Südamerika Reisen mit viventura
030 6167558-0

wochentags 9-22 Uhr
Sprechen Sie mit einem Spezialisten

Interview auf der Berlinale 2014 – Solo te puedo mostrar el color – I can only show you the color

15 Flares 15 Flares ×

Berlinale - viventura InterviewsDie Berlinale 2014 ist vorbei, die neuen Bärenbesitzer erholen sich vom Feiern und die Hauptstadt findet langsam wieder zu Ihrem Rhythmus zurück. Wie bereits über Facebook und Twitter angekündigt freuen ich mich sehr, euch eine Serie von 5 Interviews präsentieren zu können, die ich mit den Regisseuren von südamerikanischen Filmenen geführt habe, die sich dieses Jahr auf der Berlinale präsentiert haben.

Das Interview (auf Spanisch mit Untertiteln):

Der Trailer:

viventura: Fernando, vielen Dank für deine Zeit! Könntest du uns bitte zunächst kurz erklären worum es in deinem Film geht und wie du auf dieses Thema gekommen bist?

Fernando Vilchez Rodríguez: Solo te puedo mostrar el color ist ein Dokumentarfilm über den Regenwald und über einen Konflikt, der in diesem paradiesischen Stück Erde um Bodenschätze ausbricht. 2009 im Hochland des peruanischen Dschungels an der Grenze zu Ecuador: Die kanadische Aktien-Minengesellschaft Dorato Ressources Inc. dringt ohne Rücksicht auf Verluste tief in den Urwald vor, um dort nach Gold zu graben. Sie tut dies mit Erlaubnis der Regierung, aber ohne Einwilligung der lokalen, indigenen Bevölkerung, der Awajún natives. Die Awajún, die für ihre Unerschrockenheit und ihren Mut bekannt sind, stellen sich den Eindringlingen. Sie wissen, dass sie das internationale Recht auf ihrer Seite haben. Doch im Kampf um das Land werden die Aufstände von der ultraliberalen Regierung brutal niedergeschlagen, Gewalt erzeugt Gegengewalt. Der interessanteste Aspekt des Films war für mich der krasse Gegensatz zwischen dieser extremen Gewalt, dem Blut das hier vergossen wurde, und der wundervollen Ruhe, diesem Friende, den der Regenwald versprüht.

Solo te puedo mostrar el color - I can only show you the colour. viventura interview at Berlinaleviventura: Ich habe gelesen, dass diese Thematik jedoch keineswegs die ursprüngliche Idee für den Film war. Was hat es damit auf sich?

Fernando Vilchez Rodríguez: In der Tat! Ursprünglich wollte ich einen „ganz normalen“ Dokumentarfilm über diesen wunderschönen Teil des peruanischen Regenwaldes drehen. Als wir dann während der Dreharbeiten jedoch auf diese schreckliche Geschichte, die sich hier vor nicht all zu vielen Jahren abgespielt hat, stießen, stand für mich fest, dass ich wiederkommen muss, um dieses Thema filmisch festzuhalten. Besonders interessant und erschreckend war, dass wir durch die Recherchen für den Film erstmalig einige Fakten aufdecken konnten, die bis dahin unbekannt waren. Ein Beispiel: Die genaue Chronologie, die zu dem Tod vieler Polizeibeamter und Ureinwohner geführt hatte, war bis dato vollkommen unbekannt gewesen!

Solo te puedo mostrar el color - I can only show you the colour. viventura interview at Berlinaleviventura: Wie kann das sein? Ein Gemetzel derartigen Ausmaßes zwischen Polizei und Ureinwohnern, Menschenrechtsverletzungen durch eine internationale Bergbaufirma und nicht mal solchen essentiellen Eckdaten sind bekannt?

Fernando Vilchez Rodríguez: Für viele Peruaner in der Hauptstadt ist der Regenwald im tiefen Norden Perus unbekanntes Territorium, quasi ein grauer Fleck auf der Landkarte. Sie wussten zwar sehr wohl, dass es etwas passiert war, dass Menschen um’s Leben gekommen waren, aber das war’s auch schon. Die Details wurden nie erforscht. Wir mussten uns also zunächst durch die Archive graben, Videos die von Anwohnern mit Handies aufgenommen worden waren, auswerten, Leute befragen. Sehr viel von der Information, die in diesem Film gezeigt wird ist war bisher vollkommen unbekannt.

viventura:  Du selbst und dein Team kommt alle aus Peru. Kannst du unseren Lesern ein paar Insidertipps zu schönsten Flecken in deinem Heimatland geben?

Fernando Vilchez Rodríguez: Peru ist ein unglaublich vielfältiges Land – ich wüsste kaum wo ich anfangen soll. Mein Tipp deswegen: Ein Rundtrip durch Peru! Peru bietet eine Varietät wie nur wenige andere Länder auf der Welt: Küste, Strände, Wüsten, die Andensteppen und das schneebedeckte Hochgebirge – mehr kann ein Land unmöglich bieten! Ein Rundtrip bietet sich somit an – wo sonst kann man schon so vielerlei Landschaft innerhalb von so wenig Zeit sehen?

viventura: Fernando, vielen Dank für deine Zeit und viel Erfolg mit dieser spannenden Doku!

 

Solo te pudo mostrar el color (I can only show you the color)
Peru 2014, 26 Min
Spanisch
Regie: Fernando Vílchez Rodríguez

 

Habt ihr von dem Film gehört, von diesem Gemetzel gehört oder den Teil Perus besucht, in dem der Film gedreht wurde?`Ich freue mich auf eure Kommentare!

Share Button

Wir freuen uns auf Ihre Kommentare

Der Autor:

Benno Schmidt

Benno
Als Marketeer bei viventura schreibe ich am liebsten über meine drei Lieblings-K aus Südameri-K: Kurioses, Kulturelles und Kulinarisches. Meine Liebe zu Lateinamerika habe ich auf einer ... weiterlesen

Folgen Sie uns!

Suche

Unsere bestbewertete Reise:

Peru Ecuador Galapagos

Tweets von @viventura_de

viExplorer

Peru Bolivien Chile

24 Tage, inkl. Flüge
3 Länder, Machu Picchu & Salzwüste
  • 3 Metropolen: Lima, La Paz, Santiago
  • Auf Inkapfaden nach Machu Picchu
  • Übernachtung bei Bauern am Titicacasee
  • Uyuni: Die größte Salzwüste der Erde

ab 4099 EUR