Südamerika Reisen mit viventura
030 6167558-0

wochentags 9-22 Uhr
Sprechen Sie mit einem Spezialisten

Chile: 7 erfrischende Orte im Sommer

0 Flares 0 Flares ×

298_die_MarmorkapelleWie kann man aktuell die warmen Temperaturen des chilenischen Sommers kühl genießen? Europa ist zwar aktuell in Väterchen Frosts Händen, aber wir in Chile erfreuen uns wunderschöner Sommertage. Tagsüber scheint die Sonne warm vom Himmel und selbst in den Nächten sinkt das Quecksilber meist nur auf  laue Temperaturen. Bei diesem Wetter sehne ich mich manchmal nach Abkühlung und Erfrischung. Meine schönsten Abkühlungsalternativen möchte ich euch heute  vorstellen, in der Chile in seiner Einmaligkeit erlebbar wird.

1. Cajón del Maipo
Nichts eignet sich so gut zum Erfrischen wie ein Ausflug in die Berge. Von Santiago aus sehr gut zu erreichen ist der Cajón del Maipo, ein Tal dass uns bis in das Herz der Zentralanden führt. Neben Bergwanderungen bei knapp 3000 Meter, wie beim Nationalpark El Morado, könnt ihr dort auch Naturthermen besuchen.  Auf der Suche nach den besten „Pozones“, den Naturbecken, wandert ihr hierbei durch das schöne Manzano-Tal. Alternativ besteht hier auch die Möglichkeit bis zum Yeso-Stausee zu fahren, ein besonderer Platz zum Kajakfahren oder (für ganz Mutige) zum Baden.

IMG_1494

Quelle: species_snob

2. San Pedro de Atacama
Die beste Art, der Hitze in der trockensten Wüste der Welt zu entfliehen, ist die Oase San Pedro zu verlassen und die Geysire El Tatio zu besuchen. Ihr solltet früh am Morgen aufbrechen, um das Spektakel der rauchenden Geysire bewundern zu können. Auf dieser Höhe (über 4000m) und vor dem Sonnenaufgang sind es hier nur erfrischende -10°C. Einige Stunden später, wenn die Sonne aufsteigt, empfehle ich euch, in den Thermalbädern von Puritama zu baden. Das türkisblaue Thermalwasser hat eine Temperatur von 35°C. Aufgrund des kühlen Windes, der durch die Schlucht weht, wo sich die Thermalquellen befinden, ist dieses Bad sehr belebend.

Quelle: Conrado Reis

3. Santiago de Chile
Ein perfekter Ort, um im sommerlichen Santiago eure Füße zu erfrischen ist das Schwimmbad Antilén. Dieses befindet sich auf dem San Cristobal Berg, so dass ihr hier nicht nur ein belebendes Bad, sondern auch eine 360°-Panoramasicht über die Stadt genießen könnt. Denjenigen von euch, die ein kühles Bad außerhalb der Stadt genießen möchten, empfehle ich einen Ausflug zum Nationalpark Rio Clarillo, welcher sich etwa 45 km von Santiago befindet. Das kristallklare Wasser fließt durch natürlich geformte Becken in kleine Bäche, in denen die Besucher ganz entspannt baden können.

San Cristobal (2)

Quelle: magoexperto

4. Pucón
Allein schon der Blick auf den Vulkan Villarrica mit seiner schneebedeckten Spitze erleichtert die Hitze des Sommers in Pucon. Es ist auch möglich, bis zum Krater des Vulkans zu wandern und von dort oben die fantastische Aussicht auf die Seenregion zu genießen. Für den Abstieg könnt ihr die Schneedecke als natürliche Rodelbahn nutzen. Das macht Spaß und ist wirklich erfrischend. Am Fuß des Vulkans befindet sich der Trancura-Fluss. Ein kühles Abenteuer ist hier zum Beispiel das Rafting auf seinen Stromschnellen.

_MG_5985_cross_

Quelle: strayfoto

5. Puerto Varas
In der Seen- und Vulkanregion, etwa 300 km südlich von Pucón, findet ihr mehrere ausgezeichnete Möglichkeiten der Erfrischung. Wer unbedingt ins Wasser möchte, findet im Llanquihue-See, dem drittgrößten des Kontinents, die besten Voraussetzungen. Wer aber lieber Erfrischung von innen sucht, dem sei das gute Bier dieser Region empfohlen. Mehrere Kleinbrauereien haben die Brau-Tradition, der von deutschen Einwanderern geprägten Region, einen neuen Schwung gegeben. Seit einigen Jahren sind hierbei diverse Biersorten auf dem Markt gebracht worden. Ein kühles Bier zu geniessen mit Blick auf die Seen und Vulkane, beispielweise in Puerto Varas, ist eine feine Art der Erfrischung…

Bier mit Vulkan

6. Patagonien
Wem die Hitze des Sommers nicht gefällt, dem empfehle ich das Klima des chilenischen Patagoniens. Mit Temperaturen zwischen 10 und 16°C ist es hier immer angehm kühl. Das bedeutet, dass ihr euch an sonnigen Tagen keinen Sonnenbrand zuziehen werdet. Außerdem gibt es hier sehr viel zu entdecken. Einige meiner Highlights sind die Marmorhöhlen am General Carrera-See an der Carretera Austral, die Pinguinkolonie auf der Insel Magdalena, „Los Torres“ im Nationalpark Torres del Paine und der Gletscher Grey im gleichen Nationalpark, welcher nur mit dem Schiff zu erreichen ist. Dieses fährt nah an die Wand des Gletscher heran und die Stewards servieren euch Whiskey mit originalem Gletschereis. Erfrischend lecker!

Lago Grey

Quelle: cimere

7. Chiles Pazifikküste
Chiles Küste hat eine Länge von insgesamt 4500 km. Und natürlich gibt es unendlich viele Strände und Orte, an denen ihr das Meer und Strandleben genießen könnt. Das Eintauchen in den Pazifik, an der chilenischen Küste, dürfte eine der erfrischensten Aktivitäten für den chilenischen Sommer sein. Denn das Wasser hat eine maximale Temperatur von 16°C. Ihr könnt also sicher sein, dass ihr nach dem 30-sekündigen Eintauchen frischer Dinge seid.

maitencillo_strandspaziergang

Und welches sind eure Abkühlungs-Favoriten für warme Sommertage?

Ganz wenige Restplätze haben wir noch für diese chilenische Sommersaison am 22.02.2010. Auf dieser 22-tägigen Comfort-Tour seht ihr sowohl den Norden als auch den Süden von Chile.

Share Button

Wir freuen uns auf Ihre Kommentare

Der Autor:

Viventura Reisen

viventura
viventura ist dein Spezialist für Rundreisen in Südamerika und bietet innovative Abenteuerreisen zu einem top Preis-Leistungs-Verhältnis. Dank einem Direktvertrieb und den exklusiven Büros vor ... weiterlesen

Folgen Sie uns!

Suche

Unsere bestbewertete Reise:

Chile

Tweets von @viventura_de

viComfort

Chile Patagonien Argentinien

19 Tage, inkl. Flüge
von Wüsten und Gletschern
  • Atacama Wüste inkl. El Tatio Geysir
  • Santiago de Chile & Valparaiso
  • Buenos Aires inkl. Tangoshow
  • Ushuaia & Feuerland

ab 4499 EUR