Südamerika Reisen mit viventura
030 6167558-0

wochentags 9-22 Uhr
Sprechen Sie mit einem Spezialisten

Kolumbien: Weihnachtsaktion bei Don Luis im Barrio Pablo Escobar

0 Flares 0 Flares ×

4182721892_b3947591bdWas hat der Weihnachtsmann mit frisch gestrichenen Wänden zu tun? Am Freitag, den 11. Dezember war es endlich soweit. Das komplette viZentral Team aus Medellin schaltete für einen Tag die Computer nicht an, um sich ganz der Weihnachtsaktion im Medellins neuen viSozial Projekt zu widmen. Vollbepackt mit Geschenken und einem ganzen Sack voller Pinsel und Wandfarbe machen wir uns Freitag morgens auf den Weg in das Viertel Barrio Pablo Escobar zur Bibliothek von Don Luis.

Das bedürftige Viertel Pablo Escobar im Norden der Stadt ist von der Stadt Medellin nicht zu hundert Prozent legalisiert und bekommt aufgrund dessen keine staatliche Förderung. Im Viertel gibt es keinen Sportplatz, keine Schule und keine staatliche Bibliothek. Der seit 40 Jahren an Muskelschwund leidenden Don Luis beschloss vor 17 Jahren sein Haus den Kindern des Viertels zur Verfügung zu stellen und verwandelte gemeinsam mit einer Freundin das Haus in ein Bibliothek. Seitdem ist das Zuhause Don Luis ein beliebter Treffpunkt der Kinder des Viertels, um sich nach der Schule zu treffen, gemeinsam Hausaufgaben zu machen, Bücher zu lesen und Spiele zu spielen.  Das Ziel viSozial ist es, Don Luis dabei zu unterstützen, weiterhin den Kindern des Viertels eine attraktive und gut ausgestattete Bibliothek zur Verfügung zu stellen, in der die Kinder die Möglichkeit haben, ihre Fähigkeiten zu entwickeln.

Unsere Mission des heutigen Tages ist, zum einen das Häuschen von Don Luiz neu streichen und ihm so einen neuen Glanz zu verleihen und zum anderen Don Luis, die Kinder und auch die Bibliothek zum Weihnachtsfest zu beschenken. Dort angekommen erwarten uns schon an die 40 Kinder, die mit uns gemeinsam das Haus neu erstrahlen lassen wollen. Die meisten der Kinder waren auch schon bei unserem letzten Besuch dabei und freuen sich die bekannten Gesichter des viventura Teams wieder zu sehen. Wir machen uns auch sogleich an die Arbeit, denn schließlich haben wir heute noch einiges vor. Mit Schleifpapier bewaffnet machen wir uns zunächst daran die Außenwand von jeglichem Schmutz zu befreien. Voller Tatendrang schruppen die Kinder mit uns die Wand und einige der Kleinen klettern sogar die Fenster hoch, so dass sie auch ganz oben noch die Wand vom letzten bisschen Dreck befreien können.

4181946911_04d074f480

Danach kommt der für die Kinder viel interessantere Teil der Arbeit und zwar das Streichen der Wand. Mit großer Freunde helfen alle Kinder von klein bis gr0ß mit, die Wand wieder schön weiß zu streichen. Auch wenn dabei ein wenig Farbe auf den Kinder und uns selbst landet und das ein oder andere Kinder über den Rand hinaus malt, sind wir und auch die Kinder letztendlich sehr zufrieden mit dem Ergebnis. Neben der Außenwand soll  auch der Innenraum der Bibliothek ein neues Gesicht bekommen. Während der Rest des viventura Teams mit der Außenwand beschäftigt ist, machen sich Isabel und Deyby daran einige Innenwände in einem sonnigen Orange zu streichen. Dies verleiht der Bibliothek eine sehr freundliche Atmosphäre.  Zu guter Letzt dürfen sich alle fleißigen Helferlein mit ihrem Handabdruck auf  einer den Wände verewigen. Dies stößt bei den Kinder auf riesige Begeisterung.

Dreckige Haende

Nun ist es auch schon Mittag und nach getaner Arbeit gibt es für alle erst einmal eine kleine Stärkung, bevor es mit dem Programm weitergeht. Natürlich wird heute auch der Weihnachtsmann zu Don Luis zu Besuch kommen und den Kindern Geschenke mitbringen. Nach einer kurzen „Erholungspause“ in der  Jonathan und Sebastian mit den Kindern über das Fußballfeld fegen, ist es auch schon soweit und Max betritt im Weihnachtsmannkostüm die Bibliothek. „Papa Noel, Papa Noel“ schreien alle Kinder durcheinander und stürmen ins Haus. Der Weihnachtsmann hat zur Freude der Kinder so einige Spiele vorbereitet, die alle begeistert mitmachen. Der Geräuschpegel der lachenden und durcheinander schreienden Kinder steigt teilweise so stark an, dass ich vor die Tür gehen muss, um meine Ohren zu schonen.

Nun ist es endlich soweit und Papa Noel wird seinen Sack öffnen, um die Geschenke an die Kinder zu verteilen. Neben eine paar Süßigkeiten und einem Apfel bekommt ein jedes der Kinder ein Märchenbilderbuch. Die farbenfrohen Bücher sollen die Kinder zum Lesen animieren. Überglücklich nehmen die Kinder die Geschenke entgegen und bedanken sich herzlich beim Weihnachtsmann und den viventura Mitgliedern. Natürlich haben wir auch für Don Luis und seine Bibliothek etwas mitgebracht: Neue Bettwäsche für Don Luis und viele Märchenbilderbücher für die Bibliothek.

Spiele

Zu guter Letzt befestigen wir noch eine großes Schild mit der Aufschrift „Biblioteca Luis Angel Munez“ an der Außenwand, so dass auch jeder im Viertel den Weg zur Bibliothek von Don Luis finden kann. Völlig erschöpft, aber glücklich packen wir unsere Sachen, verabschieden uns am späten Nachmittag von den letzten Kindern, die noch da sind und machen uns auf den Weg zurück nach Medellin. Wir freuen uns schon auf einen weiteren Besuch bei Don Luis und seinen Kindern.

Schild

Hier kommt ihr zu den weiteren Fotos:
http:[email protected]/

Share Button

2 Antworten auf “Kolumbien: Weihnachtsaktion bei Don Luis im Barrio Pablo Escobar”

  1. Andrea sagt:

    Dies ist ja eine schöne Aktion.
    Fröhliche Weihnachten an alle.

Wir freuen uns auf Ihre Kommentare

Der Autor:

Viventura Reisen

viventura
viventura ist dein Spezialist für Rundreisen in Südamerika und bietet innovative Abenteuerreisen zu einem top Preis-Leistungs-Verhältnis. Dank einem Direktvertrieb und den exklusiven Büros vor ... weiterlesen

Folgen Sie uns!

Suche

Unsere bestbewertete Reise:

Kolumbien 2016

Tweets von @viventura_de

viExplorer

Kolumbien 2017

21 Tage, inkl. Flüge
Top-Highlights Kolumbiens
  • Cartagena: Koloniales Schmuckstück
  • Kaffeepflücken in der Kaffeezone
  • Popayan, Tatacoa Wüste & San Agustin
  • Traumstrände im Tayrona Nationalpark

ab 3099 EUR