Galapagos Kreuzfahrt: Zu Besuch im letzten Paradies

Von Robin 15.11.18, 19:02

Die Galapagos Inseln - unberührte Natur und Exotik im Osten des Pazifischen Ozeans. Das Archipel ist nicht nur bekannt für seine einzigartige Flora und Fauna, sondern ist auch der Ort, an dem der Naturwissenschaftler Charles Darwin das damalige Weltbild grundlegend veränderte. Grund genug für uns, das UNESCO Weltnaturerbe näher unter die Lupe zu nehmen und dir zu zeigen, warum gerade eine Galapagos Kreuzfahrt besonders lohnenswert ist!

 

Lage und Infos zu den Galapagos Inseln 

Die am Äquator liegende Inselgruppe, etwa 1000 km westlich des ecuadorianischen Festlandes, besteht aus insgesamt 13 größeren und 100 kleineren Inseln. Nur die fünf Inseln Santa Crúz, San Cristóbal, Floreana, Isabela und Baltra sind bewohnt.

Schon Charles Darwin war verzaubert von der atemberaubenden Schönheit der Inseln, als er im Jahr 1835 mit seinem Forschungsschiff "HMS Beagle" anlegte, um wichtige Daten für seine Evolutionstheorie zu sammeln. Diese Daten sollten später die Basis für sein bedeutendstes Werk “Über die Entstehung der Arten" werden.

Heute stehen die Galapagos Inseln unter Naturschutz und werden von der UNESCO als Weltnaturerbe geführt. Um die Inseln und ihre Bewohner zu schützen, gibt es für Touristen eine Eintrittsgebühr für den Nationalpark. Auch auf den respektvollen Umgang zu den Tieren wird hingewiesen. 

 

 

Um die Inseln und ihre Bewohner zu schützen, gibt es für Touristen eine Nationalparkgebühr. Um die Inseln und ihre Bewohner zu schützen, gibt es für Touristen eine Eintrittsgebühr.

 

Wegen ihrer einzigartigen Natur, den vielen endemischen Arten und den für ihren Erhalt getroffenen Schutzmaßnahmen gelten die Galapagos Inseln als "das letzte Paradies" dieser Erde! Inselbesuche und jede Galapagos Kreuzfahrt im Archipel werden zu einem unvergesslichen Erlebnis. Schon kurz nach Ankunft auf der Insel Santa Cruz wird man von in der Sonne dösenden Seelöwen und über den Köpfen hinweg fliegenden Fregattvögeln begrüßt.

Zu weiteren auf den Inseln anzutreffende Tierarten gehört unter anderem die berühmte, riesige Galápagos Schildkröte, der Blaufußtölpel sowie verschiedene Darwin-Finken. Noch immer gelingen Forscher durch die Observation von Darwin-Finken neue Erkenntnisse zur Evolutionstheorie! Spannend sind auch die Meeresechsen: Nirgendwo, außer auf Galapagos, kann man auf tauchende Echsen stoßen! Diese haben sich im Laufe der Zeit den Bedingungen auf den Galapagos Inseln so angepasst, dass sie Schwimmhäute zwischen ihren Krallen besitzen, schwimmen, tauchen und sogar Salz ausniesen können.

 

 

Die Echsen auf Galapagos sind ein tolles Beispiel dafür, wie sich Lebewesen im Lauf der Zeit ihrer Umgebung anpassen. Die Echsen auf Galapagos sind ein tolles Beispiel dafür, wie sich Lebewesen im Lauf der Zeit ihrer Umgebung anpassen.

 

 

Anreise zu den Galapagos Inseln 

Eine Kombination aus Festland und den Galapagos Inseln ist den meisten Ecuador-Reisenden am Liebsten, um die volle Vielfalt von Nebelwäldern, Vulkanen und Traumstränden zu genießen. Der Unterschied besteht darin, ob man eine Galapagos Kreuzfahrt, oder aber eine Tour mit Hotel als Ausgangspunkt wählt.  Die Kreuzfahrt eignet sich besonders dafür, um auch abgelegenen Inseln einen Besuch abzustatten - bewohnt und mit Unterkünften ausgestattet sind nämlich, wie bereits erwähnt, nur fünf der Inseln! Hotels als Ausgangslage auf den Galapagos Inseln sind vor allem eine gute Ausgangslage für alle Reisenden, denen leicht seekrank wird oder welche in ihrer Mobilität eingeschränkt sind. Moderne Kreuzfahrtschiffe können jedoch oft auch Personen mit speziellen Bedürfnissen beherbergen - sollte das auf dich zutreffen, kontaktiere auf jeden Fall einen der Galapagos Experten im Voraus deiner Reise! Besonders für Kreuzfahrten ist eine frühe Planung unabdinglich.

Egal ob man sich für eine Galapagos Kreuzfahrt oder das sogenannte Island Hopping (Inselhüpfen) entscheidet, grundsätzlich startet die Reise vom ecuadorianischen Festland am Flughafen Quito oder Guayaquil. Per Direktflug geht es dann zu einem der beiden Inselflughäfen Baltra oder San Cristóbal. Auf den Galapagos Inseln (und natürlich um sie herum) sind diverse Aktivitäten möglich.

 

 

Lavaformationen, raue Felsen, paradiesische Strände und riesige Kakteen prägen das Inselbild von Galapagos. Lavaformationen, raue Felsen, paradiesische Strände und riesige Kakteen prägen das Inselbild von Galapagos.

