Südamerika Reisen mit viventura
030 6167558-0

wochentags 9-22 Uhr
Sprechen Sie mit einem Spezialisten

Kolumbien: Eine Hommage an Medellin

0 Flares 0 Flares ×

Gorda_BoteroSeit 3 Jahren bin ich für viventura in Bolivien tätig. Gerne arbeite ich für diesen Reiseveranstalter, zum einem gibt es ein sehr gutes Betriebsklima, über frei gestaltbare Arbeitszeiten bis hin zu der für mich wichtigen Nähe zur Beschäftigungsstelle. Die arbeitstechnische Plattform ermöglicht ein Arbeiten von überall aus. Manchmal habe ich das Gefühl, dass alle Mitarbeiter zusammen im gleichen Büro sitzen. Weitere Highlights sind die Reisen zu den einzelnen viventura-Büros in den verschiedenen südamerikanischen Ländern, wobei ich Arbeit mit Vergnügen verbinden kann. Mit meiner Frau, sowie unserer kleinen Tochter haben wir vor wenigen Tagen diese Möglichkeit wahrgenommen, Kolumbien besser kennen zulernen.

Zuerst hatte ich ein mulmiges Gefühl, als ich mit dem Gedanken spielte, nach Kolumbien zu reisen. Wenn man an dieses Land denkt, kommt einem zwangsläufig das Bild von Guerilla, Gewalt und Drogenhandel in den Sinn. Aber ich sagte mir, dass es doch etwas Gutes haben muss, wenn viventura neben des bestehenden Zentralbüros eine Gesellschaftgründung in Medellin anstrebt.

Schon bei der Einreise am Flughafen wurden wir positiv überrascht. Das erste Mal in meinem Leben wurde ich bei der Passkontrolle mit einem freundlichen Lächeln begrüßt und unsere kleine Tochter wurde dabei geherzt. Dieser positiven Impression sollen noch viele weitere folgen.

Laut Fremdenverkehrsexperten beinhaltet eine touristisch attraktive Stadt zum einen eine einzigartige Mischung aus Sehenswürdigkeiten, über freundlichen Menschen bis hin zu einer guten Infrastruktur. Meiner Meinung nach hält Medellin all diese Vorteile inne. Ein Spaziergang durch die Stadt Medellin ist ein einmaliges Erlebnis, mit angenehmem und konstantem Klima das ganze Jahr über. Die Fahrt mit den neuen Seilbahnen bringt einem die jetzt gut organisierten Armenviertel der Stadt näher. Trotz alldem kann man erahnen wie Kolumbien früher war, während der Zeit des großen Drogenhandels, in der viele Arme in diesen Handel integriert waren, um ihre Überlebensgrundlage zu sichern. Heute hat sich viel verändert, dies spürt man auch in den armen Stadtteilen.

Ein Spaziergang über die „Avenida El Poblado“ ist wie ein Bummel durch die Straßen einer europäischen Metropole mit hohen Gebäuden, Niederlassungen von internationalen Banken, grünen Parkanlagen, sowie elegante und moderne Einkaufszentren.Botanico_pablo

Auf dem Platz „Plaza Botero“ sind mehrere Skulpturen des gleichnamigen Künstlers ausgestellt, die dieser als Geschenk der Stadt Medellin überreicht hat. Botero, sowie der berühmte und charismatische Sänger Juanes, sind Söhne der Stadt. Ein Besuch des botanischen Gartens ist der beste Weg, um die Aussage „Medellin sei die Stadt des ewigen Frühlings“ zu verstehen. Der wunderschöne Garten beinhaltet eine gewaltige Pracht an Blumen, wobei ein echtes Highlight der Orchideenpark darstellt. Saisonale Höhepunkte gibt es zum einem im August mit der „Feria de las Flores“, ein Umzug aus Blumengestecken die bis 75 kg schwer werden können, sowie im Dezember und im Januar die Illumination des Flusses „Rio Medellin“ wobei es schier unmöglich ist, sich dieser atemberaubenden Weihnachtsstimmung zu entziehen.

Das alltägliche Leben hat mich ebenfalls in Medellin fasziniert. Parks voll mit spielenden Kindern, Menschen immer mit einem Lächeln, gut organisierte öffentliche Transportmittel, saubere Straßen, schmackhafte Speisen, sowie das Gefühl der Sicherheit, waren auch für mich Inspiration dem touristischen Motto von Kolumbien „Das einzige Risiko ist, dass du bleiben willst…“ zu folgen. Ich habe ich mich in dieses Land verliebt.Medellin_pablo-1

In heutigen Zeiten gibt es nur wenige Orte an denen man mit Freude in die Zukunft blicken kann und man mit offenen Armen empfangen wird. Aus diesen Grunde werden meine Familie und ich in fünf Monaten nach Medellin umziehen…

Euch könnte das Gleiche passieren…

Euer Pablo

Share Button

4 Antworten auf “Kolumbien: Eine Hommage an Medellin”

  1. Maria sagt:

    Hola Pablo,

    was für ein toller Bericht! Ich hatte das Glück auch schon Menschen aus Kolumbien (Medellin, Bogota und Bucumaranga) kennenzulernen und kann dich sehr gut verstehen. Auch ich werde ENDLICH Ende diesen Medellin kennenlernen!!!! Da kann ich mich jetzt noch mehr freuen (als ich es ohnehin schon tue). Du kannst dich so glücklich schätzen, dort sein zu dürfen!!!!!
    mucha suerte y saludos desde Alemania
    Maria

  2. Pablo sagt:

    Hi Maria,
    Gracias por tu comentario (disculpa no hablo aleman). Como dices me siento muy afortunado de vivir en Medellin, si vienes por Medellin, seguro te quedas 😉

  3. Kristina sagt:

    Man lernt doch immer was dazu :o)
    Dass Juanes aus Medellin kommt, wußte ich noch nicht :o)

Wir freuen uns auf Ihre Kommentare

Der Autor:

Viventura Reisen

viventura
viventura ist dein Spezialist für Rundreisen in Südamerika und bietet innovative Abenteuerreisen zu einem top Preis-Leistungs-Verhältnis. Dank einem Direktvertrieb und den exklusiven Büros vor ... weiterlesen

Folgen Sie uns!

Suche

Unsere bestbewertete Reise:

Kolumbien 2016

Tweets von @viventura_de

viExplorer

Kolumbien 2017

21 Tage, inkl. Flüge
Top-Highlights Kolumbiens
  • Cartagena: Koloniales Schmuckstück
  • Kaffeepflücken in der Kaffeezone
  • Popayan, Tatacoa Wüste & San Agustin
  • Traumstrände im Tayrona Nationalpark

ab 3099 EUR