Südamerika Reisen mit viventura
030 6167558-0

wochentags 9-22 Uhr
Sprechen Sie mit einem Spezialisten

Mach mit! Protestaktion gegen Bohrungen im Yasuni-Regenwald von Ecuador

0 Flares 0 Flares ×

tucanWir hatten schon oftmals berichtet von dem gewagten und einmaligen Vorschlag der Regierung Ecuadors zum Schutz des tropischen Regenwaldes im Yasuni-Nationalpark: Die Regierung erklärte, die Millionen Fass Schweröl, die unter dem Regenwald lagern, nicht fördern und verkaufen zu wollen. Als Ausgleich benötige das kleine Anden- und Amazonasland jedoch die finanzielle Unterstützung der internationalen Staatengemeinschaft. Viele Staaten, unter anderem Deutschland und Spanien waren von der Idee angetan und haben finanzielle Unterstützung angekündigt.

Nun droht das Projekt zu kippen und schon im Juni sollen die Bohrungen beginnen, die täglich Fussballfelder von einzigartigem Regenwald zerstören, Familien den Zugang zu sauberem Wasser und Tieren ihren Lebensraum nehmen werden. Rettet den Regenwald e.V. ruft nun zu einer Protestaktion auf.

Und wir bitten euch: Seid dabei und macht mit! Es wird jede Stimme gebraucht!

Share Button

Eine Antwort auf “Mach mit! Protestaktion gegen Bohrungen im Yasuni-Regenwald von Ecuador”

  1. Yvonne sagt:

    Auszug aus http://www.dailynet.de/Politik/67274.php

    „..Einen großen Stellenwert in den Gesprächen nahm das ITT-Projekt des Landes ein. Die ecuadorianische Regierung ist bereit, auf die Förderung des Erdöls zugunsten des Erhalts des Regenwaldes Amazoniens zu verzichten und dadurch einen Beitrag zur Bekämpfung der Klimakatastrophe zu leisten, wenn die reichen Industrieländer dem Land die Einnahmeausfälle aus dem Verzicht der Erdölförderung erstatteten.

    Sowohl der Außenminister als auch die zuständige Ministerin für Natur und Kulturgut, Fernanda Espinoza, die zugleich Vorsitzende der Verhandlungskommission des ITT-Projektes ist, unterstrichen, das die Regierung Ecuadors das ITT-Projekt weiter konsequent fortsetzen und ein Abkommen mit den Industriestaaten erzielen will. Gregor Gysi unterrichtete die Vertreter der Regierung darüber, dass alle Fraktionen des Deutschen Bundestages das Projekt unterstützen und bereit sind, dafür auch finanzielle Mittel bereitzustellen. Darüber hinaus erörterte er mit ihnen weitere Schritte, um die Weltöffentlichkeit für diesen völlig neuen Weg des Naturerhalts im 21. Jahrhundert zu gewinnen. Die Menschheit braucht den Regenwald und kann deshalb nicht von einem eher kleinen Land verlangen, für dessen Erhalt entschädigungslos auf Einnahmen zu verzichten.

Wir freuen uns auf Ihre Kommentare

Der Autor:

Viventura Reisen

viventura
viventura ist dein Spezialist für Rundreisen in Südamerika und bietet innovative Abenteuerreisen zu einem top Preis-Leistungs-Verhältnis. Dank einem Direktvertrieb und den exklusiven Büros vor ... weiterlesen

Folgen Sie uns!

Suche

Unsere bestbewertete Reise:

Peru Ecuador Galapagos

Tweets von @viventura_de

viComfort

Ecuador Galapagos 2017

20 Tage, inkl. Flüge
Kolonialstädte, Andenmärkte & Galapagos intensiv
  • 9 Tage Galapagos auf 5 Inseln
  • Weltkulturerbestädte Quito & Cuenca
  • Humboldts Straße der Vulkane
  • Zugfahrt zur Teufelsnase

ab 4399 EUR