Südamerika Reisen mit viventura
030 6167558-0

wochentags 9-22 Uhr
Sprechen Sie mit einem Spezialisten

Reise des Monats: viActive Venezuela

0 Flares 0 Flares ×

„Die Entscheidung nach Venezuela zu fliegen, war die beste, die wir je hatten. Der Urlaub war genial. Die Tour hat viel zu bieten u.a. das Wetterleuchten am Maracaibosee, die Tierwelt in den Llanos, die Tour zum Salto-Angel mit den Pemon-Indios, die Karibik-Küste, um nur einen kleinen Teil zu erwähnen. Einfach perfekt. Wir waren eine Super-Gruppe und hatten den besten Reiseleiter, den man sich wünschen kann.“

Zu gerne lesen wir solche Feedbacks und möchten sie euch nicht vorenthalten. Diesen Monat stellen wir in den Worten der Reiseteilnehmer unsere viActive Venezuela vor. Ich hoffe, die Beschreibungen wecken bei euch ebenfalls die Lust, Venezuela kennen zu lernen! Weiter geht´s mit den Worten der Teilnehmer:

Tag 4: Maracaibo-See. Brüllaffen, Tukane, Seeadler, Amazonen, Sittiche, Webervögel, Savannenhabichte begrüßten uns noch vor dem Frühstück. Es scheint wirklich so, als ob die Tiere nur auf uns gewartet haben. – Auf dem Rückweg im Catatumbodelta sahen wir sogar einen Fischotter, und auf dem See begleiteten uns für kurze Zeit Delfine, herrlich. –  Beim Grillen beobachteten wir die Blitze und das wirklich ständige Wetterleuchten.

Tag 6: Wir hatten einen tollen Blick auf die Gletscherlagune in 3700m Höhe. Hier begannen wir unsere Wanderung zur Laguna La Victoria. Die Landschaft war einzigartig schön. Wir liefen wie durch einen Garten mit den endemischen Schopfpflanzen, während uns Wildpferde fast in Streichelnähe begegneten.

Tag 8: Süsswasserdelfine schwammen um unser Boot und ließen sich mal mehr und mal weniger gut fotografieren. Einige kleine Wasserschildkröten saßen auf ihren Wurzeln in der Sonne, aber das Beste war die Mata Mata, die von unserem Guide mit einem Hechtsprung aus dem Wasser geholt wurde. Keiner von uns hatte vorher so eine hässliche Schildkröte gesehen – echt faszinierend. Die Krönung der Safari war der Fund einer ca. vier Meter langen Anaconda, welche Peter von hinten aus dem Schlammloch zieht und damit den beiden Guides die Show stiehlt.

Tag 11: Salto Angel. Wir krabbelten und rutschten über grosse Steine. Die Belohnung war kollosal, wir endeten am gigantischen Wassserfall. Schwimmen, tauchen, fotografieren – keiner konnte die atemberaubenden Blicke ignorieren.  –  Ein Festmenue am Abend von Peter gemacht, dass er sowas kann hätte keiner gedacht.   –  Ich glaube, dass diesen Tag keiner von uns vergessen wird, Wahnsinn!

Tag 13: Ein tolles Gefühl mitten im Dschungel in Hängematten aufzuwachen und nichts anderes zu tun zu haben als weiter Richtung Angel Fall zu kommen. Abends gibt es einen wunderschönen Regenbogen zu beobachten.

Tag 14: Wir kamen in unseren zwei Einbäumen gut voran bis zum Churun-Fluss, der uns direkt zum höchsten Wasserfall der Welt führen soll…Nach einigen Stunden Fahrt tauchte er dann auf – der Salto Angel. Von hier unten sah er noch imposanter aus, als aus dem Flieger.

Tag 16: Heute hatten wir den Vormittag zur freien Verfügung, und den genossen wir an der Lagune von Canaima. Vor uns brausten die Wasserfälle, Palmen standen im Wasser und wir erholten uns im weichen Sand von den letzten Tagen. Eigentlich hatte keiner von uns Lust, zurück in die „Zivilisation“ zu kommen.

Tag 18: Es wurde immer dunkler und die Geräusche immer gruseliger. Die Guacharos (Fettvögel) machten ein Mordsspektakel, es tropfte von der Decke, die Ratten rannten um uns rum und alle folgten dem kleinen Lichtstrahl. Wir liefen 600 m hinein…die Vögel kreisten kreischend über unseren Köpfen umher.  –  Danach ging es auf die Piste nach Rio Caribe an die Küste. Man versprach uns das Paradies und als wir ankamen, war es dann auch so. Wir genossen als erstes den Anblick und bezogen unsere Strandhaeuser…Wir tobten uns in den Wellen aus und beendeten den Badegenuss im Pool. Ach kann Urlaub schön sein…Wir wollen hier nicht wirklich weg!

Tag 19: Nach dem Frühstück brachte uns ein Fischerboot zum Playa Medina. Wir wurden von einem Palmenstrand ueberrascht, so dass uns fast der Atem stehen blieb.

Tag 20: Nach einer Weile ließen die Delfine von ihren Sardinen für einen kurzen Moment ab und widmeten sich unseres Bootes. Sie tauchten durch uns durch, schwammen mit uns und ließen sich das ein oder andere Mal sehen. Die Freude unsererseits war gross. Es war einfach genial, die eleganten Tiere in der Natur zu beobachten…Zwischendurch hatten wir die Gelegenheit im seichten flachen türkisen Wasser zu schnorcheln. Alle waren begeistert von den vielen bunten Fischen und Korallen. Was für ein super Ort, an dem wir hier sind. Ach Kinder, uns geht´s gut hier, wir müssen uns echt dazu zwingen, den Gedanken an das baldige Ende unserer Venezuela-Reise zu verdrängen…….

Weitere Informationen zur viActive Venezuela findet ihr hier.

Share Button

4 Antworten auf “Reise des Monats: viActive Venezuela”

  1. Andrea sagt:

    Ja, dieses Land ist wirklich „Hammermäßig“. Ich war selbst auch schon 2 Mal dort, aber am besten gefällt mir die „La Gran Sabana“. Traumhaft schön und nur weiter zu empfehlen.

  2. kerstin sagt:

    boah hammer fotos ! und ein wirklich super spannender reisbericht. da gerät man ja total schnell ins schwärmen !! 😀

  3. Andrea sagt:

    Hi Kerstin,

    warte mal ab, bis du das Land in Natura siehst.
    Das wird dich umhauen.

    Gruß
    Andrea

  4. Brigitte sagt:

    Hallo Ihr Venezuela-Besucher,

    in 1 1/2 Wochen beginnt mein erster Venezuelaurlaub. Ich freue mich schon riesig darauf, auch dank Eurer tollen Erlebnisberichte.
    Ich habe nur ein kleines Problem – riesige Angst vor Schlangen. Könnt Ihr mir evtl. einen Tip geben, wie man damit umgeht bzw. was da wirklich auf mich zukommt.
    Herzliche Grüße an alle Venezuela-Freunde
    Brigitte

Wir freuen uns auf Ihre Kommentare

Folgen Sie uns!

Suche

Unsere bestbewertete Reise:

Venezuela

Tweets von @viventura_de

viExplorer

Venezuela

22 Tage,
Mehrtägige Bootstour zum Salto Angel
  • Inklusive: Rundflug über Salto Angel
  • Tierwelt Llanos: Kaimane & Anacondas
  • Orinoco Delta & Karibikstrände
  • Mehrtägige Einbaumtour

ab 1899 EUR