Südamerika Reisen mit viventura
030 6167558-0

wochentags 9-22 Uhr
Sprechen Sie mit einem Spezialisten

Inti Raymi – das Fest der Sonne

0 Flares 0 Flares ×

Am 24. Juni strömten tausende Touristen sowie Einheimische nach Cuzco, um das einzigartige Inka-Fest „Inti Raymi“ zu sehen. Der Ursprung des Sonnenfestes (Inti = Sonne), was überwiegend in Quechua (die Sprache der Inkas) gehalten wird, liegt in der Religion der Inkas. Sie glaubten, an den Sonnengott, der ihr Leben und die damit verbundenen Ernten beeinflusst. Der 24. Juni ist der kürzeste Tag der südlichen Hemisphäre. So befürchteten die Inkas, dass ihr Sonnengott Wiracocha sie aufgeben würde. So versuchten sie in einer Zeremonie mit Tänzen, Gesängen und Opferungen, ihre Gottheit milde zu stimmen.

Um 9 Uhr morgens begann das jährliche Spektakel am Coricancha, dem Sonnentempel mit einer Ansprache des Sapa Inka, in der er die Sonne segnet und verehrt. Mit farbenfrohen und musikalisch-begleiteten Umzügen ging es weiter zum Plaza de Armas (dem Hauptplatz) bis schließlich zu den Ruinen von Sacsayhuáman, die über der Stadt Cuzco liegt. In Sacsayhuáman fand die Hauptzeremonie etwa über 4 Stunden statt.

In den Ruinen wurde der Inka-König auf einem goldenen Thron zum Tempel getragen, wo er mit lauten Trommeln begrüßt worden ist. In dieser Zeit nahmen die Priester bestimmte Positionen in der Mitte des Tempels ein. Diese Aufstellung berücksichtigt den Glauben der drei Welten der Inkas – die Unterwelt, die Erde und die Götterwelt. Danach folgten Tänze, Gesang und Segnung sowie Opferung eines Lamas. (Es wird kein Lama mehr geopfert, nur ein Lamaherz als Symbol für die Opferung.)

Bei zugegebenermaßen schlechten Wetter rief der Inka-König das letzte Mal die Sonne. Plötzlich ließ sich die Sonne blicken und es entstand ein atemberaubender Regenbogen über Sacsayhuáman.

Die letzte Nachricht „Es lebe das Inkareich“ wurde im Chor gesprochen. Mit vielen Tänzen und Gesängen endete das diesjährige „Inti Raymi“ mit der Rückkehr nach Cuzco.

Aus der einst religiöses Zeremonie ist mittlerweile eine schauspielerische Darbietung geworden, die Tausende Touristen wie auch Einheimische anlockt. Für Ausländer gehört „Inti Raymi“ zu einen der größten und spektakulärsten Feste der Welt. Während es für Einheimische Erinnerungen und Identitätsgefühl der alten Kultur aufruft.

Unsere Reiseteilnehmer unserer viActive Peru-Bolivien Inti Raymi Tour hatten die Möglichkeit dieses einzigartige Spektakel mitzuerleben.

Share Button

Wir freuen uns auf Ihre Kommentare

Folgen Sie uns!

Suche

Unsere bestbewertete Reise:

Peru Ecuador Galapagos

Tweets von @viventura_de

viExplorer

Peru Bolivien Chile

24 Tage, inkl. Flüge
3 Länder, Machu Picchu & Salzwüste
  • 3 Metropolen: Lima, La Paz, Santiago
  • Auf Inkapfaden nach Machu Picchu
  • Übernachtung bei Bauern am Titicacasee
  • Uyuni: Die größte Salzwüste der Erde

ab 4099 EUR