Südamerika Reisen mit viventura
030 6167558-0

wochentags 9-22 Uhr
Sprechen Sie mit einem Spezialisten

7 Nationalparks in Südamerika, die jede Reise wert sind

0 Flares 0 Flares ×

Sonnenaufgang.in.den.Llanos_abcd-480-61951Südamerika ist von Nord nach Süd gesegnet mit einer großen Anzahl an Naturschutzgebieten und Weltnaturerben mit einer einzigartigen Flora und Fauna, atemberaubenden Landschaften und einer majestätischen Kulisse. Sie sollten deshalb auf jeden Fall bei Ihrer nächsten Reise nach Südamerika den Besuch einer der folgenden Nationalparks in Südamerika in Erwägung ziehen.

1. Galapagos Nationalpark, Ecuador

Dieses wunderschöne, abgelegene Archipel, bestehend aus 15 Hauptinseln, drei kleineren Inseln und 107 Felsenformationen, ist die Heimat von erstaunlich vielen endemischen Arten, wie zum Beispiel der Blaufußtölpel, die Riesenschildkröte und der Seeleguan. Wenn Sie auf die Galapagosinseln reisen, werden Sie verstehen, warum Charles Darwin ein Jahr seines Lebens hier verbracht hat und auch, warum er in seinen vor Ort gemachten Notizen Galapagos als eine „kleine Welt für sich“ beschrieb. Die UNESCO Weltnaturerbestätte wird Sie nicht nur durch die Schönheit seiner Strände und seiner einzigartigen Tier- und Pflanzenwelt in Staunen versetzen, sondern auch durch die Vielzahl an verschiedenen Aktivitäten, die Sie dort erleben können – vom Schwimmen mit Delfinen, über Schnorcheln zwischen Haien und Tauchen mit Mantarochen bis zum Entdecken einer Landschaft, die aussieht, als ob Sie in Raum und Zeit stehen geblieben wäre.

Lassen Sie sich von der einzigartigen Natur der Galapagosinseln verzaubern. Informieren Sie sich jetzt über unsere Touren auf die Galapagosinseln.

Foto: Seelöwe auf den Galapagos-Inseln (Max Bleyer - viventura)

Foto: Seelöwe auf den Galapagos-Inseln (Max Bleyer – viventura)

 

2. Torres del Paine Nationalpark, Chile

Gelegen im chilenischen Patagonien, nahe der Städte Punta Arenas und Puerto Natales, wurde der Torres del Paine Nationalpark bereits 1978 von der UNESCO zum Biosphären-Reservat erklärt. Seine Hauptattraktion ist die majestätische Kulisse des Paine-Massivs, bestehend aus drei Granittürmen, deren Spitzen die begehrtesten Trophäen unter erfahrenen Kletterern sind. Die Pflanzenwelt des Parks reicht von Graslandschaften bis zu Buchenwäldern und die Tierwelt bietet Andenkondore, chilenische Flamingos, Pumas, Guanacos und vieles mehr. Wenn Sie durch Patagonien reisen, können Sie eine Trekkingtour durch den Torres del Paine Nationalpark, beginnend beim Lago Grey, starten, die bis zu 10 Tage dauern kann.

Wandern Sie mit uns durch den Torres del Paine Nationalpark. Buchen Sie jetzt unsere viEssential Tour Patagonien preiswert „2 Trekkingklassiker, 2 Hauptstädte“.

Foto: Torres del Paine Nationalpark (Kathrin Fiedler - viventura)

Foto: Torres del Paine Nationalpark (Kathrin Fiedler – viventura)

 

3. Manu Nationalpark, Peru

Der größte Nationalpark Perus mit einer Ausdehnung von über 15.000 km² ist gleichzeitig auch der Zugang zum peruanischen Amazonasgebiet. Der Park erstreckt  sich über die Regionen Madre de Dios und Paucartambo und wurde von der UNESCO ebenfalls zum Biosphären-Reservat und im Jahr 1987 zum Weltnaturerbe erklärt. Der großen Vielfalt an Tieren aus den Auwäldern gehören Jaguare und Pumas, Gürteltiere und verschiedene Reharten an. Es gibt 14 verschiedene Affenarten und die Liebhaber der Vogelbeobachtung werden die Möglichkeit haben, mehr als 1000 Arten zu entdecken, wenn sie diesen Park auf Ihrer Tour durch Peru besuchen.

Erleben Sie das peruanische Amazonasgebiet mit seiner riesigen Artenvielfalt auf einer viertägigen Dschungeltour. Buchen Sie jetzt unsere viActive Rundreise Peru Trekking „Colcatal, Inkatrail & Dschungel“.

Foto: Manu Nationalpark (Bill Bouton - flickr.com)

Foto: Manu Nationalpark (Bill Bouton – flickr.com)

 

4. Tayrona Nationalpark, Kolumbien

Eine Mischung aus Dschungel und weißen, karibischen Sandstränden, gespickt mit Ruinen einer antiken Stadt der Tayron-Kultur finden Sie in diesem riesigen Park gelegen im Norden Kolumbiens. Unter den Ökosystemen, die im Park vorherrschen, werden Sie trockene, immerfeuchte und Nebelwälder finden. An der Küste und im Meer können Sie Korallenriffe, Seegräser, Strände und Felsküsten entdecken, wo Sie die Möglichkeit zum Schnorcheln, Tauchen und Schwimmen haben.

Entspannen Sie an den Traumstränden des Tayrona Nationalparks. Buchen Sie jetzt unsere viActive Rundreise Kolumbien „Karibik & Anden zu Fuß und zu Pferd“.

