24.01.14 15:54

Tradition aus Bolivien: Die Feria de las Alasitas

Das Fest der Alasitas am 24. Januar jeden Jahres ist eine lange Tradition in La Paz, bei dem Miniaturobjekte von Gegenständen gekauft werden, die man sich für das kommende Jahr wünscht. Das Brauchtum geht auf die vorkoloniale Kultur der Aymara zurück und wurde später, wie so viele andere südamerikanische Traditionen, auch zu einer christlichen Praxis.

Weiterlesen
14.10.13 10:58

Der farbenfrohe Semesterbeginn in La Paz, Bolivien

Wer im Juli, zur Zeit des Semesterbeginns, nach La Paz, Bolivien, reist bekommt unweigerlich dein Eindruck, dass die Bolivianer nur sehr wenig Vorwände brauchen, um eine große Feier abzuhalten. Jede Woche scheint hier eine andere Parade durch die Hauptstadt zu donnern, bei der sich die Teilnehmer in farbenfrohen Kostümen zu traditionellen Rythmen durch die Straßen schwingen. Die wichtigste und schönste Parade jedoch heben sich die Paceños (wie sich die Bewohhner von La Paz nennen) für den Schluss auf: Die Entrada Universitaria, einer der größten und wichtigsten Umzüge des Jahres, der die bolivianische Hauptstadt für Tage in seinen Bann zieht.

Weiterlesen
27.01.12 21:06

Ein kleiner Mann feiert ganz groß in Bolivien

Der Anfang des neuen Jahres liegt schon ein paar Wochen zurück. Das ist kein Grund für die Menschen in Bolivien sich Ende Januar noch ein mal so richtig auf die kommenden 12 Monate einzustimmen. Am 24. Januar feiert ganz La Paz die Fiesta de Alasitas zu Ehren der indigenen Gottheit Ekeko. Das Fest dauert drei Wochen an und ist Ausdruck der indigenen Kultur der Andenbewohner vor Ankunft der spanischen Eroberer. Obwohl der spanische Einfluss heute überall in Bolivien zu spüren ist, sind auch die Kulturen und die Traditionen der indigenen Bewohner sehr präsent.

Weiterlesen
30.09.11 18:25

Boliviens Kunst: Gigantische Gemälde in La Paz

"Wandmalereien, was soll denn das sein?" mögen Sie sich jetzt fragen. Sind diese sogar gleich mit Graffiti zu setzen? Bei den Wandmalereien in La Paz handelt sich um große, z.T. gigantische Gemälde an öffentlichen Plätzen, wie Brücken oder Außenwänden von Gebäuden. Sie alle haben einen kulturellen, sozialpolitischen Hintergrund, einen erzieherischen Anspruch und eine Botschaft. Begonnen hat alles vor Jahren mit einem, von der städtischen Verwaltung initiierten Projekt zur Verschönerung der Stadt La Paz. Junge Künstler wurden aufgerufen den öffentlichen Raum neu zu gestalten und der Stadt ein frisches Gesicht zu geben. Ein großer Anreiz für die Künstler! Nicht wegen der kleinen finanziellen Spritze für die Künstler, viel mehr die Möglichkeit ihre Arbeit einem breiten Publikum zugänglich zu machen.

Weiterlesen
03.09.11 00:51

Skurriler Tag auf dem Amt in Bolivien: Funkgeräte & Co.

Behördengänge in Südamerika sind immer wieder eine ganz besondere Herausforderung. Mathias, viventura Büroleiter aus Santiago, schildert uns seine letzte skurrile Erfahrung in Bolivien: Die Aufgabe bestand darin, meinen abgelaufenen Führerschein zu verlängern. Prinzipiell eine einfache Sache. Prinzipiell eine einfache Sache, nur durch den Umstand erschwert, dass mein Lappen in Oruro ausgestellt wurde und ich mich für die Verlängerung in La Paz befand, 230km entfernt. Erster Eindruck beim Betreten der "Policia de Transito", die zuständige Behörde: Ordnung und entgegen meinen Erwartungen wenig wartende Leute. Gute Voraussetzungen. Allerdings stellte sich heraus, dass meine Papiere in Oruro per Fernmeldung abgefragt werden mussten und dieses Procedere ein paar Tage in Anspruch nehmen würde. da ich nicht warten konnte, versuchte ich mir selbst zu helfen. Mir wurde freundlich angeboten zum Fernmeldeamt zu gehen, um die Datenfernabfrage selbst in Gang zu setzen...

