Reiseversicherung für Südamerika - 3 Fragen, 3 Antworten!

Von Kaya 08.05.17 19:00

Der Süden wartet auf dich, die nächste Reise ist schon geplant und die Sonnencreme liegt in weiser Voraussicht neben Speicherkarten, Outdoorausrüstung und der Urlaubslektüre. Bevor dein Südamerika-Abenteuer beginnt, solltest du dich am Besten noch vor der Buchung aller Flüge und Aktivitäten neben Packlisten auch mit deiner Reiseversicherung auseinandersetzen. Das geht schneller als du denkst und kann dir im Nachhinein viel Papierkram ersparen, versprochen! Birgit Dreyer von der ERV Reiseversicherung hat in drei Fragen und Antworten alles zusammengefasst, was du über deine Reiseversicherung für Südamerika wissen musst.

1. Kreditkartenversicherung vs. Reiseversicherung

„Ich habe eine Kreditkarte, die eine Reiseversicherung enthält. Brauche ich für meinen Urlaub noch eine zusätzliche Reiseversicherung?“

Mit Versicherung genißen Reisende ihren Urlaub noch unbeschwerter. Unbeschwert den Urlaub genießen: Das klappt am Besten, wenn man sich keinerlei sorgen mehr um seinen Versicherungsschutz machen muss.

 
Oft enthalten die Premium- oder Goldversionen von Kreditkarten zusätzliche Versicherungsangebote für Reisende, wie beispielsweise Reiserücktritts- oder Reisegepäckversicherungen. Aber Achtung: Kreditkarten sind zum gebührenfreien Geldabheben im Ausland zwar unschlagbar, in Sachen Versicherungsschutz sind sie aber großteils ausbaufähig. Falls du dir eine solche Kreditkarte zulegst, solltest du auf alle Fälle prüfen, wie umfassend der Versicherungsschutz der Kreditkarte ist. Häufig gibt es Ausschlüsse, die für Reisende im Notfall schwerwiegende Folgen haben können.

  • Kreditkartenversicherungen setzen mit ihrer Zusatzversicherung häufig voraus, dass der Versicherte die gesamte Reise mit der Kreditkarte bezahlt. Nur dann erfolgt im Fall der Fälle eine Leistung.
  • Der Schutz umfasst oft nur den Karteninhaber selbst, Mitreisende sind meist ausgeschlossen.
  • Manche Leistungen können nur europaweit in Anspruch genommen werden - informiere dich also genau, bevor du nach Südamerika aufbrichst, ob deine Versicherung auch dort gilt!

Noch mehr dazu kannst du unter Kreditkarten-Reiseschutz erfahren.

2. Die wichtigsten Fragen im Versicherungscheck

„Auf was für Leistungskriterien muss ich bei der Wahl meiner Reiseversicherung für Südamerika achten?"

Was ist die richtige Reiseversicherung für Südamerika? Die Wahl sollte entsprechend der nötigen Leistungskriterien getroffen werden.

 

Da jede Versicherung andere Konditionen bietet, musst du bei deiner Wahl besonders darauf achten, dass alle dir wichtigen Leistungen enthalten sind. Falls du gleich zwei längere Reisen mit deiner Familie nach Südamerika planst, kann dein Versicherungsschutz schon ganz anders aussehen als für dich alleine bei einer dreiwöchigen Skandinavien-Reise. Folgende Fragen können dabei helfen:

  • Wer betreut dich, beziehungsweise deine Familie, im Notfall?
  • Werden im Schadensfall alle Kosten übernommen? Was gilt als Reiserücktrittsgrund?
  • Welche Personen können den Versicherungsfall auslösen? Was ist eine Risikoperson?
  • Sind auch alle deine Mitreisenden versichert?
  • Wie lange gilt dein Reiseschutz?
  • Ist der medizinisch sinnvolle Krankenrücktransport eingeschlossen?

 

3. Stornogründe bei der ERV Reiseversicherung

„Was passiert, wenn ich unterwegs krank werde und meine Reise abbrechen muss?“

Die Stonogründe einer Reise sollten vor Versicherungsabschluss geklärt werden. Für den Fall der Fälle abgesichert: eine gemeinsame Reiseversicherung kann helfen.

 
Dein absolutes Horrorszenario: Du hast dich wochenlang auf deinen Urlaub gefreut, bist nun endlich mitsamt Freunden oder Familie im Paradies angekommen - und wirst krank. Trotz aller Vorbereitung kann es mit viel Pech sein, dass du plötzlich nicht mehr weiterreisen kannst. Vielleicht ist alles halb so schlimm und du kannst die Tage dank ein bisschen Umplanung dennoch genießen. Für den Fall, dass es ernster ist, solltest du aber wissen, was du nun für Möglichkeiten hast. Bei Krankheit oder im Falle eines Unfalls auf der Reise übernimmt die ERV die kompletten Gesundheitskosten inklusive des Rücktransports unbegrenzt und in voller Höhe. Das gilt auch für Mutter und Kind bei Frühgeburten bis zur 36. Schwangerschaftswoche. Bei einem Reiserücktritt oder eines Reiseabbruchs kann die Kostenerstattung für die Reisebegleitung schon etwas komplizierter werden. Am einfachsten ist es, wenn Reisende gemeinsam versichert sind. Hilfreich sind die Artikel über Wer gilt als Angehöriger  und Wann gilt gegenseitiger Versicherungsschutz.

Also: Packliste und Versicherung noch einmal abchecken und los geht's - der Süden erwartet dich! Hast du noch Fragen, Erfahrungen oder Anmerkungen zur Reiseversicherung für Südamerika? 

 

Tags: News, Reisetipps

Teilen
Weitere Artikel

Abonnieren