Südamerika Reisen mit viventura
030 6167558-0

wochentags 9-22 Uhr
Sprechen Sie mit einem Spezialisten

Ecuador: 9 typische Leckerbissen

0 Flares 0 Flares ×

Buffet_75583Gebratenes Meerschweinchen, deftige Eintöpfe und erfrischendes Ceviche – auch kulinarisch macht Ecuador einiges her. Das kleine Land ist kulturell, landschaftlich und klimatisch so vielseitig, dass die Gastronomie entsprechend abwechslungsreich ist. Es gibt kein einziges typisches Gericht in Ecuador, vielmehr eine Reihe köstlicher Speisen. Die besten neun haben wir für Sie in unserer Hitliste zusammengefasst. Riskieren Sie einen Blick in Ecuadors dampfende Kochtöpfe und entdecken Sie die bunte Vielfalt des kleinen Andenstaates!

1. Hornado

Hornado ist typisch für die ecuadorianische Andenregion. Im Ofen gebratenes Schweinefleisch wird zu Mote (gekochte und geschälte Maiskörner), Tostado (geröstete Maiskörner), Avocado, Kartoffelplätzchen, Zwiebeln, Tomaten, Salat, Käse und natürlich einem Stück der knusprigen Kruste des Schweinefleisches serviert.

Die Zubereitung beginnt bereits mit dem Marinieren des Fleisches, welches anschließend drei Tage ziehen muss. Oft wird diese Zeit aber auf einen Tag reduziert.

Tipp: In Sangolqui, Welthauptstadt des Hornados und gleichzeitig Kulturerbe des Landes, können Sie den besten Hornado kosten. Der Preis für diese Leckerei aus der ecuadorianischen Sierra (Bergwelt) liegt bei ca. 4 USD.

Hornado_92730

2. Cuy

Dieses Gericht gilt als die edelste Speise der Anden. Ein gebratenes Meerschweinchen wird in Erdnusssoße mit gekochten Kartoffeln, grünem Salat und Tomaten serviert. Zugegeben, es sieht nicht besonders ansprechend aus, jedoch ist der Geschmack einmalig.

Tipp: Das beste Cuy gibt in Cuenca. Eine ideale Speise um den Besuch der historischen Altstadt, die seit 1999 UNESCO Weltkulturerbe ist, ausklingen zu lassen. Für ein hervorragend zubereitetes Cuy geben Sie ca. 12 USD aus.

Cuy_92726

3. Ceviche

Ceviche ist ein Gericht, dass an der gesamten nördlichen Pazifikküste Südamerikas bekannt ist. Auch in Peru und Kolumbien ist Ceviche weit verbreitet, allerdings gibt es je nach Region kleinere Unterschiede in der Zubereitung. In Ecuador finden Sie Ceviche überall. Je nach Region wird das Gericht entweder mit Shrimps oder Muscheln, Fisch und Tintenfisch zubereitet. Trotz der Unterschiede in der Art des Ceviches sind die weiteren Zutaten zur Zubereitung gleich: Ein Sud aus Zwiebeln, Tomaten, Zitrone und verschiedenen Gewürzen. Dazu wird entweder canguil (Popcorn), tostado (geröstete Maiskörner) oder chifles (Bananenchips) gereicht. Ein köstliches Gericht, beliebt bei den meisten Besuchern und mit der positiven Nebenwirkung, dass es den chuchaqui (Kater) heilt. Üblich sind Preise um die 4 USD pro Portion.

Ceviche_92725

4. Caldo de Gallina

Diese Hühnersuppe ist zwar in der Zubereitung ein einfaches Gericht, aber sehr wohlschmeckend und kräfteweckend. Die Suppe wird mit Reis, gehackten Karotten, Zwiebeln, Erbsen, Petersilie und Koriander zubereitet. Zum Schluss wird noch das gekochte Stück Huhn dazugegeben. Caldo de Gallina gibt es zu jeder Tageszeit und überall im Land und kostet um die 3 USD. Versuchen Sie diese köstliche Suppe während Ihrer nächsten Ecuador Reise.

Caldo_gallina_92724

5. Chugchucara

Der Chugchucara ist ein typisches Gericht aus der Stadt Latacunga, in der Nähe des Vulkans Cotopaxi. Wenn Sie dieses deftige Gericht probieren möchten, sollten Sie großen Hunger mitbringen. Meistens wird dieser Eintopf zu Mittag gegessen. Er besteht aus einer Auswahl an gebratenem Schweinefleisch zu denen tostado (geröstete Maiskörner), canguil (Popcorn), kleine Käse-Empanadas, ganze frittierte Kartoffeln und gebratene Bananen serviert werden. Dazu gibt es noch einen Teller mote (gekochte und geschälte Maiskörner) mit frittierter Schweineschwarte! Dieses herzhafte Gericht kostet ca. 5 USD.

Chugchucara_92727

6. Maito

Maito bezeichnet die Zubereitung von Lebensmitteln, eingewickelt in den großflächigen Blättern des Yaki-Panga. Während die Speisen in den Blättern garen, werden die Speisen durch die schmackhaften Säfte des Blattes gewürzt. Diese Art der Zubereitung ist typisch für den Osten Ecuadors, vor allem im Amazonasgebiet. Das beliebteste Gericht dort ist der Tilapia-Maito. Der in den Blättern des Yaki-Pangas gebratene Fisch wird mit Yuka und Zitrone gereicht. Dieser typische Leckerbissen kostet ca. 5 USD.

