Südamerika Reisen mit viventura
030 6167558-0

wochentags 9-22 Uhr
Sprechen Sie mit einem Spezialisten

Ecuador: Besuch vom Weihnachtsmann im Patenkindprogramm

0 Flares 0 Flares ×

WeihnachtsmannWie feiern eigentlich die Patenkinder von viSozial in Quilotoa eine zünftige Weihnachtsfeier? Nach langer Vorbereitungszeit geht es für das ganze viventura Team aus Ecuador und einer Voluntärin zu unserem Patenschaftsprogramm in die Indigena-Gemeinde nach Quilotoa. Die große Weihnachtskampagne steht auf dem Programm. Nachdem wir nach langer Suche einen Bus gefunden haben, der groß genug für alle Patenpakete und Geschenke für die 500 Kinder ist, machen wir uns voll bepackt auf den Weg.

Dort angekommen, besuchen wir erst einmal eine Schule, die etwas außerhalb liegt. Es erwarten uns bereits hunderte von Kindern an den Pforten als wir mit unserem Bus angefahren kommen. Sobald die Kleinen und Großen auch noch den Weihnachtsmann erblicken, der aus dem Bus steigt, werden ihre Augen ganz groß. Natürlich hat „Papa Noel“, wie man den Weihnachtsmann hier nennt, auch seinen großen Geschenkesack. Ist da wohl für jeden etwas dabei?

Bevor die Päckchen verteilt werden, geht es jedoch erst einmal an die Arbeit. Als Papa Noel den Kindern die Weihnachtsgeschichte „Die Wolkenkinder“ vorliest, werden die sonst so quirligen Kinder ganz still und lauschen gespannt seinen Worten. Im Anschluss schmücken alle Kinder gemeinsam den riesengroßen Weihnachtsbaum im Schulhof. Hierfür haben die Kinder zuvor Baumkugeln gebastelt, mit welchen sie nun den Christbaum verzieren und ihn damit so festlich aussehen lassen.

Schmücken des Weihnachtsbaumes

Nachdem alles fertig geschmückt ist, halten einige Kinder noch ein Ständchen unter dem Baum und andere führen uns einen traditionellen Tanz vor. Danach ist es endlich so weit und der Weihnachtsmann beginnt mit dem Verteilen der Geschenke. Zuerst wird die große Anzahl an Geschenken von unseren Paten aus Europa an die einzelnen Patenkinder überreicht. Jedes der Kinder ist sehr überrascht, ein Päckchen aus dem fernen Europa vom Weihnachtsmann zu erhalten. Doch auch viSozial hat natürlich Überraschungen für die Kinder parat. Für die Schulmädchen gibt es vom Weihnachtsmann Haargummis und ein Set verschiedenster Perlen, aus welchen sie sich selbst Armbänder und Ketten basteln können. Für die Schuljungen hat der Weihnachtsmann einen Eimer voller bunter Legos besorgt. Die großen Mädchen, die  schon das „Colegio“ besuchen, bekommen dagegen Kinderstrumphosen für warme Füße und für die großen Jungs hat der Weihnachtsmann Fußbälle dabei.

Nach der Bescherung tanzen wir alle gemeinsam zu traditioneller südamerikanischer Musik. Alle Kinder und das ganze Team schwingen mit und es ist ein riesengroßer Spaß. Irgendwann geht uns und dem Weihnachtsmann die Puste aus und wir machen uns auf den Weg in unsere Unterkunft. Die Kinder hingegen tanzen noch den ganzen Abend weiter, bis auch sie letztendlich müde werden und sich auf den Heimweg machen.

Kinder am Tanzen

Am nächsten Morgen warten bereits weitere Kinder im Morgengrauen an der Lagune von Quilotoa auf den Weihnachtsmann. Wie sie gehört haben, soll dieser kommen, sobald laut genug gesungen wird und ein Weihnachtsbaum geschmückt wurde. Kurze Zeit später erscheint er auch schon zur Freude im Zentrum der Gemeinde und alle Kinder werden reich beschenkt. Nachdem jedes Kind ein Geschenk erhalten hatte, gibt es noch eine kleine Stärkung für alle. Noch bevor es für uns zurück nach Quito geht erhalten wir von vielen der Kindern Weihnachtsbriefe als Danksagung für ihre Pateneltern. Diese werden wir in den kommenden Tagen an die Paten verschicken.
An dieser Stelle möchten wir ein großes Dankeschön an alle Paten für die zahlreichen Geschenke, Päckchen und die Unterstützung des Patenkindprogrammes aussprechen.
Wir und alle Kinder Quilotoas wünschen euch Frohe Weihnachten!

Kinder in Quilotoa

Share Button

2 Antworten auf “Ecuador: Besuch vom Weihnachtsmann im Patenkindprogramm”

  1. Andrea sagt:

    Felíz navidad a todo…

  2. Michaela sagt:

    Muchas gracias!!! …y un prospero año nuevo!!!

Wir freuen uns auf Ihre Kommentare

Folgen Sie uns!

Suche

Unsere bestbewertete Reise:

Peru Ecuador Galapagos

Tweets von @viventura_de

viComfort

Ecuador Galapagos 2017

20 Tage, inkl. Flüge
Kolonialstädte, Andenmärkte & Galapagos intensiv
  • 9 Tage Galapagos auf 5 Inseln
  • Weltkulturerbestädte Quito & Cuenca
  • Humboldts Straße der Vulkane
  • Zugfahrt zur Teufelsnase

ab 4399 EUR