Südamerika Reisen mit viventura
030 6167558-0

wochentags 9-22 Uhr
Sprechen Sie mit einem Spezialisten

Auswirkungen des Flugverbots auf viventura Kunden

0 Flares 0 Flares ×

ascheDie Vulkanasche beeinträchtigt zunehmend den Flugverkehr über Deutschland. Aus Sicherheitsgründen wurden große Teile des deutschen Luftraums gesperrt. Teilweise sind davon auch viventura Reisende betroffen.

letztes Update: 21.04.2010 – 23:26
Das vermutlich letzte Update: unsere Brasilien Gruppe konnte sich soeben in Sao Paulo für den Flug nach Frankfurt einchecken und wird somit nach Plan morgen in Deutschland ankommen. Damit haben wir nun alle Gruppen auf den Weg nach Deutschland gebracht. An dieser Stelle vielen Dank an TAM, dass sie unsere Gruppe mitgenommen hat, an Otto – unseren „Mann vor Ort“, an unsere Reiseleiterin Monika, die sich ganz toll für die Gruppe eingesetzt hat und und vor allem an die Teilnehmer für das Verständnis, dass sie uns gezeigt haben!

Beeinträchtige Gruppen bei der Rückreise

viComfort Chile Argentinien (25.03.10-12.04.10): Zwei Bucher von Verlängerungen sind vom Flugverbot betroffen, sind aber bereits in Madrid gelandet und werden auf dem Landweg heute nach Deutschland reisen. Alle Teilnehmer sind zu Hause eingetroffen.

viActive Peru Bolivien (27.03.10-16.04.10): Die Gruppe ist am Freitag in Madrid angekommen, der Weiterflug nach Deutschland war nicht möglich. Wir standen in Kontakt mit Iberia, von der Reisegruppe konnten wir niemanden erreichen. Die Gruppe ist auf dem Landweg über Paris nach Deutschland gereist. Ein Teilnehmer aus Berlin ist allerdings nicht mitgereist und ist weiterhin noch in Madrid und auf einen Rückflug nach Berlin am Dienstag gebucht. Zwei Teilnehmer der Gruppe kamen aus Israel, da die Rückreise selbst organisiert war, kennen wir keine Details, gehen aber davon aus, dass die Rückreise auch hier geklappt hat. An dieser Stelle vielen Dank an Iberia, die die Busse der Weiterreise organisiert haben. Alle Teilnehmer sind zu Hause eingetroffen.

viActive OpenAge Kolumbien (26.03.10-17.04.10): Die Gruppe ist am Samstag in Madrid gelandet und konnte nicht nach Deutschland fliegen. Wir standen in Kontakt mit Iberia und den Teilnehmern. Die Gruppe hat von Spanien aus einen Bus gestellt bekommen und ist Sonntag Abend wohlbehalten in Deutschland angekommen. An dieser Stelle vielen Dank an Iberia, die die Busse der Weiterreise organisiert haben. Alle Teilnehmer sind zu Hause eingetroffen.

viComfort Brasilien (31.03.10-19.04.10): Die Gruppe konnte nicht wie geplant die Rückreise vom 18.04. von Brasilien aus antreten. Wir stehen im engen Kontakt mit der Fluggesellschaft TAM um einen baldigen Rückflug zu ermöglichen. Alle Flüge, auch mit anderen Airlines, sind derzeit nicht mehr buchbar. Sobald der deutsche Flugraum freigegeben wird, können wir mit TAM klären, wann die Gruppe nach Hause reisen kann. Die Gruppe wird weiterhin vom Reiseleiter sowie unseren Partnern vor Ort betreut.
Update 21.04. 09:29: Unsere letzte betroffene Gruppe befindet sich weiter in Rio de Janeiro. Wir versuchen fortlaufend Kontakt mit der Fluglinie TAM aufzunehmen. Laut Aussagen in Frankfurt wird erst feststehen, welche Passagiere auf welche Flüge gebucht werden, wenn der deutsche Flugraum freigegeben wird, bis dahin müssen wir weiter warten. Wir haben auch die Umbuchung auf eine andere Airline geprüft, leider ist auch dies nicht möglich. Alle weiteren Teilnehmer sollten mittlerweile zu Hause eingetroffen sein.
Update 21.04 09:55: Wir konnten unsere Brasilien Gruppe auf die Warteliste für den heutigen Flug legen, da der Flug vor wenigen Minuten wieder im System aufgetaucht ist. Wir werden solange bei TAM nachhaken, bis wir ein sicheres Abflugdatum erhalten haben.
letztes Update: 20.04.2010 – 10:21Der Teilnehmer der bei der Brasilien Tour eine Verlängerung gebucht hat ist nach wie vor auf den morgigen Rückflug gebucht, nach derzeitigem Stand sollte bei diesem Teilnehmer die Rückreise wie geplant verlaufen.
letztes Update: 20.04.2010 – 19:23
Unsere Brasilien Gruppe ist auf dem Flughafen in Sao Paulo gemeinsam mit unserer Reiseleiterin Monika angekommen. Nach anfänglich schlechten Chancen, machen uns unsere TAM Kontakte Hoffnung, dass die Gruppe evtl. schon heute mit dem Flieger zurück nach Frankfurt fliegen kann. Sobald dies feststehen sollte, werden wir hier ein Update machen.

