Südamerika Reisen mit viventura
030 6167558-0

wochentags 9-22 Uhr
Sprechen Sie mit einem Spezialisten

Peruanische Pinguine vom Aussterben bedroht

0 Flares 0 Flares ×

Pinguine in der Nähe des Äquators? Das erscheint fast unglaublich, bringt man diese Tiere doch hauptsächlich mit dem Südpol in Verbindung. Und obwohl in Peru fast tropisches Klima herrscht, findet man an der Küste einige tausend Humboldt-Pinguine. Die Pinguine fühlen sich im Pazifik sehr wohl, der aufgrund des Humboldt-Stroms das ganze Jahr über eine Temperatur von ca. 17°C hat. Doch leider sind die Vögel mittlerweile vom Aussterben bedroht. An der peruanischen Küste soll es nur noch ungefähr 4.400 Exemplare geben. Die größte Bevölkerung findet man im Departamento Ica, im Paracas-Nationalreservat, südlich von Lima.

Der größte Feind der Tiere ist nach wie vor der Mensch. Viele Tiere sterben z.B. in Fischernetzen, andere kommen um, wenn auf den vorgelagerten Inseln der Küste der Guano „geerntet“ wird oder weil ihr Lebensraum immer kleiner wird. Daher schlugen das Institut INRENA und andere Umweltschützer vor, insgesamt 120.000 Hektar zum Guano-Schutzgebiet zu erklären. Das Gebiet soll aus 23 Inseln und 11 Buchten bestehen. Die Initiative steht glücklicherweise kurz vor der Genehmigung. In Chile konnte die Pinguin-Kolonie aufgrund eines Jagdverbots auf mittlerweile 11.000 Vögel anwachsen.

Guano war vor Jahren der Exportschlager Perus, spielt jedoch heutzutage aufgrund von chemischen Düngern keine Rolle mehr. Guano ist der wertvollste Dünger der Welt, da er sehr viel Calciumphosphat und Stickstoff enthält. Noch heute wird auf den vorgelagerten Inseln der Guano von Männern mit geruchsunempfindlichen Nasen eingesammelt und somit der Lebensraum der Humboldt-Pinguine bedroht.

Eine Geruchsprobe kann man z.B. auf den berühmten Ballestas Inseln  bekommen. Tausende von Seevögeln, Seelöwen und auch Pinguine sind hier für die Produktion des Guano verantwortlich. Um die Tiere zu schützen, kann man sie nur von der Ferne vom Boot aus beobachten.

Share Button

Wir freuen uns auf Ihre Kommentare

Der Autor:

Viventura Reisen

viventura
viventura ist dein Spezialist für Rundreisen in Südamerika und bietet innovative Abenteuerreisen zu einem top Preis-Leistungs-Verhältnis. Dank einem Direktvertrieb und den exklusiven Büros vor ... weiterlesen

Folgen Sie uns!

Suche

Unsere bestbewertete Reise:

Peru Ecuador Galapagos

Tweets von @viventura_de

viExplorer

Peru Bolivien Chile

24 Tage, inkl. Flüge
3 Länder, Machu Picchu & Salzwüste
  • 3 Metropolen: Lima, La Paz, Santiago
  • Auf Inkapfaden nach Machu Picchu
  • Übernachtung bei Bauern am Titicacasee
  • Uyuni: Die größte Salzwüste der Erde

ab 4099 EUR