Südamerika Reisen mit viventura
030 6167558-0

wochentags 9-22 Uhr
Sprechen Sie mit einem Spezialisten

Spuckendes Lama: Politischer Karneval in Bolivien

01. Sep 2008Allgemein 0 Kommentare

0 Flares 0 Flares ×

Als Bolivianer liebe ich mein Land und schätze vieles an unserer Kultur und Lebensart. So lieben wir solche Tätigkeiten die in großer Gemeinschaft unternommen werden: Märkte, Karnevalsumzüge, Paraden. Da gehen wir alle gerne hin und fühlen uns pudel wohl. Vor allem die Karnevalsartigen Volksfeste, in denen tausende Menschen begeistert ganze Tage durchtanzen sind unsere Spezialität.Diese unsere Eigenart enthusiastisch und im großen Pulk unterwegs zu sein hat aber auch negative Seiten, die sich leider viel zu oft, und heutzutage ständig, im politischen Betrieb zeigen: Gewerkschaften, Verbände, ganze Dorfgemeinschaften handeln wie eine Tanzgruppe, die sich nach den Schritten des Vordermannes richtet. Sie übergeben die Entscheidungsfreiheit ihrer einzelnen Mitglieder an wenige Anführer die dann beispielsweise fröhlich eine weitere Blockade auf einer unserer Straßen errichten, ohne groß über die Folgen dieses Tuns für ihre eigenen Mitglieder nachzudenken.

Dass die Anführer ungern auf die Folgen ihrer Taten für ihre Basis achten zeigt sich bei uns gerade in der ganz großen Politik: Vor zwei Wochen traten wir Bolivianer zum zehnten Mal in zehn Jahren an die Wahlurnen (Wählen: auch etwas was wir lieben) um unseren Präsidenten Evo Morales und die Präfekten der 9 Regionen unser Vertrauen bzw. Misstrauen auszusprechen…

Evo konnte seinen Zuspruch bei der Bevölkerung gegenüber der Wahl 2005 um mehr als 10 Prozentpunkte stärken. Seine Gegner, die Präfekten der Tieflandregionen, gewannen allerdings auch starken Zuspruch…Was bedeutet das nun, wenn zwei Gegner erstarken? Na, dass sich keiner über den anderen behaupten kann und dass es nötig ist, dass sich beide Seiten endlich zusammensetzen und gemeinsam Lösungen zu wichtigen Problemen unseres Landes erarbeiten. Das ist das wirkliche Ergebnis dieses letzten Volksentscheids.

Nur wollen weder Evo noch seine Gegner wahrnehmen dass Streit nix bringt, sie scharen weiterhin ihre Massen um sich und blockieren sich gegenseitig und natürlich auch unsere Straßen. Die Wahl am zehnten August hat unsere Politiker in einen wahren Karnevalsrausch versetzt, und ich denke es wird wohl genauso ausgehen wie bei unseren Volksfesten: Es wird so lange getanzt bis alle erschöpft sind und nicht mehr können… Erst wenn der Karnevalskater vorbei ist legen wir unsere Tanzkostüme ab und kümmern uns wieder um die wichtigen Geschäfte des Alltags.

Share Button

Wir freuen uns auf Ihre Kommentare

Folgen Sie uns!

Suche

Tweets von @viventura_de