12.08.14 17:46

And the Travel Oscar goes to... Quito

Wiederholungstäter bei den World Travel Awards: Quito, die Hauptstadt Ecuadors war nicht nur Gastgeber der prestigeträchtigen World Travel Awards, sondern konnte auch zum zweiten Mal in Folge die Auszeichnung als beste Destination in Südamerika entgegennehmen. Somit bleibt der begehrte Oscar der Tourismusbranche für ein weiteres Jahr in der Hauptstadt Ecuadors.

Weiterlesen
04.03.13 10:36

Spielerisch Englisch lernen im “Para Dar Esperanza” - Ecuador

Seit Anfang Dezember 2012 bin ich in Ecuador, um Spanisch zu lernen und einen Freiwilligendienst in einem Umweltprojekt zu machen. Während meiner Eingewöhnungsphase in Quito wollte ich das Projekt “Para dar Esperanza” besuchen, auf das ich durch viSozial aufmerksam geworden bin.

Dieses Projekt befindet sich in dem Stadtteil Santa Maria, einem Stadtteil im Norden von Quito, in der Nähe des Stadtteils Cotocollao, dem Wohnort meiner Gastfamilie. Weil ich mich mit dem etwas verwirrenden Verkehrssystem noch nicht gut auskannte, hat Fausto, mein Gastvater, mich zum Projekt begleitet. Mireya, die Leiterin des Projektes, hat uns sehr herzlich empfangen, uns herumgeführt und den Kindern sowie den Betreuerinnen vorgestellt. In dem Projekt arbeiten neben Mireya noch Anita, Lourdes und Lilly, die eine pädagogische Ausbildung haben und den Kindern bei den Hausaufgaben helfen. Außerdem haben wir Patty kennengelernt, die für die Kinder kocht, sowie Kathi, eine Freiwillige aus München, die für drei Monate im Projekt hilft.

Weiterlesen
21.12.11 17:30

Moderne Transportmittel in Quito: Das Metroferico

Quito, eine Millionenstadt in den Bergen gelegen, versucht in diesen Tagen seinen Verkehr neu zu strukturieren und zu organisieren. Wie üblich geht der erste Planungsreflex zu einem Autobahnbau durch die noch grünen Vororte der Stadt. Da dies aber nicht das eigentliche Problem des fehlenden Zugangs zum Stadtzentrum löst, haben sich einige Initiativen und Organisationen zusammen getan um das Problem unvoreingenommen zu analysieren.

 

 

Es gibt einen Höhenunterschied von über 400m zwischen den Nachbartälern von Cumbaya und Tumbaco und der Stadt Quito. Die bisher an dieser steilen Kante gebauten Straßen kämpfen mit Erosion und damit verbundenen Schäden und zeitweisen Sperrungen. Eine neue Straße in das sowieso schon verstopfte Quito scheint also nicht die beste Lösung. Stattdessen kristallisierte sich nach und nach eine Dreiseilumlaufbahn für Quito (Projektname Metroferico), als eine solide Lösung der Verkehrsprobleme heraus.

Weiterlesen
16.11.11 16:51

viSozial Ecuador: Aktionstag in Quilotoa

Noch vor dem Morgengrauen hieß es für uns vom viventura Büro in Quito aufstehen. Der Tag steht im Zeichen der Aktualisierung der Daten "unserer" Kinder in Quilotoa.  Unsere Kinder, dass sind die Jungs und Mädels deren schulische Erziehung wir gemeinsam mit der Stiftung viSozial e.V. unterstützen. Nach der frühen Abfahrt um 5.30 Uhr hielten wir in Latacunga um uns mit einem leckeren Sandwich zu stärken, mit heißem Kaffee aufzuwärmen und etwa 10 Kisten Schulmaterial abzuholen.

Weiterlesen
03.10.11 00:15

Ecuador: Ritt auf dem Amtslama

Im letzten Monat hat Mathias aus Santiago sein Amtserlebnis in Bolivien vorgestellt. Nun ist Tom aus Quito an der Reihe, der uns seinen letzten skurrilen Behördengang schildert: Vor drei Monaten wurde unsere kleine Tochter geboren und ich damit zum strahlenden Vater, der überall voller Stolz sein kleines Glück vorstellt! Ich konnte es kaum erwarten meine Tochter im Gemeinderegister anzumelden. Es sollte ein erinnerungswürdiger Moment werden.

In meinen Träumen würde mir ein Beamter bewundernd auf die Schulter klopfen, eventuell gar eine Zigarre spendieren und mir Fotos seines Erben zeigen!

Weiterlesen
26.06.11 03:11

Gaumenfreuden: 9 Spezialitäten aus Südamerika!

Meine Leidenschaft ist das Kochen und wenn ich durch Südamerika reise, probiere ich überall die lokale Küche. Auf meinen Reisen schaue ich gerne in die verschiedenen Kochtöpfe und entdecke immer wieder neue Gerichte. Begleiten Sie mich bei einem Streifzug durch die Küchen des südamerikanischen Kontinents. Heute möchte ich Ihnen meine persönlichen Highlights vorstellen!

Ceviche, Peru:
In jedem Restaurant des Viertels Miraflores in Lima finden Sie dieses klassische Gericht der peruanischen Küche. Es besteht aus in Zitrussäften mariniertem Fleisch, wobei die meisten aus Fisch und Meeresfrüchten gemacht sind. Für Kenner eines guten Ceviches gibt es kaum bessere als die peruanischen!

