Südamerika Reisen mit viventura
030 6167558-0

wochentags 9-22 Uhr
Sprechen Sie mit einem Spezialisten

Peru schließt eine Gerichtsverhandlung in den USA nicht aus um die Teile von Machu Picchu für Peru zurückzugewinnen

19. Sep 2008Allgemein 0 Kommentare

0 Flares 0 Flares ×

Der Diplomat, José Antonio García Belaunde, bekrätigte, daß die peruanische Regierung alle Möglichkeiten im Streitgespräch mit der Universität in Yale ausschöpft um die archäologischen Teile von Machu Picchu für Peru zurückzugewinnen. Sollte das nicht gelingen wird ein Gerichtsverfahren an einem nordamerikanischen Gerichtshof eingeleitet. Die Regierung der Vereinigten Staaten unterstützt diesen Plan. Bereits seit einigen Jahren ist es ein Anliegen mit oberster Priorität, tausende von archäologischen Teilen, die sich gegenwärtig im Besitz der Universität von Yale befinden und in der Zitadelle von Machu Picchu gefunden wurden, nach Peru zurückzuführen.

„Wir hatten schon viele Gespräche in der Vergangenheit. Falls es nicht kurzfristig eine Übergabe der Funde durch die Universität Yale an Peru gibt, müssen wir einen Prozess an einem nordamerikanischen Gerichtshof beginnen“, erklärt Belaunde. Der bevollmächtigte Botschafter der Vereinigten Staaten in Peru, Michael McKinley, betonte während eines Gesprächs mit dem Präsidenten des Kongresses, Javier Velásquez Quesquén, das große Interesse der Vereinigten Staaten am Land Peru.

Die nordamerikanische Universität von Yale hat seit Beginn des 20. Jahrhunderts viele Teile in der Inka-Zitadelle in ihrem Besitz. Der Rechtsstreit begann 1912 als Hiram Birgham, ein Profesor an der Universität in Yale, auf Grabschänder traf, die an der Inkastätte Machu Picchu mehr als 40.000 Teile ausgruben. Die Anzahl ergab eine Bestandsaufnahme im März vergangenen Jahres durch peruanische Vertreter.

Der Minister Hernán Garrido Lecca wird als Oberhaupt der peruanischen Delegation die Verhandung im Namen des Präsidenten Alan García Pérez führen.

Share Button

Wir freuen uns auf Ihre Kommentare

Folgen Sie uns!

Suche

Tweets von @viventura_de