27.06.11 17:11

Peru: Sandboarding, Piscokellereien und Seehunde

Pelikane und Humboldt-Pinguine, Pisco-Brennereien und rasante Buggy-Touren in der Wüste erwarten Sie in den Staat Ica, zwischen Lima und Arequipa. Begleiten Sie mich auf meiner Entdeckungsreise durch diese abwechslungsreiche Region und erkunden Sie gemeinsam mit mir die Ballestas Inseln, unternehmen eine Sandboarding Tour in den Dünen und werfen Sie einen Blick auf die berühmte Felsformation "La Catedral".

Nach langen, aber unterhaltsamen zehn Stunden Busreise erreiche ich meinen ersten Halt, den Badeort "Balneario de Paracas", an der pazifischen Küste. Wir befinden uns nun 261km südlich von Lima, das Meer ist hier türkisblau. Die strahlende Sonne, ein köstliches Fisch-Ceviche und die Fröhlichkeit der Menschen heißen mich willkommen.

Nationalreservat Paracas

Weiterlesen
27.05.11 03:10

Peru: Top 7 Museen, die Sie nicht verpassen sollten

Der Besuch eines oder mehrerer Museen in einer fremden Stadt stehen für die meisten ganz oben auf der Wunschliste. Neben den mystischen Inkaruinen von Machu Picchu und mysteriösen Nazcalinien bietet Peru eine Vielzahl von exzellenten Museen für Peru-Reisende. Wir haben für Sie eine Top 7-Liste der besten Museen in Peru zusammengestellt, die Sie während Ihrer Peru Rundreise besuchen sollten. Begleiten Sie uns auf einen Streifzug durch die peruanische Museenlandschaft!

1. Museo Tumbas Reales del Señor de Sipán: Lambayeque – Chiclayo

Mit Sicherheit eines der bedeutensten Museen Südamerikas wegen seiner wertvollen Exponate. Das Museum liegt 10 Minuten von der Stadt Chiclayo entfernt und startete den archäologischen Boom im Norden Perus, der um die Erforschung der Moche und Mochica Kulturen bemüht ist. Grundpfeiler für die Gründung des Museum war die Entdeckung des Grabes des Herrschers des alten Perus, des Herren von Sipán. Dieser Fund gelang Dr. Alba im Jahre 1987 und wurde als einer der bedeutendsten in der Geschichte der Archäologie kategorisiert.

Weiterlesen
09.10.09 14:28

Berühmte Grabbeilagen aus Peru in Krefeld

Wer sich gerne ein bisschen Peru in Deutschland ansehen möchte, kann das in Krefeld tun. Im dortigen Textilmuseum findet bis Anfang Januar 2010 die Ausstellung "Botschaften an die Götter - Textilien aus dem Alten Peru" statt. Zu sehen sind kostbar gewebte Stoffe der Paracas-Kultur, die von ca. 1000 bis 200 v.Chr. auf der Paracas-Halbinsel südlich von Lima angesiedelt war.

Weiterlesen
28.08.09 01:29

Peru: Neues Luxushotel im Heiligen Tal

In Peru bildet sich derzeit eine neue Hotelkette. Aranwa Hotel Resort & Spa heißt sie und beschreibt sich selbst als "die andere Alternative mit einem Konzept der Verbindung von Unterkunft, Gesundheit und Kultur". Das erste Hotel dieser Kette wurde im November letzten Jahres eingeweiht und befindet sich im Heiligen Tal der Inka, bei Cuzco. Das Unternehmen plant weitere Hotels in Cuzco, in der Bucht von Paracas, in Arequipa, im Colca Tal, in Puno am Titicacasee sowie in Mancora, im Norden Perus.

Um diese "andere Alternative" unter den Hotelketten kennen zu lernen, möchte ich euch zunächst das erste Hotel von Aranwa genauer vorstellen. Das Aranwa Sacred Valley Hotel & Wellness liegt am Ufer des Vilcanota-Flusses im Urubamba-Tal. Also im Herzen des Heiligen Tals der Inka, umgeben von den atemberaubenden Bergen des geheimnisvollen Inkareiches. Diese faszinierende Lage des Hotels eignet sich hervorragend, um Aktivitäten in die wunderschöne Umgebung anzubieten, wie z. B. Ausritte, Kanufahrten, Spaziergänge oder Wanderungen auf den Wegen jahrtausend alter Kulturen, die in den peruanischen Anden zu finden sind. 

Weiterlesen
06.02.09 22:08

Peruanische Pinguine vom Aussterben bedroht

Pinguine in der Nähe des Äquators? Das erscheint fast unglaublich, bringt man diese Tiere doch hauptsächlich mit dem Südpol in Verbindung. Und obwohl in Peru fast tropisches Klima herrscht, findet man an der Küste einige tausend Humboldt-Pinguine. Die Pinguine fühlen sich im Pazifik sehr wohl, der aufgrund des Humboldt-Stroms das ganze Jahr über eine Temperatur von ca. 17°C hat. Doch leider sind die Vögel mittlerweile vom Aussterben bedroht. An der peruanischen Küste soll es nur noch ungefähr 4.400 Exemplare geben. Die größte Bevölkerung findet man im Departamento Ica, im Paracas-Nationalreservat, südlich von Lima.

Weiterlesen

    Abonnieren