Südamerika Reisen mit viventura
030 6167558-0

wochentags 9-22 Uhr
Sprechen Sie mit einem Spezialisten

Kolumbien: Mach mehr aus deinem Wochenende

0 Flares 0 Flares ×

Salsaband„Feiertag!“ – Jedes Mal wenn Kalender die Nähe eines solchen verkündet, freuen sich Menschen weltweit. Ja, viele von uns planen schon ihre Freizeit über das Jahr hinaus anhand dieser Feiertage. Du auch? In Kolumbien ist es etwas anderes. Das Wort Feiertag ist bekannt, aber alle reden von „puentes“, also von Brückentagen.

Zwar sind Kolumbianer, wie viele Menschen auf dieser Welt der Meinung, dass der Kalender ruhig noch ein paar Feiertage mehr haben sollte. Doch kaum jemand in Kolumbien plant seine Freizeit über einen längeren Zeitraum anhand dieser „puentes. Denn so gut wie jeder Monat hat einen „puente“ .

Was genau ist ein „puente“?   Es ist eine sehr kolumbianische Einrichtung. Als die Feiertage noch am Kalendertag lagen auf dem sie fielen, passierte folgendes: Fiel der Feiertag beispielsweise auf einen Dienstag, dann blieben viele am Montag „krank“ zu Haus. Vielleicht auch besser so, denn in der Vorfreude auf den freien Dienstag hatten sie schon das Wochenende durchgefeiert und waren am Montag auch nicht mehr für viel zu gebrauchen. Dazu kam noch das kolumbianische Kulturgut „juernes“ . Einen Zusammen- schluss der Wörter „Jueves – Donnerstag“ und „Viernes – Freitag“, der nichts weiter legitimiert, als auch schon am Donnerstag in Wochenendstimmung zu sein. Mit allem was dazu gehört. Und wenn der Dienstag nächster Woche ein Feiertag war, dann wurde der „Juernes“ auch gewürdigt!

Sollte der Feiertag auf einem Donnerstag fallen, dann waren natürlich die Krankmeldungen am Freitag entsprechend hoch. Einzig ein Mittwoch als Feiertag barg Überraschungen, denn die Krankmeldungen konnten entweder am Montag und Dienstag in die Höhe gehen, oder am Donnerstag und Freitag. Das war so zu sagen eine demokratische Gewissensentscheidung der Leute.

salsa

Um den Menschen bei dieser Entscheidung zu helfen und – so behaupten es die Spaßverderber, die es ja immer gibt –  um der Wirtschaft zu helfen, einigte man sich darauf, alle Feiertage von ihrem ursprünglichen Kalendertag auf den sie fallen, auf den Montag zu legen, der diesem Kalendertag folgt. Somit haben Kolumbianer immer lange Wochenenden, wenn es einen Feiertag gibt. Und einen solchen gibt es pro Monat normalerweise mindestens einmal. Die einzige Frage die die Kolumbianer nun zu Beginn eines Jahres beschäftigt ist, ob es in diesem einen Monat gibt, der keinen „puente“ hat. Gibt es einen solchen, dann geht die langfristige Planung auch in Kolumbien los. Denn wie soll man sich unvorbereitet einem Monat ohne ein langes Wochenende aussetzen? Gut das es da denn „Juernes“ gibt, eine Art Joker, den man mit Freunden aus der Tasche ziehen kann.

tanzDa wir in diesem Beitrag keine Spaßverderber sein wollen, gehen wir in diesem Beitrag nicht auf die Effekte des „puentes“ auf die Wirtschaft ein. Wir wollen euch heute nur dazu einladen, mit uns die „puentes“ und „juernes“ zu genießen.

Share Button

Eine Antwort auf “Kolumbien: Mach mehr aus deinem Wochenende”

  1. Kristina sagt:

    Na das is ja echt spaßig!
    Was es nich alles gibt :o)

Wir freuen uns auf Ihre Kommentare

Der Autor:

Viventura Reisen

viventura
viventura ist dein Spezialist für Rundreisen in Südamerika und bietet innovative Abenteuerreisen zu einem top Preis-Leistungs-Verhältnis. Dank einem Direktvertrieb und den exklusiven Büros vor ... weiterlesen

Folgen Sie uns!

Suche

Unsere bestbewertete Reise:

Kolumbien 2016

Tweets von @viventura_de

viExplorer

Kolumbien 2017

21 Tage, inkl. Flüge
Top-Highlights Kolumbiens
  • Cartagena: Koloniales Schmuckstück
  • Kaffeepflücken in der Kaffeezone
  • Popayan, Tatacoa Wüste & San Agustin
  • Traumstrände im Tayrona Nationalpark

ab 3099 EUR