Südamerika Reisen mit viventura
030 6167558-0

wochentags 9-22 Uhr
Sprechen Sie mit einem Spezialisten

TV-Tipps vom 14.02.-20.02.2011

0 Flares 0 Flares ×

Neuer TVDer Tango ist der vertikale Ausdruck eines horizontalen Verlangens.“G. B. Shaw. Begleiten Sie Eduardo, den 26-jährigen Musiker, Lehrer und Komponist aus Buenos Aires, der herausfinden möchte, welche Bedeutung der Tango heute in seiner Stadt noch hat. Am Mittwoch, den 16.02 um 13:30 Uhr auf Bayern: Der Tanz–mein Leben. Die Seufzer des Bandoneon-Tango Argentino.

Die Geschichte des Tango Argentino begann am Río de la Plata. Im Großraum Buenos Aires und Montevideo trafen am Ende des 19. Jahrhunderts die verschiedensten Völker und Kulturen aufeinander. Getrieben von wirtschaftlicher Not in ihren Heimatländern und durch ein groß angelegtes Einwanderungsprogramm der argentinischen Regierung angezogen, erreichten allein zwischen 1880 und 1930 ca. 6 Mio. Neuankömmlinge die Hafenstädte am Unterlauf des Río de la Plata. In dieser Zeit entwickelte sich der argentinische Tango als ein Gesellschaftstanz und ein Musikgenre aus einer Mischung verschiedener europäischer Musikformen. Er besteht aus unterschiedlichen Stilen und entfaltete sich je nach Region und Gebiet, wo er getanzt und gespielt wurde, unterschiedlich. Auch die Gesellschaft, in der er getanzt wurde und die Mode, die diese Menschen trugen, übte Einfluß auf die Art des Tangos aus.

Der argentinische Tango lebt von der Improvisation. Aber es gibt auch bestimmte Schrittfolgen und Bewegungen, die über die Jahre weitergegeben wurden. Dennoch existiert beim argentinischen Tango kein Grundschritt. Ein typisches Tangoinstrument schlechthin ist das Bandoneon, welches zum festen Bestandteil des Tango-Orchesters gehört. Das Bandoneon klingt in den höheren Lagen wie eine Violine; dies vereinfacht das Zusammenspiel mit diesem Instrument.

75173

Eduardo, aufgewachsen in einer Hochhaussiedlung in Buenos Aires, begibt sich auf die Suche, getrieben von der Frage: Wie sieht die alte, wie die neue Tango-Generation aus? Er selbst komponiert eigene Tangonummern, die er von einem Tanzpaar umsetzen lässt. Die Filmautorin begleitet ihn bei seiner Arbeit mit den Musikern, bei seinen Treffen mit Kollegen, der alten und der neuen Tango-Generation, bei seinen Fahrten durch die Stadt zu den Plätzen, wo der Tango noch gespielt und getanzt wird.

Der Tango gehört seit September 2009 zu den Meisterwerken des mündlichen und immateriellen Erbes der Menschheit der UNESCO, mit anderen Worten, er zählt zum Kulturerbe der Menschheit.

Montag, 14.02.

13:30-14:30, Bayern  Der Tanz – mein Leben. Beleza Negra. Tanz der schwarzen Schönen aus Bahia.

15:00-15:15, BR-alpha  Schätze der Welt – Erbe der Menschheit. Sucre (Bolivien). Simón Bolivars Vermächtnis. Wh.: 15.02., 10:30.

Dienstag, 15.02.

19:30-20:15, BR-alpha  Termiten zum Frühstück. Südamerikas Ameisenbären. Wh.: 16.02., 11:00.

Mittwoch, 16.02.

02:25-02:55, MDR  Tango – Eine Legende.

13:30-14:30, Bayern  Der Tanz – mein Leben. Die Seufzer des Bandoneon – Tango Argentino.

18:00-18:45, ZDFneo  neoWelten. Retter der Wildnis. Chile.

Samstag, 19.02.

20:15-23:10, ARTE  Die Eroberer der Neuen Welt. Nicolas Brown setzt sich mit wissenschaftlichen Theorien über die Ureinwohner des amerikanischen Kontinents auseinander. Wh.: 24.02., 10:45.

Sonntag, 20.02.

11:00-11:50, BR-alpha  BR-KLASSIK: Juan Diego Flórez. Ein Star aus Lima.

Share Button

Wir freuen uns auf Ihre Kommentare

Der Autor:

Viventura Reisen

viventura
viventura ist dein Spezialist für Rundreisen in Südamerika und bietet innovative Abenteuerreisen zu einem top Preis-Leistungs-Verhältnis. Dank einem Direktvertrieb und den exklusiven Büros vor ... weiterlesen

Folgen Sie uns!

Suche

Unsere bestbewertete Reise:

Chile Patagonien Argentinien

Tweets von @viventura_de

viComfort

Chile Patagonien Argentinien

19 Tage, inkl. Flüge
von Wüsten und Gletschern
  • Atacama Wüste inkl. El Tatio Geysir
  • Santiago de Chile & Valparaiso
  • Buenos Aires inkl. Tangoshow
  • Ushuaia & Feuerland

ab 4499 EUR