viActive Peru Bolivien Chile (27.03.10-19.04.10): Die Gruppe konnte nicht wie geplant die Rückreise vom 18.04. von Santiago de Chile aus antreten. Wir stehen im engen Kontakt mit der Fluggesellschaft LAN um einen baldigen Rückflug zu ermöglichen. Wie sich herausgestellt hat ist entgegen den ersten Aussagen von LAN die Maschine doch nach Madrid geflogen, mit unserer Gruppe an Board. Sie sind vor wenigen Minuten in Madrid gelandet, wir versuchen nun bei der weiteren Heimreise zu helfen. Dies ist mittlerweile erfolgt, gemeinsam mit den netten Kollegen von Miller Reisen haben wir einen Bus organisiert, der die Teilnehmer dieser Reise nach Deutschland bringt (Freiburg), von wo sie dann weiterreisen können. An dieser Stelle vielen Dank an Miller Reisen für die Kooperation. Alle Teilnehmer sind zu Hause eingetroffen.

viActive Venezuela Ost 03.04.10-20.04.10): Die Gruppe wird heute wie geplant ihre Rückreise nach Europa antreten und nach Madrid fliegen. Wie die Gruppe von Madrid nach Deutschland gelangt steht noch nicht fest, wir stehen dazu im engen Kontakt mit Iberia. Drei Teilnehmer der Tour haben eine Verlängerung gebucht, sie werden nach Stand der Dinge normal nach Deutschland fliegen können. Laut der letzten Aussage von Peter, unserem Kontakt in Venezuela, sollte der Flug klappen, die Gruppe fährt auf alle Fälle zum Flughafen nach Caracas. Wir haben nun die Bestätigung erhalten, dass die Gruppe nach Madrid fliegen konnte und am 20.04 morgens gehen 8:00 in Madrid ankommen soll. Die Gruppe ist derzeit in Madrid und wir stehen in Kontakt mit den vier Teilnehmern. Sie fliegen entweder mit der Iberia nach Wien oder versuchen per eingesetztem Bus von Iberia nach Deutschland zu kommen. Alle Teilnehmer sollten zu Hause eingetroffen sein (wir konnten dies telefonisch allerdings noch nicht bestätigen).

Beeinträchtigte Gruppen bei der Abreise

Wir haben keine Reisegruppe, die nicht nach Südamerika starten können. Wir haben nur eine Abreise für diese Woche geplant, wir gehen nach wie vor davon aus, dass die Reise wie geplant durchgeführt wird:

23.04. viYoung Transamerika
Update 21.04. 10:21: Wir haben soeben mit Iberia gesprochen, sie haben uns bestätigt, dass sie bereits heute am laufenden Tag in den Normalverkehr übergehen wollen, so dass die Abreise der viYoung Transamerika Tour planmäßig klappen sollte.

Weitere Infos

Wann der Luftraum wieder für den Flugverkehr freigegeben werden kann hängt stark von der Wetterlage ab. Wann die Flughäfen wieder geöffnet werden steht noch nicht fest, aktuelle Infos gibt es auf diesen Seiten:

asche

Share Button

2 Antworten auf “Auswirkungen des Flugverbots auf viventura Kunden”

  1. Peter Jungemann sagt:

    Ref: (viActive Venezuela Ost 03.04.10-20.04.10):

    Die Gruppe wird heute, wie vorhergesehen am Flughafen bei Iberia erscheinen. Iberia wird dort erste Information geben zum Flugverlauf.

Wir freuen uns auf Ihre Kommentare

Der Autor:

Andre Kiwitz

andre
Nach langen Vorbereitungen startete ich im September 2001 das Projekt viventura. Dabei leitete ich zuerst unsere Tätigkeiten in Südamerika und baute unser umfangreiches Netzwerk an Partnerbüros ... weiterlesen

Folgen Sie uns!

Suche

Unsere bestbewertete Reise:

Ecuador Galapagos 2016

Tweets von @viventura_de

viComfort

Chile Patagonien Argentinien

19 Tage, inkl. Flüge
von Wüsten und Gletschern
  • Atacama Wüste inkl. El Tatio Geysir
  • Santiago de Chile & Valparaiso
  • Buenos Aires inkl. Tangoshow
  • Ushuaia & Feuerland

ab 4499 EUR