Südamerika Reisen mit viventura
030 6167558-0

wochentags 9-22 Uhr
Sprechen Sie mit einem Spezialisten

Ciclopaseo jetzt wöchentlich in Quito

0 Flares 0 Flares ×

Die Idee, die Innenstädte an einigen Tagen im Monat für den Autoverkehr zu sperren, kommt ursprünglich aus Bogota, Kolumbien, von wo aus sie sich auf die anderen südamerikanischen Länder ausgebreitet hat. Seit mittlerweile 6 Jahren gibt es den Ciclopaseo nun in Ecuador. Anfangs wurde die Innenstadt Quitos einmal im Monat sonntags gesperrt, dann erfolgt die Sperrung jeden zweiten Sonntag und seit diesem Monat ist die Innenstadt jeden Sonntag von 9:00 – 15:00 Uhr nur für Radfahrer und Fussgänger freigegeben.

Für den Ciclopaseo wird in Quito eine Strecke von knapp 27 km gesperrt, die neben dem historischen Zentrum auch Teile großer Verkehrsstraßen in der Innenstadt beinhaltet. Gleichzeitig wird auch für die Sicherheit der Radfahrer und Fussgänger gesorgt: neben freiwilligen Helfern des roten Kreuzes, Verkehrspolizisten und der städtischen Polizei, findet man auch Informationsstände und Stände von Fahrradmechanikern.

Share Button

Wir freuen uns auf Ihre Kommentare

Der Autor:

Viventura Reisen

viventura
viventura ist dein Spezialist für Rundreisen in Südamerika und bietet innovative Abenteuerreisen zu einem top Preis-Leistungs-Verhältnis. Dank einem Direktvertrieb und den exklusiven Büros vor ... weiterlesen

Folgen Sie uns!

Suche

Unsere bestbewertete Reise:

Chile Patagonien Argentinien

Tweets von @viventura_de

viComfort

Chile Patagonien Argentinien

19 Tage, inkl. Flüge
von Wüsten und Gletschern
  • Atacama Wüste inkl. El Tatio Geysir
  • Santiago de Chile & Valparaiso
  • Buenos Aires inkl. Tangoshow
  • Ushuaia & Feuerland

ab 4499 EUR