Südamerika Reisen mit viventura
030 6167558-0

wochentags 9-22 Uhr
Sprechen Sie mit einem Spezialisten

Wasserschutz in Ecuador

0 Flares 0 Flares ×

Das ecuadorianische Umweltministerium hat ein Wasserschutzprojekt bewilligt, das von Studenten entwickelt wurde.

Seit etwa fünf Jahren suchen Studenten aus ganz Ecuador nach Möglichkeiten zur Bekämpfung der Erderwärmung und des Klimawandels. Hieraus sind Maßnahmen entstanden, die das ecuadorianische Umweltministerium nun umsetzen will.

Im Hinblick auf die Wasserknappheit, die weltweit mehr und mehr zur Ursache von Konflikten wird, werden bei der Umsetzung der Ideen der Studenten Projekte zum Wasserschutz besonders berücksichtigt. Eines dieser Projekte beispielsweise ist das Wasserschutzprogramm in der Region Pastaza im Regenwaldgebiet, in der sich eine Vielzahl der Amazonas-Zuflüsse befinden. Dieses Programm würde die Wasserversorgung ganz Quitos bis zum Jahre 2025 garantieren.

Weitere Idenn, die die Studenten eingereicht haben, sind Maßnahmen zur Wasserbehandlung mit Filtern oder die Wiederverwertung von Tetrapacks und Aluminiumdosen.

Share Button

Wir freuen uns auf Ihre Kommentare

Folgen Sie uns!

Suche

Unsere bestbewertete Reise:

Peru Ecuador Galapagos

Tweets von @viventura_de

viComfort

Ecuador Galapagos 2017

20 Tage, inkl. Flüge
Kolonialstädte, Andenmärkte & Galapagos intensiv
  • 9 Tage Galapagos auf 5 Inseln
  • Weltkulturerbestädte Quito & Cuenca
  • Humboldts Straße der Vulkane
  • Zugfahrt zur Teufelsnase

ab 4399 EUR