Mein Tipp: Das Restaurant "Pescado Capitales" in Miraflores, Lima bietet ausgezeichnetes Ceviche und eine Vielfalt an Fischgerichten.

Weiterlesen
28.05.11 03:12

Ecuador: 9 typische Leckerbissen

Gebratenes Meerschweinchen, deftige Eintöpfe und erfrischendes Ceviche - auch kulinarisch macht Ecuador einiges her. Das kleine Land ist kulturell, landschaftlich und klimatisch so vielseitig, dass die Gastronomie entsprechend abwechslungsreich ist.

 

 

Es gibt kein einziges typisches Gericht in Ecuador, vielmehr eine Reihe köstlicher Speisen. Die besten neun haben wir für Sie in unserer Hitliste zusammengefasst. Riskieren Sie einen Blick in Ecuadors dampfende Kochtöpfe und entdecken Sie die bunte Vielfalt des kleinen Andenstaates!

 

Erhalte hier deine Südamerika-Reiseinspiration für deinen nächsten Urlaub.

 

1. Hornado

Hornado ist typisch für die ecuadorianische Andenregion. Im Ofen gebratenes Schweinefleisch wird zu Mote (gekochte und geschälte Maiskörner), Tostado (geröstete Maiskörner), Avocado, Kartoffelplätzchen, Zwiebeln, Tomaten, Salat, Käse und natürlich einem Stück der knusprigen Kruste des Schweinefleisches serviert.

Weiterlesen
21.05.11 03:11

7 Top-Sommerangebote für Kurzentschlossene

Haben Sie schon Ihren Sommerurlaub geplant? Verbringen Sie die Sommermonate doch einmal in außergewöhnlichen Reisezielen in Südamerika! Ein buntes Potpourri aus Abenteuer, Erholung, geschichtsträchtiger Kultur und Naturerlebnissen. Unser Geheimtipp für Sie: Venezuela Tour am 13.08.2011 für 19 Tage mit Reiseleiter Eddi (2010 wurde er von unseren Kunden zum besten Reiseleiter gewählt). Einsame Karibikstrände, Wetterleuchten am Maracaibo See sowie der höchste Wasserfall der Welt warten darauf von Ihnen entdeckt zu werden.

Alle Topangebote mit Höhepunkten für Juli und August in der Übersicht:

viActive Kolumbien (23 Tage)
22.07. - 13.08.2011
- Salzkathedrale Zipaquira: größte Untertage-Kirche der Welt
- Kaffeeregion: Besuch des Cocora-Tals und Bergnebelwald
- Übernachtung in renommierter Ökolodge in Nuqui
- Bizarre Mondlandschaft in der Tatacoa Wüste
- archäologischer Park San José de Isnos & Fundstelle El Tablon

Weiterlesen
27.04.11 23:44

viEssential Pilotreise - 22 Tage Ecuador und Galapagos für nur 2499 EUR

Lassen Sie sich von Ecuador und den Galapagosinseln verzaubern und das zu einem unschlagbaren Preis! Wir haben für Sie eine neue, besonders preiswerte Ecuadorrundreise geschnürt. Sie erkunden gemeinsam mit ihrem durchgängigen deutschsprachigen Reiseleiter, der Sie sogar auf die Galapagosinseln begleitet das Land. Begleiten Sie uns auf unserer 22-tägigen Pilottour der viEssential und erleben Sie Ecuador und Galapagos zum Starttermin 27.11.-18.12.2011 einmalig für nur 2499 EUR inkl. aller Flüge!

Auch in 2012 können Sie sparen! Falls Sie lieber im kommenden Jahr verreisen möchten, bieten wir weitere viEssential Ecuador Rundreisen in 2012 an. Ab 2599 EUR inkl. Frühbucherrabatt (Originalpreis der Reise 2799 EUR) erleben Sie unter anderem Seelöwenkolonien, Bergnebelwälder und Kolonialstädte!

Weiterlesen
28.03.11 15:17

viSozial Ecuador - Para Dar Esperanza

Die Ausbeutung arbeitender Kinder ist bittere Realität auf der ganzen Welt. UNICEF hat in einem Bericht veröffentlicht, dass 346 Millionen Kinder weltweit betroffen sind und viele von ihnen sogar unter extrem gefährlichen Bedingungen arbeiten müssen. PADE – "Para Dar Esperanza" (um Hoffnung zu geben) ist eine Stiftung in Quito, die Kindern und Jugendlichen nachmittags, nach dem Unterricht Zuflucht bietet.

Das Programm verfügt über geschultes Personal, das den jungen Menschen Hilfe und Unterstützung nicht nur bei ihren Hausaufgaben bietet. Vor allem fördern sie die geistige Entwicklung, die so wichtig für die Ausbildung der persönlichen Werte ist. Die Stiftung hofft, damit die Kinder der Ausbeutung zu entziehen. In den armen Gegenden Lateinamerikas steht die Betreuung der Kinder im direkten Zusammenhang mit der Reduktion der Kinderarbeit. Wir von viSozial haben die Einrichtung besucht und möchten in diesem Bericht unsere schönen Erlebnisse mit Ihnen teilen.

Weiterlesen

    Abonnieren