Südamerika Reisen mit viventura
030 6167558-0

wochentags 9-22 Uhr
Sprechen Sie mit einem Spezialisten

Galapagos auf dem Landweg: Brücke eröffnet

3 Flares 3 Flares ×

SeelöweEin Jahrhundertprojekt ist vollendet: Kurz nach der Ankündigung der Ankündigung der offiziellen Inbetriebnahme am BER in Berlin wurde letzten Mittwoch in Ecuador eine Brücke vom Festland zu den Galapgosinseln eröffnet.

 

 

Die längste und teuerste Brücke der Welt

1143km lang und bis zu 150 Meter hoch: Ecuador, das kleine Land ist seit heute um eine Attraktion reicher. Nach rund 10 Jahren Bauzeit überschritten heute am 1. April die ersten Fußgänger die Mentiras, eine Hängebrücke die nun das ecuadorianische Festland mit den Galapagosinseln verbindet. Mit insgesamt 176.000 Tonnen Stahl ist der Koloss nun die mit Abstand längste Brücke der Welt und verbindet die westlichste Stadt Ecuadors, La Libertad, mit der Insel San Cristobal de Galapagos.

Endlich Galapagos auf dem Landweg: Die neue Brücke. Quelle: hqwallbase.com

 

Technische Schwierigkeiten und Gefahren für die Ökolgie

Minister  Chistosito, Chef-Statiker Esatemblando und Architekt Puentefeo durchschneiden feierlich das Band

Minister Chistosito, Chef-Statiker Esatemblando und Architekt Puentefeo durchschneiden feierlich das Band

Eine ganze Reihe an Ehrengästen, an der Spitze der Staatsminister für Infrastuktur und Brückenbau, Director Ernesto Chistosito, schnitt in einer feierlichen Zeremonie das Band durch, das die Auffahrt der längsten und teuersten Brücke der Welt mit dem Festland verbandt. Zu Beginn der Einweihungsfeierlichkeiten an dem kleinen Surfer-Strand wies Chistosito auf die enormen technischen Schwierigkeiten, mit denen die Statiker aus über zwanzig internationalen Architekturbüros zu kämpfen hatten: „Mit der Eröffnung der Mentiras haben wir die Tür für die weitere Aufwärtsentwicklung unseres schönen Landes aufgestoßen“.

 

Die Strecke über 1165km von La Libertad (Festland) nach Galapagos

Die Strecke über 1165km von La Libertad (Festland) nach Galapagos

 

Für die Umweltschützer aus Galapagos und von La Libertad „ein wenig geiles Projekt“, das enorme Risiken für das fragile ökologische Gleichgewicht der Galapagos-Inseln darstellt. Sollten beispielsweise Blaufußtölpel (im Bild) oder die zutraulichen Robben (im Bild ganz oben) über den Landweg bis auf das ecuadorianische Festland watscheln können, wären die Auswirkungen auf die fragilen, lokalen Ökosysteme unabsehbar.

 

Quelle: wallpaperswide.com, eine vollkommen verlässliche Quelle für seriöse Bilder

Share Button

28 Antworten auf “Galapagos auf dem Landweg: Brücke eröffnet”

  1. Ackermann Manfred sagt:

    Toller Aprilscherz!
    Wann bietet Ihr die erste Direktreise via Brücke an?
    mlg Manfred Ackermann

  2. Corinna sagt:

    Euch auch einen schönen 1. April!

  3. Reinhard sagt:

    LOL 🙂

  4. Sandra sagt:

    Großartige Meldung! Und einen besseren Namen für die Brücke hätte man wohl kaum finden können. 😉
    Habe gut gelacht – danke!

  5. Sonja sagt:

    Ha ha, April April! Bien hecho! 🙂

  6. Wolfgang sagt:

    Tolle Namen der „notables“ die, die Brücke eingeweiht haben!

    • Benno sagt:

      Minister Chistosito, Chef-Statiker Esatemblando und Architekt Puentefeo fühlten sich sehr geehrt, das rote Band durchschneide zu dürfen.

  7. Dorothea Pfuch sagt:

    Das wäre echt eine sehr lange Brücke. Bin vor zwei Jahren dorthin geflogen. Wie lange müsste man da zu Fuß oder mit dem Auto unterwegs sein?

    • Benno sagt:

      Hmm. 1400km bei einer Durchschnittsgeschwindigkeit von halbsbrecherischen 140km/h auf einer schwankenden Brücke über den weiten Ozean… 10 Stunden. Circa. Zu Fuß (5km/h): Vielleicht 2 Wochen. Ich würde ein großes Lunchpaket mitnehmen!

  8. Verrugo sagt:

    Wow, super. Und wo sind die Tankstellen, Raststätten, Mautgebühren, etc.? Gähn, wie langweilig – immer nur geradeaus fahren und das auch noch über 1000km. Guter Aprilscherz und sicherlich gibt es welche, die das glauben – haha.

  9. Britta sagt:

    Hola!

    Und fast hätte ich gerade mein Flugticket wieder storniert, welches mich im Herbst zur Freiwilligenarbeit auf den Inseln bringen soll …
    Sehr witzig!

