezuela der wichtigste Handeslpartner Kubas ist, war dies nun auch das erste offizielle Reiseziel des 77-Jährigen. Castro wird einen Kranz am Grab des südamerikanischen Unabhängikeitskämpfers Simon Bolivar ablegen und sich mit Diplomaten treffen. Morgen begeben sich die beiden Präsidenten auf den Weg nach Brasilien, um am Gipfeltreffen der Länder Lateinamerikas und der Karibik
teilzunehmen.

In einer Rede hatte Chávez dem Besuch Castros „die gleiche Bedeutung“ beigemessen, wie der seines älteren Bruders Fidel, der am 1. Januar 1959 – wenige Tage nach der kubanischen Revolution – nach Venezuela gereist war.

Kuba und Venezuela sind seit jeher enge Verbündete. Nach der Wirtschaftskrise in Kuba aufgrund des Zusammenbruchs der Sowjetunion in den 90er Jahren, hat das ölreiche Venezuela unter die Arme gegriffen. Das Volumen der bilateralen Wirtschaftsprojekte hat mittlerweile rund 3,6 Milliarden US-Dollar erreicht. Täglich werden rund 100.000 Barrel Erdöl zu Vorzugsbedingungen auf die Insel geliefert. Mehr als 30.000 Kubaner leben und arbeiten in Venezuela.

Share Button

Wir freuen uns auf Ihre Kommentare

Der Autor:

Viventura Reisen

viventura
viventura ist dein Spezialist für Rundreisen in Südamerika und bietet innovative Abenteuerreisen zu einem top Preis-Leistungs-Verhältnis. Dank einem Direktvertrieb und den exklusiven Büros vor ... weiterlesen

Folgen Sie uns!

Suche

Unsere bestbewertete Reise:

Venezuela

Tweets von @viventura_de

viExplorer

Venezuela

22 Tage,
Mehrtägige Bootstour zum Salto Angel
  • Inklusive: Rundflug über Salto Angel
  • Tierwelt Llanos: Kaimane & Anacondas
  • Orinoco Delta & Karibikstrände
  • Mehrtägige Einbaumtour

ab 1899 EUR