Südamerika Reisen mit viventura
030 6167558-0

wochentags 9-22 Uhr
Sprechen Sie mit einem Spezialisten

Der 20. Juli in Kolumbien – Demonstrationen und Kulturveranstaltungen

0 Flares 0 Flares ×

Am kommenden Sonntag feiert Kolumbien die Unabhängigkeit von Spanien im Jahre 1810. Der Nationalfeiertag rückt aber auf Grund der Geschehnisse der letzten Wochen und Monate in den Hintergrund. Der 20. Juli wird bestimmt werden durch zahlreiche Demontrationen und kulturelle Veranstaltungen im ganzen Land.

Nach der Befreiung von Ingrid Betancourt, die ein Symbol für alle Entführten geworden ist, und 14 weiteren Geiseln aus den Händen der FARC ist die Chance so gross wie selten zuvor, einen dauerhaften Frieden in Kolumbien zu erreichen. Auch viele ausländische Regierungen und NGO´s setzen sich vermehrt für eine Lösung des Konfliktes ein. Am 20. Juli wird es daher in vielen kolumbianischen Städten zu Demonstrationen gegen die FARC kommen. Die Demonstrationen finden wie schon im Februar unter dem Motto „Colombia soy yo“ statt. Es soll daran erinnert werden, dass immernoch knapp 500 Menschen von der FARC gefangen gehalten werden. Ziel der Organisatoren ist es, die Öffentlichkeit zu erinnern, dass diese Menschen nicht vergessen werden. Mit den Demonstrationen soll ein weiteres Zeichen für den Frieden im Land gesetzt werden.

Neben den Demonstrationen wird es zahlreiche kulturelle Veranstaltungen in Kolumbien an diesem Tag geben. An über 1000 Plätzen in ganz Kolumbien werden öffentliche und kostenlose Konzerte stattfinden, ob Rock- und Popmusik, Folklore oder klassische Musik. Die verschiedenen Musikstile sollen die kulturelle Vielfalt des Landes verdeutlichen. In Bogota werden im Parque Bolivar das Nationale Sinfonieorchester und das Philamonikaorquester auftreten. Weitere grosse klassische Konzerte werden im „Centro Administrativo Municipal” in Cali, auf dem „Plaza de la Paz“ in Barranquilla und im „Parque de los Deseos” in Medellin stattfinden. Im Dreiländereck Brasilien-Kolumbien-Peru werden Carlos Vives und zahlreiche weitere populäre Musiker zu sehen sein.

Die Konzerte finden nicht ausschliesslich in Kolumbien statt. So tritt Juanes zusammen mit Miguel Bosé und Manu Chao im Paris auf. Auf dem „Plaza Mayor“ in Madrid werden Alfredo Gutiérrez, Peter Manjarrés, Choquibtown y Puerto Candelaria spielen.

Für alle Rockmusikfans wartet am Sonntagabend in Bogota noch ein besonderes Highlight. Die britische Alternative-Rockband Muse wird im „Palacio de los Deportes“ auftreten. Muse gehört zu den erfolgreichsten britischen Bands der letzten Jahre.

Share Button

Wir freuen uns auf Ihre Kommentare

Folgen Sie uns!

Suche

Unsere bestbewertete Reise:

Kolumbien 2016

Tweets von @viventura_de

viExplorer

Kolumbien 2017

21 Tage, inkl. Flüge
Top-Highlights Kolumbiens
  • Cartagena: Koloniales Schmuckstück
  • Kaffeepflücken in der Kaffeezone
  • Popayan, Tatacoa Wüste & San Agustin
  • Traumstrände im Tayrona Nationalpark

ab 3099 EUR