30.08.17 21:19

#viventurameets: Sozialprojekte in Bolivien

Unsere neue Blog-Story führt unsere viventura Redakteurin Hester direkt nach Bolivien. Mit der Kampagne #viventurameets: Sozialprojekte in Bolivien wollen wir dem Land und der Kultur noch tiefer auf den Grund gehen. Wir wollen uns anschauen,  welche Fortschritte Bolivien bereits gemacht hat, und welche sozialen Herausforderungen noch bevor stehen. Hester ist nun vor Ort und taucht ein in die Themen Umweltschutz & Bildung sowie Kinderrechte in Bolivien. Den September über arbeitet sie von unserem viventura Büro in La Paz aus und besucht einige Sozialprojekte in Bolivien.

Weiterlesen
09.08.17 04:00

Nachgefragt: Indigene Völker im Amazonasgebiet

Das Amazonasgebiet kennt viele Beschreibungen – grüne Lunge, artenreichstes Biotop, größtes Süßwasserreservoir der Erde. Doch vor allem  ist es eins: die Heimat für eine Vielzahl indigener Völker. In unserem heutigen Beitrag "Nachgefragt: Indigene Völker im Amazonasgebiet" erfahrt ihr mehr übe die Menschen im Amazonasgebiet und wie ihr sie schützen könnt.

Weiterlesen
13.02.17 16:59

Regenwald- Avocalypse: Die Auswirkungen des Avocado-Hypes

Es war Frühling und ich stand in einem kalifornischen Supermarkt, als mich plötzlich ein junger Mann ansprach. "Entschuldigung, wissen Sie irgendetwas über Avocados?".

In seinen Händen hielt er zwei dunkelgrüne, warzige Früchte, die er mir ratlos entgegen streckte. "Ich weiß nicht, ob diese hier reif sind." "Ich weiß es auch nicht", sagte ich, damals noch vollkommener Avocado-Neuling. Das war vor drei Jahren.

Weiterlesen
18.10.16 17:58

Südamerikas beste Reiseleiter

Ihr sucht Südamerikas beste Reiseleiter? Wir haben sie! Wissen, Spaß und Leidenschaft für ihr Land - all das teilen unsere Reiseleiter auf einer unvergesslichen Tour durch Südamerika mit euch.

Weiterlesen
14.05.16 18:50

Ihr viventura Reiseleiter - zertifiziert vom Studienkreis für Tourismus und Entwicklung

Eine gute Reise steht und fällt mit dem Reiseleiter. Denn ein Land zu bereisen bedeutet hinter die Kulissen zu schauen, Traditionen und Kultur zu verstehen, aktuelle Entwicklungen kennenzulernen und natürlich auch globale Zusammenhänge zu bilden. Gemeinsam mit dem Studienkreis für Tourismus und Entwicklung investieren wir deswegen seit über fünf Jahren in eine bestmögliche Ausbildung unserer viventura Reiseleiter. Hier eine Zusammenfassung von Karol, der Verantwortlichen für unsere Rundreisen durch in Ecuador, Peru, Kolumbien und Venezuela

Weiterlesen
21.07.15 18:48

Fortbildung der viventura Reiseleiter mit dem Studienkreis für Tourismus und Entwicklung

Als Anbieter von verantwortlichen Reisen ist es ein wichtiger Bestandteil unserer Philosophie, unseren Angestellten regelmäßig Weiterbildungen und Trainings anzubieten. Dies gilt in verstärktem Maße für unsere viventura Reiseleiter, denen auf unseren Südamerika-Reisen als Bindeglied zwischen Touristen und lokaler Bevölkerung eine besonders wichtige Rolle zuteil wird.

Weiterlesen
20.05.15 16:24

Das CSR-Siegel für viventura: Eine Bestätigung unserer Philosophie

Engagement für soziale und ökologische Nachhaltigkeit im Tourismus steht für uns von viventura im Vordergrund unserer Handelns. Anfang 2014 wurden wir erneut von TourCert, einer unabhängigen Organisation, geprüft und erneut mit dem CSR-Tourism-certified-Siegel ausgezeichnet.

Weiterlesen
06.06.14 16:07

Nachhaltigkeit: viventura erneut ausgezeichnet

CSR 150x150Engagement für soziale und ökologische Nachhaltigkeit im Tourismus steht für uns von viventura im Vordergrund unserer Handelns. Anfang 2014 wurden wir erneut von TourCert, einer unabhängigen Organisation geprüft und nun erneut mit dem CSR-Tourism-certified-Siegel ausgezeichnet.

 

Was ist CSR?

CSR steht für Corporate Social Responsibility und umschreibt den Beitrag von Unternehmen zu einer nachhaltigen Entwicklung über die gesetzlichen Vorgaben hinaus sowohl im Hinsicht auf die angebotenen Reisen als auch in Bezug auf interne Prozesse im Unternehmen. Das Siegel bringt ebenso Vorteile für unsere Kunden, denn es macht Reiseveranstalter und deren Programme vergleichbar und transparent. Weitere Informationen zu TourCert finden Sie hier.

 

Was bedeutet CSR für viventura?