Maito_92731

7. Seco de Chivo

Seco de Chivo ist ein typisches Gericht aus den südlichen Städten Loja und Guayaquil. Gekochtes Zigenfleisch wird mit Reis, Avocado, gebratenen Bananen und gehacktem grünen Salat gereicht und ist ein wirklicher Gaumenschmaus! Der Geschmack variiert je nachdem ob das Fleisch mit Chicha (vergorener Maissaft) oder mit Bier zubereitet wurde. Der Preis für den Seco de Chivo liegt bei ca. 4 USD.

Seco_92732

8. Empanadas de Morocho

Gefüllte und frittierte Teigtaschen sind in Südamerika weitverbreitet. Ihre Zubereitung ist jedoch in jedem Land anders. Eine ganz besondere Art ist die Empanada de Morocho und definitiv ein Muss für alle Ecuador Reisenden. Die Empanadas werden mit gebratenem Hackfleisch, gekochtem Reis, kleingeschnittenen Karotten, Zwiebeln und natürlich dem feingehackten Morocho-Mais gefüllt. Das ganze gut gewürzt (ist immer Familienrezeptur und wird nur sehr ungern und teilweise verraten) und fertig ist diese leckere Speise, die zwischendurch oder als Vorspeise gegessen werden kann. Die Empanadas sind sehr preiswert, kosten gerade 1 USD.

empanada_92786

9. Fanesca

Die Fanesca ist ein typisches Gericht zur Karwoche in Ecuador. Die Suppe fordert viel Arbeit bei der Zubereitung, doch ihr ausgezeichneter Geschmack macht sie zu einer besonderen Delikatesse. Benötigt werden: Erbsen, Linsen, Mais, rote Bohnen, Saubohnen, Chocho (Lupine), Kürbis (Cayote- oder Alacayotekürbis), Mote (gekochte und geschälte Maiskörner), Melloco (Knollenbaselle), Erdnuss, Zwiebel und in Stücke geschnittener Kabeljau.

Zu der Suppe werden gebratene Bananen, in Scheiben geschnittene hartgekochte Eier, Käse-Empanadas, rote Zwiebeln und Käsestreifen gereicht. Als zweiten Gang gibt es Feigen in Käse oder Blattsalat mit Kartoffelpüree. Der Preis für dieses wirklich besondere Gericht ist ca. 10 USD.

Fanesca_92729

Kennen Sie weitere Gerichte, die Sie gerne in diese Liste aufnehmen würden? Erzählen sie uns von Ihren kulinarischen Erfahrungen in Ecuador und anderen südamerikanischen Ländern!

Weitere Artikel zu diesem Thema:

Top 10 Streetfood-Köstlichkeiten in La Paz

Share Button

6 Antworten auf “Ecuador: 9 typische Leckerbissen”

  1. Äffchen sagt:

    Oh mein Gott! ICH LIEBE SECO DE CHIVO!!! Und Cebiche sowieso! Uuuuund Humitas und Quimbolitos wären ja noch meine Tipps… Oder an der Küste eben alles „Al ajillo“ (mit Knoblauch) oder „encocado“ (in Kokossoße gekocht). Und immer auf Patacones bestehen! Mittlerweile gibt ist an vielen Orten Pommes, statt der Kochbananen und das ist sehr schade. Patacones schmecken viel besser und sind mal etwas anderes (zumindest für uns Mitteleuropäer).
    Aber überhaupt alles in Ecuador! Ecuador ist unglaublich! 😀
    Ich bekomme Hunger, wenn ich die Fotos sehe! Und Fernweh! Hach…..

    • Hi Äffchen,

      haha, da ist aber jemand ein großer Ecuador-Fan! Ich kann’s dir nachvollziehen – das Land ist wirklich der Hammer. Und die KÜche erst! Hmmmm…

    • willi spalt sagt:

      Hallo Äffchen,
      nach deinem Bericht klingt es ja wunderbar gut das Essen in Ecuador.
      Im November fliege ich mit meiner Frau nach Ecuador und Galopagos, habe mir ein wenig Sorgen gemacht um das Essen. Meine Frau ist Vegetarierin wie schaut es für diese Leute aus? Ich esse eigentlich alles und freue mich schon darauf.
      Vielleicht kannst du mir noch einige gute Typs geben über Ecuador!

      • Benno sagt:

        Hallo Willi,

        vegetarisches Essen zu finden ist in Südamerika nicht immer ganz einfach. Die meisten Gerichte bestehen aus Fisch und Fleisch. Was man jedoch immer machen kann, ist den Wirt bitten, das Fleisch/den Fisch durch Gemüse und eine Extrabeilage Avocado zu ersetzen. Damit ist meine vegetarische Freundin immer gut gefahren.

        Liebe Grüße,

        Benno

  2. alicia sagt:

    hi will ich rate dir nur zu sewiche ich komme aus ecuador un bin halb indianerinn also viel spaß in deiner reise.

Wir freuen uns auf Ihre Kommentare

Der Autor:

Viventura Reisen

viventura
viventura ist dein Spezialist für Rundreisen in Südamerika und bietet innovative Abenteuerreisen zu einem top Preis-Leistungs-Verhältnis. Dank einem Direktvertrieb und den exklusiven Büros vor ... weiterlesen

Folgen Sie uns!

Suche

Unsere bestbewertete Reise:

Peru Ecuador Galapagos

Tweets von @viventura_de

viComfort

Ecuador Galapagos 2017

20 Tage, inkl. Flüge
Kolonialstädte, Andenmärkte & Galapagos intensiv
  • 9 Tage Galapagos auf 5 Inseln
  • Weltkulturerbestädte Quito & Cuenca
  • Humboldts Straße der Vulkane
  • Zugfahrt zur Teufelsnase

ab 4399 EUR