Südamerika Reisen mit viventura
030 6167558-0

wochentags 9-22 Uhr
Sprechen Sie mit einem Spezialisten

Bei Lindomar, Klinsmann und John Kennedy in Brasilien.

0 Flares 0 Flares ×

Heute gehe ich bei Klinsmann Mittagessen. Nein, der Bayern-Trainer ist nicht nach Brasilien gekommen. Ich meine meinen Nachbarn in dem kleinen Ort Taboquinhas im Bundesstaat Bahia. Richtig heißt er Klinsmann da Silva und somit ist Klinsmann sein Vorname. Eines meiner Raftingboote habe ich von John Kennedy gekauft, wobei beide Namen auch als Vornamen anzusehen sind.

Lustige oder kuriose Namen sind in Brasilien an der Tagesordnung. Ich brauche keine Liste im Google suchen, allein in meinem Bekanntenkreis gibt es eine Unmenge davon.

Meist kommt es daher, dass die Kinder von ihren Eltern fast vergöttert werden und somit brauchen sie auch einen ganz besonderen Namen. João de Deus (Deus=Gott), Calado (der Ruhige), Bemvindo (herzlich Willkommen) und Lindomar (schönes Meer) sind weitere Namen aus meiner Umgebung.
Oft entsteht auch ein neuer Name, weil der Schreiber auf dem Registrieramt nicht richtig aufgepasst hat oder einfach den Namen falsch liest. So werden dann auch neue Nachnamen erfunden. Das ist auch bei mir passiert. Mein Nachnahme ist Hassler (mit scharfem S). Da es dieser Buchstabe in Brasilien nicht gibt, wurde ich einfach als Habler eingetragen und so wurde auch mein erster Ausländerausweis ausgestellt. Einen neuen Namen zu bekommen, ist also ganz einfach aber den richtigen wieder herzustellen, hatte mich viel Zeit und Geld gekostet. Ein Jahr danach war ich dann der Otto Hassler mit zwei s.

Diese Kuriosität gibt es nicht nur bei Vor- und Nachnamen der Personen, sondern bei allem Möglichen, wo ein Name gebraucht wird. Gestern habe ich Likör gekauft und sah auf dem Aufkleber außer den Fruchtnamen auch noch andere Likörsorten, welche scheinbar oft gekauft werden. Qualquer um (irgendwer), Pau nas Coxas (werd ich nicht übersetzen), Arromba Caçola (zerreist Höschen), Amansa Corno (beruhigt den Gehörnten). Besonders im Bundesstaat Bahia, meiner zweiten Brasilienheimat, gehen viele Namen in diese Richtung. Das wird hier aber nicht als ordinär angesehen, sondern gehört einfach der Normalität an.

Gerade die Bands versuchen sich mit besonderen Namen in den Mittelpunkt zu stellen. Einige haben außer dem Namen auch das Können und sind recht bekannt geworden. Die Forróbands „Schwarze Höschen“ und „Zuckerrohr mit Honig“ sind allgemein beliebt, auch „Kotflügel“ und „Lippenstift auf Unterhose“.

Nun, Namen sind nicht eine brasilianische Exklusivität, auf der ganzen Welt und so auch in Deutschland findet man die eigenartigsten Namen. Die Tote Hosen und die Killerpilze sind ja auch in Deutschland ein Begriff für Musik.

Namen und Namen, mas kann sie lustig finden oder idiotisch, aber die Besten haben doch eine Aussagekraft. Der Likör „Amansa Corno“ hat vielleicht schon manchen zweifelnden Ehegatten beruhigt und meine vier Bekannten mit dem Namen Bemvindo sind fröhliche und zufriedene Menschen.

Share Button

2 Antworten auf “Bei Lindomar, Klinsmann und John Kennedy in Brasilien.”

  1. Kristina sagt:

    Interessanter Artikel!
    Das mit dem „Falsch-Schreiben“, weil die Verantwortlichen nicht so ganz aufgepasst haben, hab ich auch schon gehört. Und so kam statt einer Denise eine Denis heraus. :o)

  2. Karl sagt:

    Obwohl „João de Deus“ sich eigenwillig anhört, ist es doch ein ganz regulärer Name. Das Kind wurde offenbar nach dem portugiesisch-spanischen Armenpflegeheiligen „João de Deus“ – deutsch „Johann von Gott“ benannt.

Wir freuen uns auf Ihre Kommentare

Der Autor:

Viventura Reisen

viventura
viventura ist dein Spezialist für Rundreisen in Südamerika und bietet innovative Abenteuerreisen zu einem top Preis-Leistungs-Verhältnis. Dank einem Direktvertrieb und den exklusiven Büros vor ... weiterlesen

Folgen Sie uns!

Suche

Unsere bestbewertete Reise:

Patagonien XXL

Tweets von @viventura_de

viExplorer

Best of Südamerika

21 Tage, inkl. Flüge
Highlights von Machu Picchu bis Rio
  • Machu Picchu & Cuzco
  • Bolivien: Titicacasee & Salzwüste
  • Naturwunder Iguazu-Wasserfälle
  • City-Tour in Lima, La Paz & Rio

ab 4499 EUR