Südamerika Reisen mit viventura
030 6167558-0

wochentags 9-22 Uhr
Sprechen Sie mit einem Spezialisten

Reise des Monats – viActive Patagonien

0 Flares 0 Flares ×

81829Was eint Argentinien und Chile? Diese beiden Länder teilen sich die traumhaft schöne Gegend Patagoniens. Viele, die einmal hier waren, müssen immer wieder zurückkehren! Der Sonnenaufgang an den Paine-Türmen ist etwas ganz Besonderes – man muss diesen Moment mit eigenen Sinnen spüren.

Unsere 24-tägige viActive Patagonien Tour führt Sie in diese Weiten Patagoniens. Insbesondere Abenteurer, Naturliebhaber und Wanderfreunde kommen auf dieser unvergesslichen Reise auf ihre Kosten. Von der impulsiven Großstadt Buenos Aires geht es über die Anden in die Höhen Patagoniens bis hin zur südlichsten Stadt der Welt. Auch wenn unsere nächste Patagonien-Tour erst im Oktober 2010 stattfindet (zurzeit ist Winter in Patagonien), möchten wir Ihnen hier einige Tage dieses Erlebnisses in den Worten unserer Tourteilnehmer vorstellen.

79875

Tag 3: „Dann ging´s los. Wir paddelten ca. 1,5 Stunden durch den Luján Fluss und verschiedene kleinere Kanäle. Bei einer Pause erklärten die Guides viel über die Delta-Einwohner und wie sie hier leben. Dann ging´s weiter mit den Kanus: wir fuhren den Sarmiento Fluss entlang bis zu unserem Mittagessenplatz auf einer Insel. Es gab Asado (gegrilltes Fleisch). Hmmm lecker!“

Tag 4: „Es war unglaublich, wie viele schöne Aussichtspunkte wir in den nächsten vier Stunden anfuhren. Einen ersten Eindruck vom patagonischen Wind bekamen wir nach einer kurzen Sesselliftfahrt zum Gipfel des Campanario. … Wir sahen eine ganze Serie von Seen, Tälern und Gipfel auf dem Weg zu unserer Hosteria in der wunderschön gelegenen Pampa Linda, mitten im Nationalpark Nahuel Huapi.“

campanario

Tag 6: „Um 9 sind wir losgewandert. Die erste Strecke brachte uns durch den Wald und war einfach. Nach einer Stunde begann die Besteigung: der Weg war ziemlich steil an der Serpentine (Caracoles), aber wir hatten einen angenehmen Tag, um zu laufen und die Natur zu genießen. Im ruhigen Tempo haben wir nach 4,5 Stunden unser Ziel erreicht. Der Blick war imposant, und wir konnten sogar mehr als 7 Kondore beim Fliegen anschauen.“

Tag 8: „Der Tag begann mit dickem Nebel, aber nach einer halben Stunde Fahrt war der Himmel blau, und wir mussten sofort ein Foto-Stopp machen, denn der Osorno Vulkan stand mächtig vor uns am anderen Ufer des Sees.“

72862

Tag 16: „Was danach passierte ist fast unmöglich, mit Worten zu beschreiben: die Türme wurden langsam orange, bis die ganzen Turmwände orange leuchteten. Wir glühten vor Freude und bedankten uns für dieses Naturwunder.“

Tag 17: „Das Wetter war heute ideal: Sonne, kein Wind, nicht kalt… ein Traum! Wir mussten hunderte von Bilder machen. Danach sind wir über die Stege gelaufen und haben uns einen guten Platz gesucht, um das Eis zu beobachten. Imposant und gigantisch. Richtig beeindruckend.

38840

Tag 21: „Und es wurde die abenteuerlichste und lustigste, alle unserer Schifffahrten. Die große Wellen so wie das Sonnenlicht, das durch die Wolken strahlte, haben eine wunderschöne Atmosphäre geschafft. Die Gruppe hat unermüdlich Fotos gemacht.“

Tag 22: „Die Landschaft war genial. Märchenhafte Wälder aus Lenga und Guindobäumen. Der Weg führte entlang der Küste…. und große Überraschung: wir haben Wale gesehen!!! Zwei Wale schwammen fast eine Stunde lang entlang der Küste. Wir waren sehr glücklich und berührt über dieses neue Geschenk der Natur für uns.“

Sie wollen sich solche Abenteuer und Naturschönheiten nicht entgehen lassen? Die Weite der patagonischen Landschaft hat sie schon immer fasziniert? Dann brechen Sie noch dieses Jahr auf in den Süden Südamerikas!

Share Button

2 Antworten auf “Reise des Monats – viActive Patagonien”

  1. Frank Heibich sagt:

    Hallo,
    mit Eurer Beschreibung vom Tag 16 „die Türme wurden langsam orange“ meint Ihr bestimmt die Türme im Nationalpark Torres del Paine? Ich selbst wahr auch schon dort, hatte aber nicht so ein Glück mit dem Wetter wie Ihr. Ich hatte Regen und Sturm.
    Dieses Jahr habe ich eine Fuss-Wanderung im Norden Patagoniens gemacht, von LLanada Grande (Chile) nach Argentinien Lago Puelo bei El Bolson. Diese Wanderung kann ich empfehlen, es ist eine fazinierende Landschaft immer an den Seen Lago Las Rocas und Lago Interior entlang. Eine Wegstrecke sind ungefähr 45 km. Zurück an den chilenischen Grenzpunkt kann man ein Boot nehmen, vom Lagou Puelo bis Ende des Lago Interiors. Dann geht es wieder zu Fuss denselben Weg zurück.
    Wenn Ihr Infos braucht, bin ich über email zu erreichen.
    Viele Grüsse von Frank

  2. Andreas Fuhrmann sagt:

    Hallo,

    vielen Dank für die Eindrücke. Ich kann es kaum noch erwarten, dieses Jahr wieder mit euch in Südamerika (Patagonien 25.11. – 18.12.2010) unterwegs zu sein.

    Viele Grüße von Andreas

Wir freuen uns auf Ihre Kommentare

Folgen Sie uns!

Suche

Unsere bestbewertete Reise:

Peru Bolivien Chile

Tweets von @viventura_de

viComfort

Chile Patagonien Argentinien

19 Tage, inkl. Flüge
von Wüsten und Gletschern
  • Atacama Wüste inkl. El Tatio Geysir
  • Santiago de Chile & Valparaiso
  • Buenos Aires inkl. Tangoshow
  • Ushuaia & Feuerland

ab 4499 EUR