Südamerika Reisen mit viventura
030 6167558-0

wochentags 9-22 Uhr
Sprechen Sie mit einem Spezialisten

Venezuela: Chavez‘ Wiederwahlpläne

0 Flares 0 Flares ×

Venezuelas Präsident Hugo Chavez hat bei dem Ziel die begrenzte Wiederwahl abzuschaffen einen ersten Erfolg erzielt. In der Nationalversammlung, in der die Anhänger Chavez‘ die Mehrheit besitzen, wurde seinem Antrag für ein Referendum stattgegeben. Eine weitere Abstimmung in einer weiteren Lesung ist für Januar geplant. Bei erfolgreichem Abschluss kann das Referendum dann schon im März stattfinden.

Der linksgerichtete Chavez hatte seine Pläne damit begründet, dass er mehr Zeit bräuchte, um eine sozialistische Wirtschaft aufzubauen. Daher wolle er das Machtzepter noch bis 2019 in der Hand halten. Nach der jetzigen Gesetzgebung ist nur eine einmalige Wiederwahl erlaubt und seine zweite Amtszeit würde so 2012 auslaufen. Das venezolanische Volk hatte allerdings schon im vergangenen Jahr eine von Chavez befürwortete Verfassungsänderung bei einer Wahl abgelehnt, die ihm eine unbegrenzte Wiederwahl ermöglicht hätte.

Share Button

6 Antworten auf “Venezuela: Chavez‘ Wiederwahlpläne”

  1. Thomas sagt:

    Und wenn das Volk die Verfassungsänderung trotz aller Manipulation, Bestechung und Einschüchterung wieder ablehnt, wird Chavez schon eine Möglichkeit finden, am demokratischen Prozeß vorbei zu seinen Wiederwahlchancen zu kommen.

  2. Alexander sagt:

    Guten Tag,
    Ich bin sowas von stolz darauf, dass endlich ein MANN sein Name ist Chavez, auf dieser Mannlosen Planet doch existiert. einer der die tatsachen mit Zwei offenen Augen seht.
    Chavez ist Wahrlich Gottes Sohn.

    Bitte stellen sie diesen Großartigen mann mein bestes Grüß.

    Ich Liebe Venezuela, ich Liebe euch ich bib stolz auf President Chavez.

    Gott beschütze Ihn, und Venezuela, und alle die Ihn respektieren und Lieben.

    Ciao

    Alexander

  3. Hallo Freunde venezuela`s,

    die angebotene Rundreise ist super- ich habe sie unter unten angegebenen Buchempfehlung mit Bildern dokumentiert.

    Genauso findet ihr ein sozialkritisches Bild meinerseits mit Herrn Chavez, welches auch zu den oben genannten Beitrag passt.

    MfG Mario aus Merseburg

    mario schmidt empfiehlt Ihnen ´Venezuela – Sozialismus oder Tod !´ von Schmidt, Mario.

    Diesen Artikel finden Sie bei buecher.de unter folgender Adresse:
    http://www.buecher.de/25697994

    Wir wünschen Ihnen viel Spaß mit dieser Empfehlung

  4. Henry sagt:

    liebe leute,
    es ist unglaublich wie naif man mit kriminellen staatsmännern heutzutage umgeht. Nicht vergessen das chavez 2 mal versuchte in venezuela eine demokratisch gewählte regierung zu stürzen. Chavez ist ein mörder. Populist und antidemokrat der feinsten sorte. Sobald die opposition auch nur eine kleine Bewegung macht schickt er seine bewaffneten trupps los um diese einzuschüchtern.
    wenn ich sehe das ex direktoren des wahlkomitees heute bürgermeister oder landesregierungspräsidenten sind wird mir schlecht.
    Inm südamerikanischen expansionswahn siener Bolivarianischen revolution hat er venezuela um den eigenen wohlstand gebracht und unter anderen auch den kubanischen diktator unterstützt.Er mischt sich, mit geld das er den venezolanern verweigert, in alle südam. länder ein.
    Ich hoffe das er spätestens 2012 vom fenster ist denn sonst sehe ich es wirklich düster für so ein schönes und geliebtes land wie venezuela

  5. Rolli sagt:

    Nur zum Nachdenken:

    Einige Vorredner haben Chavez massiv kritisiert. Vielleicht sogar zu Recht. Aber: Er ist demokratisch bestätigt worden. Auch unabhängige Beobachter haben keine größeren Verstöße berichtet.
    Aber wie beschreibt ihr folgendes Vorgehen:

    – Das Volk in einem Land (Frankreich) stimmt gegen den neuen EU-Vertrag. Es wird ein neues Gesetz eingeführt. Danach wird der EU-Vertrag im Parlament durchgewunken.
    – Das Volk in einem Land (Irland) stimmt gegen den neuen EU-Vertrag. Durch Politiker auf allen Ebenen (EU, DLand…) wird das Ergebnis nicht akzeptiert, sondern es werden Ausflüchte und Vertragsänderungen und Ausnahmen nachgereicht. Letztlich wird also solange gewählt, bis das gwünschte Ergebnis durchgedrückt wurde.

    Mir ist nicht klar, ob man in Europa Chavez mangelndes Demokratieverständnis vorwerfen sollte?!?

    PS: Menschenrechtsverletzungen sind aber in keinem Fall akzeptabel und wollte ich hier auch nicht zur Diskussion stellen!!!

  6. Peter Jungemann - Büroleiter Venezuela Partnerbüro sagt:

    Hallo Liebe Kommentarschreiber,
    vielen Dank für die tollen Beiträge.

    Alles Gute aus Venezuela sendet Euch

    Peter Jungemann

Wir freuen uns auf Ihre Kommentare

Der Autor:

Viventura Reisen

viventura
viventura ist dein Spezialist für Rundreisen in Südamerika und bietet innovative Abenteuerreisen zu einem top Preis-Leistungs-Verhältnis. Dank einem Direktvertrieb und den exklusiven Büros vor ... weiterlesen

Folgen Sie uns!

Suche

Unsere bestbewertete Reise:

Venezuela

Tweets von @viventura_de

viExplorer

Venezuela

22 Tage,
Mehrtägige Bootstour zum Salto Angel
  • Inklusive: Rundflug über Salto Angel
  • Tierwelt Llanos: Kaimane & Anacondas
  • Orinoco Delta & Karibikstrände
  • Mehrtägige Einbaumtour

ab 1899 EUR