 

Wer auf Entdeckungstour oder Fotosafari gehen will, kann geführte Inselspaziergänge unternehmen und sich mehr Wissen über die besondere Flora und Fauna der Inseln aneignen. Lavaformationen, raue Felsen, paradiesische Strände und riesige Kakteen prägen das Inselbild. Wer Wasser liebt oder auf mehr Action steht, ist auf den Galapagos Inseln bestens aufgehoben: von einfachem Schnorcheln in der spektakulären Unterwasserwelt, Stand Up Paddling, Kayaking, Fahrten mit Glasboden-Schiffen über Ausflüge zu unbewohnten Inseln bishin zu Tauchexkursionen bietet das Archipel alles, was Abenteuerherzen höher schlagen lässt.

Schmeckst du schon das Salz in der Luft?

 

 

Wie gemacht für Abenteurer: Wasseraktivitäten auf Galapagos. Wie gemacht für Abenteurer: Wasseraktivitäten auf Galapagos.

 

 

Ecuador und Galapagos mit viventura 

Gleich sechs viventura-Reisen führen Südamerika-Reisende bis ins letzte Paradies! Wer sich durch unsere Ecuador-Reisen stöbert, kann im jeweiligen Reiseablauf das genaue Programm auf den Galapagos-Inseln durchgehen. Eine Kombination aus bewohnten und unbewohnten Inseln, die Erkundung von jahrtausendalten Lavatunneln, Schnorchelexpeditionen und der Besuch der Charles Darwin Station machen das Ende jeder Ecuador-Reise zum Inbegriff der Inselgruppe: zum letzten Paradies. Wer die Inseln bis ins Detail erkunden will, dem sei eine Kreuzfahrt empfohlen - das ist entweder möglich durch eine individuelle Verlängerung oder eine Galapagos Kreuzfahrt mit Galapatours!

 

Eine Galapagos Kreuzfahrt mit Galapatours

Wer mit dem Gedanken spielt, das Island Hopping durch eine Galapagos-Kreuzfahrt zu ersetzen, bemerkt gleich die Vorteile einer Galapagos Kreuzfahrt: "Nachts fahren, tagsüber erkunden" ist das Motto!

 

 

Die wohl schönste art, die Galapagos-Inseln zu erkunden: eine Galapagos Kreuzfahrt! Die wohl schönste Art, die Galapagos-Inseln zu erkunden: eine Galapagos Kreuzfahrt!

 

Eine Kreuzfahrt zeigt dir das Inselarchipel auf Meeres-,äh, Augenhöhe und bringt dich zu den schönsten Plätzen zum Schnorcheln. Achtung: Eine normale Kreuzfahrt besteht aus Landgängen und Schnorchelaktivitäten, getaucht werden darf nur auf einer exklusiven Tauchkreuzfahrt bzw. Tauchausflügen. Wer eine Tauchkreuzfahrt bucht, gelangt so zu den besten Tauchspots der Welt! Auch an Landgängen mangelt es nicht: Je nach Route und Schiff kann man gezielt wählen, welche Inseln besucht und welche Aktivitäten gebucht werden.

Zwischen Delfinen, Walhaien, Mantaroche, Meeresechsen, Robben, Pinguinen, Galapagos-Haien und Walen zu wählen dürfte den Meisten ganz schön schwer fallen.  Auf Galapatours.de kannst du dich jedoch umfassend über die unglaubliche Tierwelt der Galapagos Inseln informieren, spannende Fakten über Schleiereulen oder Kubaflamingos erfahren und auf der Filterseite angeben, welche Tierart du unbedingt sehen willst. Du stehst auf die witzigen Blaufußtölpel, willst aber auch Pinguine oder einen Mondfisch zu Gesicht bekommen? Kein Problem...

 

 

Tauchen zwischen Schildkröten, Meeresechsen und Mondfischen: Nur auf Galapagos! Hier taucht Benno, Gründer von Galapatours und ehemaliger viventura-Mitarbeiter, mit einer Meeresschildkröte. Mit der Gründung von Galapatours hat er sich einen Traum erfüllt, der ihn selbst und viele Reisende ins Paradies auf Erden bringt!

 

Im Test auf der Website oder im Gespräch mit den Galapagos-Experten erfährst du außerdem, welche Kreuzfahrt zu dir passt! Aktiv oder komfortabel, mit dem Cocktailglas auf dem Sonnendeck oder immer mit der Tauchausrüstung in der Hand: jetzt steht deiner Galapagos Kreuzfahrt nichts mehr im Wege!

Auf folgenden viventura-Reisen kannst du deine Ecuador-Reise mit einer Galapatours-Kreuzfahrt um ein Stück Paradies verlängern oder auch das Island Hopping durch eine Galapagos Kreuzfahrt mit Galapatours ersetzen:

Und jetzt: Stell dir vor, du liegst auf breiten Hängematten-Netzen direkt über dem Wasser. Die Gischt spritzt weiß und glitzernd auf, und unter dir ziehen Delfine im Abendlicht vorbei. Zu kitschig? Nein, paradiesisch!

Also dann, alle Mann an Bord!

 

 

 

Tags: Galapagos, News, Reisetipps, Touristische Neuheiten

Teilen
Weitere Artikel

Abonnieren