Engagement für Nachhaltigkeit steht für uns im Mittelpunkt unseres Handelns. Bereits seit der Gründung von viventura achten wir so explizit darauf, lokale Unternehmen und Bevölkerung in unsere Wertschöpfung mit einzubinden, umweltverträgliche Produkte anzubieten und unseren Guides und Mitarbeitern in den Büros eine bestmögliches Arbeitsumfeld zu bieten. Seit Anfang März 2011 ist viventura mit dem CSR-Siegel für Nachhaltigkeit und Unternehmensverantwortung im Tourismus zertifiziert. Die Zertifizierung ist für uns, mehr noch als eine Anerkennung unserer Bemühungen ein Spiegel, den wir uns selbst vorhalten könne um zu prüfen: Wo können wir uns noch verbessern? Was machen andere Firmen, wo gibt's noch "Luft nach oben"?

Unseren Nachhaltigkeitsbericht können Sie hier herunterladen.

 

Was unternimmt viventura in Sachen Nachhaltigkeit?

Unsere Mission war und ist es, nicht nur realitäts- und bevölkerungsnahe Südamerika-Reisen anzubieten, sondern diese auch bewusst umweltgerecht und verantwortlich zu gestalten. Das bedeutet für uns, dass nicht nur Sie als Reisender oder wir als Unternehmen von den Reisen profitieren, sondern auch ein Vorteil für unsere Gastgeber vor Ort und die bereisten Regionen entsteht. Daher ist einer unserer Maßstäbe, die lokalen Unternehmen und Gemeinden in unsere Reiseplanungen einzubeziehen um somit regionale Wirtschaftskreisläufe zu stärken. Auch die Unterstützung unserer eigenen Sozial- und Umweltprojekte stellt einen wichtigen Bestandteil unseres nachhaltigen Handelns dar, da wir hierdurch zur Verbesserung der Lebensgrundlage der Einheimischen beitragen möchten und gleichzeitig eine Basis für die eigenständige Weiterentwicklung schaffen wollen.

Nachhaltigkeit bedeutet für uns also, einen langfristigen Beitrag zur Entwicklung von Land und Leuten zu leisten – und dies gilt nicht nur für unsere Zielregionen, sondern auch für uns hier in Deutschland. Wie unser Nachhaltigkeitsbericht zeigt, ist auch der Arbeitsalltag und das Mitarbeiterverhalten unseres Berliner Büros nachhaltig und ökologisch geprägt. Hierunter versteht sich u.a. der möglichst geringe Papierverbrauch, der z. B. durch den Verzicht auf gedruckte Kataloge und die Bevorzugung digitaler Dokumente gewährleistet werden kann, die Anfahrt zum Arbeitsplatz per Rad oder die Nutzung der Deutschen Bahn bei anstehenden Dienstreisen. Aber auch wenn wir bereits viele Kriterien der Corporate Social Responsibility erfüllen, hat uns die Auswertung der Kernindikatoren doch vor Augen geführt, dass an einigen Stellen noch Verbesserungspotenzial vorhanden ist.

Aber auch diese Erkenntnis ist schließlich Sinn und Zweck des CSR-Prozesses und wir sind dankbar für jeden Hinweis, um unser nachhaltiges Handeln weiter optimieren zu können! So wollen wir uns zukünftig z. B. noch stärker darauf konzentrieren, ökofaire und energieeffiziente Produkte zu verwenden, unsere Kunden über die Emissionen der auf den Reisen genutzten Verkehrsmittel bzw. Ausgleichsmöglichkeiten zu informieren oder die Verträge mit unseren Partner-Agenturen vor Ort hinsichtlich der Umsetzung von CSR-Standards zu überprüfen bzw. zu ergänzen. Über unsere Feedback-Formulare können übrigens auch Sie als viventura-Kunde uns in Bezug auf unsere Nachhaltigkeit bewerten bzw. Verbesserungsvorschläge äußern. Somit können Sie sogar persönlich dazu beitragen, die Nachhaltigkeit und soziale Verantwortung viventuras weiter zu optimieren!

Weiterlesen
16.01.14 11:23

Interview mit Andre Kiwitz, Gründer von viventura, zum Thema Nachhaltigkeit bei Fernreisen

Reisen in ferne Länder ermöglichen es, neue Kulturen und Landschaften kennenzulernen. Reisen – speziell Flugreisen – führen jedoch bekannterweise auch zu klimaschädlichen Emissionen. So betragen beispielsweise die Emissionen eines Hin- und Rückflugs zwischen Wien und New York pro Person fast doppelt so viel wie ein klimaverträgliches Jahresbudget eines Menschen erlauben würde! Mit optionalen CO2-Kompensationszahlungen für den Flug können Projekte zur Förderung erneuerbarer Energien finanziert werden und stellen bei Strecken, bei denen ein Flug von Nöten ist, eine Möglichkeit der klimaverträglichen An- und Abreise dar. Seit Anfang des Jahres übernimmt viventura deshalb auf ausgewählten Reisen alle CO2-Kompensationszahlungen unserer Flüge.

Weiterlesen
27.03.13 10:37

viSozial baut Partnerschaften in Deutschland aus

Bei viSozial sind wir seit Anfang an durch unsere Projekte mit lokalen Organisationen in Südamerika vernetzt. In Deutschland ist das allerdings noch nicht der Fall und in diesem Bereich haben wir noch Arbeit vor uns liegen. Unser Verein entstand bekanntlich aus dem Engagement viventuras (www.viventura.de) in südamerikanische Projekte. Viele der ersten Mitglieder lebten und arbeiteten in den Anfangsjahren in Südamerika und waren auch jene welche direkt in den Projekten halfen und den Kontakt zu den Menschen in den Projekten hielten.Mit der Zeit entstanden so feste Strukturen auf denen heute viSozial nach wie vor seine Arbeit stützt.

Weiterlesen

    Abonnieren