Weiterlesen
27.08.11 00:19

6 Top Angebote für Kurzentschlossene

Entfliehen Sie der Herbsttristesse und den kürzer werdenden Tagen! Mit ein wenig Spontanität haben Sie bei den folgenden sechs Touren die Möglichkeit bereits im Oktober die Koffer zu packen und die Südhalbkugel etwas genauer zu erkunden. Wir haben für Sie im Angebot: Peru, Bolivien, Chile, Argentinien, Ecuador und Galapagos. Haben Sie sich bereits entschieden? viEssential Patagonien (19 Tage) 15.01.12-02.02.12 - Nationalpark Las Glaciares - UNESCO WEltkulturerbe: NP Torres del Paine - Großstadtflair in Buenos Aires - Trekkingtour Fitz Roy mit der Laguna del los Tres - Traumaussichten: Flug über Inlandeisfelder

Weiterlesen
23.06.11 03:12

viSozial: Hoffnung für Jugendliche in El Alto, Bolivien

"Luz de Esperanza" ist ein, von viSozial e.V. gefördertes, Projekt für junge Männer, die auf den Straßen von El Alto, nahe La Paz, leben. Im Projekt vereinen sie sich, um sich dort auf ein zukünftig besseres Leben vorzubereiten. Mit viel Kreativität und Geschick arbeiten sie an diesem Projekt am Stadtrand von El Alto. Zusammen mit Lucia und Ana besuche ich das Projekt und möchte Ihnen von unseren Eindrücken berichten. In einer der Werkstätten von "Luz de Esperanza" bin ich auf das Buch "Nosotros Chicos de la Calle" (Unsere Jungs der Straße) gestoßen, welches in Zusammenarbeit mit den Straßenkindern entstanden ist. Zusammen mit kurzen Auszügen aus dem Buch möchte ich Ihnen das Projekt genauer vorstellen.

Weiterlesen
02.06.11 01:34

Taxiabzocke in Südamerika: Top 8 Städte

Viele kennen die Situation: Erst werden hilfsbereit die Koffer ins Taxi geladen, interessiert wird sich nach der Herkunft erkundigt und beim Ausstieg kommt die saftige Rechnung. Aber wie sieht es wirklich in den Metropolen Südamerikas aus? Wo müssen Sie besonders auf der Hut sein? Wo können Sie bedenkenlos in ein Taxi einsteigen? Für Sie haben wir acht Städte näher unter die Lupe genommen. Wir beginnen mit der Stadt, wo Sie unserer Meinung bedenkenlos in ein Taxi einsteigen können. Übrigens, wenn Sie auf Nummer sicher gehen wollen: Die Busfahrer auf unseren Gruppenreisen sind mindestens ebenso freundlich wie die Taxifahrer, der Fahrpreis ist in unserem Reisepreis jedoch definitiv enthalten. Platz 8 - Rio de Janeiro, Brasilien Hier wird der Taxameter eingeschaltet, es gibtkeine Preisunterschiede zu den Einheimischen. Manchmal gibt es jedoch für Touristen eine kleine Stadtrundfahrt inklusive. Kameras bereit halten!

Weiterlesen
27.05.11 22:25

Musiktipp des Monats: Vadik Barrón - Ein Erlebnisbericht

Ich warte auf Vadik Barrón am Plaza Triangular in La Paz. Sein natürliches und dennoch etwas extravagantes Auftreten ist mir gleich sympathisch. In dem Café Wistupickus genehmigen wir uns einen Mocochinchi (ein typisches Getränk aus getrockneten Pfirsichen) und Vadik beginnt zu erzählen. Mir fällt sofort auf, dass er ganz und gar in seiner Arbeit aufgeht. Seine Liebe für Poesie, die er in eigenen Gedichten ausdrückt, gepaart mit ein paar ersten Gitarrenkenntnissen, stellten die Grundlage seiner musikalischen Karriere dar. "Meine Texte sind wie Fotografie! Es ist wie ein Bild, eine Erinnerung, welche ich in meinen Texten visualisiere.", erzählt Vadik während unseres Interviews.

Weiterlesen
30.04.11 03:30

Top 10 Streetfood-Köstlichkeiten in La Paz

Erfrischendes Zimteis, fruchtige Säfte und herzhaft gefüllte Teigtaschen - kulinarisch hat Bolivien einiges zu bieten. Wir haben  für Sie eine Hitliste der 10 besten Streetfood-Köstlichkeiten in La Paz erstellt, die Ihnen einen Überblick über die bunt köchelnde Vielfalt Boliviens vermitteln wird. Die ursprüngliche bolivianische Küche ist sehr einfach und nahrhaft. Hauptnahrungsmittel sind vor allem Kartoffeln, Mais und Reis. Die Inkas haben die Kartoffel zum ersten Mal in den Anden angebaut, seit dem gibt es über 200 verschiedene Sorten! Mit den Spaniern kamen Bohnen, Erbsen, Getreide und Gerste und rundeten das kulinarische Angebot mit einem leichten europäischen Stil ab. Gewürzt wird in Bolivien gerne sehr scharf mit dem typischen Chilli-Pfeffer.

Weiterlesen

    Abonnieren