Südamerika Reisen mit viventura
030 6167558-0

wochentags 9-22 Uhr
Sprechen Sie mit einem Spezialisten

Prince Charles auf Galapagos

0 Flares 0 Flares ×

Prince Charles hat von Sonntag bis Dienstag die Galapagos-Inseln von Ecuador besucht. Dies war die letzte Station seiner Umweltproblemen gewidmeten Südamerikareise. Gemeinsam mit seiner Frau Camilla war er bis gestern auf dem Archipel um sich die Arbeit der Charles Darwin Foundation und des Umweltministeriums zur Erforschung und Erhaltung der Insel und deren einmaligen Arten anzuschaun. Oberstes Ziel ist es, von der roten Liste der sich in Gefahr befindlichen Weltnaturerben zu kommen. Umweltministerin Marcela Aguiñaga bat bei einem Gespräch den Prinzen von Wales um dessen Unterstützung bei der Suche nach internationaler Hilfe. Dieser willigte ein und ernannte sich selber zum Botschafter der Galapagos-Inseln. Er werde der Unesco eine deutliche Botschaft übermitteln, welche Maßnahmen Ecuador zum Schutz des Naturparadieses unternimmt.

Am letzten Tag seiner Reise unternahm der britische Thronfolger noch einen Ausflug zur Insel Seymour, auf dessen Lavaplateau man unendlich viele Blaufußtölpel, Fregattvögel, Meerechsen und natürlich Seelöwen bewundern kann.

Share Button

Wir freuen uns auf Ihre Kommentare

Der Autor:

Viventura Reisen

viventura
viventura ist dein Spezialist für Rundreisen in Südamerika und bietet innovative Abenteuerreisen zu einem top Preis-Leistungs-Verhältnis. Dank einem Direktvertrieb und den exklusiven Büros vor ... weiterlesen

Folgen Sie uns!

Suche

Unsere bestbewertete Reise:

Peru Ecuador Galapagos

Tweets von @viventura_de

viComfort

Ecuador Galapagos 2017

20 Tage, inkl. Flüge
Kolonialstädte, Andenmärkte & Galapagos intensiv
  • 9 Tage Galapagos auf 5 Inseln
  • Weltkulturerbestädte Quito & Cuenca
  • Humboldts Straße der Vulkane
  • Zugfahrt zur Teufelsnase

ab 4399 EUR