    • Benno sagt:

      Haha, oje, dann bin ich aber froh dass Sie den Aprilscherz noch im letzten Moment gecheckt haben! Das hätte mir leid getan! 🙂
      Liebe Grüße, Benno

  10. Elke sagt:

    Klasse Sache – ich warte auf Eure ersten Angebote für eine Wanderung nach Galapagos! 😀 Ich nehme an, die Touren beginnen dann jährlich am 1. April..?! Natürlich nur, wenn der Gegenverkehr von Robben und Blaufußtölpeln dabei nicht beeinträchtigt wird!
    Schöner Gag! 🙂

  11. Petterson sagt:

    omg, ich hab’s im ersten Moment fast geglaubt und einen halben Herzinfarkt gekriegt ….
    Super Aprilscherz 🙂

  12. Gabriele sagt:

    Ein gelungener Aprilscherz. Gut, dass die Brücke wohl niemals gebaut wird.

  13. Michael P. aus H. sagt:

    xxxxx EILMELDUNGxxxxxEILMELDUNGxxxxxEILMELDUNGxxxxxEILMELDUNGxxxxxEILM

    Aus wohlinformierten Kreisen habe ich soeben erfahren, dass die in Anlehnung an die Große Mauer in China GIGANT BRIDGE genannte Brücke ihre Weiterführung nach Hawaii finden wird.
    Von den USA lange gewünscht, wird jedoch Planung und Ausführung die EU übernehmen.
    Das Bauwerk steht unter Patenschaft von Herrn BM Alexander Dobrinth, die Finanzierung übernimmt Griechenland und für die gesamte Aufsicht des Projektes steht ab sofort Herr Hartmut Mehdorn bereit.

    xxxxxEILMELDUNGxxxxxEILMELDUNGxxxxxEILMELDUNGxxxxxEILMELDUNGxxxxxEILM

  14. Claudia sagt:

    Hahaha – toller 1. Aprilscherz.
    Und Robben gibt es nur bei Bayern München – auf Galapagos sind das Seelöwen.
    Ich habe übrigens letztes Jahr keine Brücke im Bau gesehen LOL

  15. joholehre sagt:

    …… und Iran sorgt mit Nordkorea und dem IS für die Sicherheit des Projekts , ausgerüstet mit diversen Verteidigungswaffen aus Bundeswehrbeständen ……….. Pressekonferenz mit Frau von der Leyen läuft Live im chinesischen Fernsehen .

  16. Walram sagt:

    Das ist doch mal eine gute Nachricht!
    Dann wird es wohl auch nicht mehr lange dauern, bis der Tunnel von Hamburg nach New York fertiggestellt wird……
    Schönen 1. April !

  17. Werner sagt:

    Klasse Aprilscherz! Wir wollen wieder auf die Galapagos Inseln, um den Blaufußtöpeln zu helfen, heil auf die Brücke zu kommen. Weiter so Benno!
    Liebe Grüße, Werner

  18. Bernd Z. aus P-Le sagt:

    Tolle Neuigkeiten, wir haben herzlich gelacht.
    Vielleicht schafft Ihr es noch bis zur Tagesschau, einen Filmbeitrag zu platzieren.

    P.S. Werden die Galapagos-Reisen jetzt noch preiswerter? 🙂

  19. Wow, dann können wir diesen Sommer ja noch mehr wandern…. :), ob 24 Tage dann allerdings reichen? Mal sehen, ob die Brücke im August noch steht. Vielleicht haben die Tölpel sich dann in Enten verwandelt.
    Selten an Tagen wie diesem so gelacht! Ein dickes Lob an die Brückenbauer!

  20. Dieter Winter, Nagold sagt:

    Habt Ihr gut gemacht ! Gratulation…Wird aber sicher eine langweilige Treckingtour.
    Grüße
    Dieter.

  21. wolfgang kamp sagt:

    Bin am 1.April mit meinem Ferrari über diese Brücke gefahren….habe lange gebraucht,ca. 5 Std. (wegen der 40 Benzinkanister die ich mitführen mußte)

  22. Stefano sagt:

    Ha Ha,
    ich bin erst Heute über den Artikel gestolpert… da muss man dann doch schon genau schauen wann der Artikel geschrieben wurde 😉
    VG
    Stefano

    • Benno sagt:

      Ja, das stimmt wohl. Ich hoffe aber, es ist auch schon aus dem Inhalt ersichtlich, dass es sich um einen kleinen Aprilscherz handelte 🙂

Wir freuen uns auf Ihre Kommentare

Der Autor:

Benno Schmidt

Benno
Als Marketeer bei viventura schreibe ich am liebsten über meine drei Lieblings-K aus Südameri-K: Kurioses, Kulturelles und Kulinarisches. Meine Liebe zu Lateinamerika habe ich auf einer ... weiterlesen

Folgen Sie uns!

Suche

Unsere bestbewertete Reise:

Peru Ecuador Galapagos

Tweets von @viventura_de

viComfort

Ecuador Galapagos 2017

20 Tage, inkl. Flüge
Kolonialstädte, Andenmärkte & Galapagos intensiv
  • 9 Tage Galapagos auf 5 Inseln
  • Weltkulturerbestädte Quito & Cuenca
  • Humboldts Straße der Vulkane
  • Zugfahrt zur Teufelsnase

ab 4399 EUR