Foto: Tayrona Nationalpark (Dairo Correa - flickr.com)

Foto: Tayrona Nationalpark (Dairo Correa – flickr.com)

 

5. Sajama Nationalpark, Bolivien

Gelegen in der Provinz Oruro ist der 1939 gegründete Sajama Nationalpark der älteste Nationalpark und beherbergt den höchsten Punkt des Landes, den 4200 Meter hohen Sajama Vulkan.  Wüstenebenen und heiße Quellen, Höhlenmalereien, koloniale Architektur und Kunst machen eine Tour in den Park zu einem abwechslungsreichen Erlebnis. Mehr als 80 natürliche Pools von verschiedener Temperatur und Größe stehen für Sie bereit, um, umgeben von herrlicher Landschaft, zu entspannen.

Entdecken Sie die einmalige Landschaft Boliviens. Informieren Sie sich jetzt über unsere Bolivien Rundreisen.

Foto: Sajama, der höchste Berg Boliviens (Carlos Arturo Revollo - viventura)

Foto: Sajama, der höchste Berg Boliviens (Carlos Arturo Revollo – viventura)

 

6. Iguazu Nationalpark, Brasilien-Argentinien

Diese UNESCO Weltnaturerbestätte mit atemberaubender Landschaft umfasst zwei Länder – Argentinien und Brasilien. Von der argentinischen Seite aus können Sie eine größere Anzahl an Wasserfällen mit 250 separaten Kaskaden entdecken. Auf der brasilianischen Seite werden Sie hingegen näher an die Iguazu Wasserfälle herankommen können. Verschiedene gefährdete Arten wie Jaguare, südamerikanische Tapire, Hokkohühner und Harpyien-Adler sind hier beheimatet. Die Taubenhalsamazone, benannt nach der Farbe des Federkleides, und mehr als 300 weitere Vogel- und 2000 Pflanzenarten sind hier ebenfalls zu finden.

Bestaunen Sie die imposanten Iguazu-Wasserfälle aus der Ferne und, wenn Sie mögen, auch mit einem Schnellboot aus nächster Nähe. Informieren Sie sich jetzt über unsere viComfort Tour Brasilien „Klassische Rundreise inkl. Pantanal“.

Foto: Iguazu Nationalpark (SF Brit - flickr.com)

Foto: Iguazu Nationalpark (SF Brit – flickr.com)

 

7. Canaima Nationalpark, Venezuela

Einer der Hauptgründe, Venezuelas UNESCO Weltnaturerbe, den Canaima Nationalpark, zu besuchen, ist den höchsten Wasserfall der Welt und die geheimnisvollen Tafelberge zu sehen. Die berühmten „Tepuis“ dieses Parks sind dermaßen isoliert, dass sie ihr eigenes Ökosystem erschufen, mit Pflanzen und Tieren, die man nirgendwo sonst auf der Erde findet. Die flachen Riesen ragen aus der Landschaft heraus und sind überall im Park zu finden. Sie sind auch Heimat der Pemon Indianer. Canaima hat eine vielfältige Fauna, die abhängig von verschiedenen Umweltfaktoren wie Höhe und Vegetationszone im gesamten Park angesiedelt ist. Die mehr als 300 endemischen Pflanzenarten verleihen dem Park sein einzigartiges Aussehen.

Fliegen Sie mit uns über den höchsten Wasserfall der Welt, den Salto Angel im Canaima Nationalpark. Informieren Sie sich jetzt über unsere viExplorer Rundreise Venezuela „4 Tage Bootstour zum Salto Angel“.

Foto: Canaima Nationalpark mit Salto Angel (Erik Cleves Kristensen - flickr.com)

Foto: Canaima Nationalpark mit Salto Angel (Erik Cleves Kristensen – flickr.com)

 

Originaltext Englisch: Carlos Castañeda. Übersetzung: Reni Kulosa

Haben wir Ihrer Meinung nach einen Nationalpark vergessen? Können Sie unseren Lesern einen Park empfehlen? Schreiben Sie uns Ihre Hinweise und Tipps!

Share Button

Eine Antwort auf “7 Nationalparks in Südamerika, die jede Reise wert sind”

  1. Petra B. sagt:

    Zu 1: hWir waren (natürlich) mit viventura auf den Galapagos-Inseln und hatten das Glück noch Lonesome George zu sehen, einen Vulkanausbruch zu erleben und die Blaufusstölpel zu begrüßen. Zuvor hatte schon der Tungurahua für einen unfreiwillig verlängerten Stop in Baños gesorgt.
    Zu 4: Auch der Besuch des Tayrona NP war lustig. Auf dem Hinweg hatte ein Kokosnusswerfender Affe nur sehr knapp einen Mitreisenen verfehlt … Kolumbien war insgesamt ein ganz besonderes Erlebnis.
    Zu 7: Canaima und die Bootstour zum Salto Angel waren unvergleichlich. Die gesamte Venezuela-Tour war unglaublich abwechslungsreich, immer aufregend, sehr beeindruckend und hat den Ausschlag für alle folgenden Lateinamerika-Reisen gegeben.

Wir freuen uns auf Ihre Kommentare

Der Autor:

Viventura Reisen

viventura
viventura ist dein Spezialist für Rundreisen in Südamerika und bietet innovative Abenteuerreisen zu einem top Preis-Leistungs-Verhältnis. Dank einem Direktvertrieb und den exklusiven Büros vor ... weiterlesen

Folgen Sie uns!

Suche

Unsere bestbewertete Reise:

Chile Patagonien Argentinien

Tweets von @viventura_de

viComfort

Chile Patagonien Argentinien

19 Tage, inkl. Flüge
von Wüsten und Gletschern
  • Atacama Wüste inkl. El Tatio Geysir
  • Santiago de Chile & Valparaiso
  • Buenos Aires inkl. Tangoshow
  • Ushuaia & Feuerland

ab 4499 EUR