Südamerika Reisen mit viventura
030 6167558-0

wochentags 9-22 Uhr
Sprechen Sie mit einem Spezialisten

Die schönsten Wasserfälle in Südamerika

0 Flares 0 Flares ×

In Südamerika gibt es unzählige faszihnierende Wasserfälle, sogar der höchste Wasserfall der Welt ist hier zu finden. Wir haben für Sie eine Top 5 der imposantesten Wasserfälle in Südamerika zusammengestellt, deren Besuch während einer Reise nach Südamerika nicht fehlen darf:

 

1. Gocta (Peru)
Er ist der dritthöchste Wasserfall der Welt. Mit über 770 Meter stürzt er in die Tiefe des peruanischen Regenwaldes, in der Provinz Chachapoyas ca. 700km nördlich der Hauptstadt Lima. Viele Jahrzehnte war der imposante Wasserfall, der nach der Bevölkerungsgruppe dieser Region benannt ist, auf keiner Karte zu finden. Erst im Jahr 2006 wurde er von einem deutschen Entwicklungshelfer vermessen und als dritthöchsten der Welt benannt. Sagen und Legenden ranken sich um die Kaskade: Eine schöne Sirene soll in ihr hausen und einen wertvollen Goldschatz behüten. Die Einheimischen in dieser Region glauben fest an die Existenz der Schönen und haben großen Respekt vor ihr. Nichtsdestotrotz nähern wir uns dem Gocta Wasserfall an und besuchen ihn während unserer Rundreise viActive Peru Nord+Süd XXL.

Gocta Waterfälle. Quelle: Wikipedia Commons

DE_04

 

 

2. Pailon del Diablo (Ecuador)
Der sog. „Teufelsbecken“ (span. Pailon del diablo) befindet sich in der Nähe des Thermalstädtchens Baños und ist per Fahrrad (aber auch per Taxi) auf der malerischen Straße zwischen Baños und Puyo zu erreichen. Die Straße, die wir auf dem Weg zu dem Pailon del Diablo befahren, wird auch „Ruta de las Cascadas“ genannt, weil man hier besonders viele Wasserfälle sehen kann. Der schönste und beeindruckendste der zahlreichen Wasserfälle in der Gegend rund um Baños und den Vulkan Tungurahua ist jedoch zweifelsohne der Pailon del Diablo, ein Wasserfall der sich über mehrere Kaskaden donnernd in die Tiefe stürzt. Ein Highlight für die Unverfrorenen unter Ihnen: Durch oft nur schulterhohe Gänge können Sie sich dem Wasserfall von der Seite nähern und bis auf wenige Meter  an die donnernden Wasserfluten herankommen. Ein feuchtes und lautes Vergnügen, das einem die unglaubliche Gewalt der Wassermassen anschaulich vor Augen führt! Ein Felsen in der Mitte des Wasserfalls soll wie eine Teufelsnase aussehen und kann über viele verschiedene Aussichtspunkte bestaunt werden. Auf unserer aktiven Ecuador Rundreise besuchen Sie den Pailon del Diablo und überqueren – selbstverständlich auf Wunsch – sogar mit einer Hängegondel schwindelnde Schluchten und weitere Wasserfälle!

Zu unseren Ecuador Reisen

 

 

3. Salto Angel (Venezuela)
Mit einer Höhe von 979m ist der Salto Angel der größte freifallende Wasserfall der Welt und eines der Highlights im venezolanischen Nationalpark Canaima. Offiziell bereits im Jahr 1910 vom Venezolaner Ernesto Sanchez entdeckt blieb seine Existenz vorerst unbeachtet. Mit der Wiederentdeckung vom US-Buschpiloten Jimmie Angel im Jahr 1933 wurden die Fälle berühmt. Mit einer Bruchlandung des Piloten auf dem 2.535m hohen Tafelberg Auyan-Tepui wurden die Fälle wiederentdeckt. Vom Tafelberg in der südvenezolanischen Graslandschaft Gran Sabana gelegen, fallen die imposanten Fälle fast 1.000m in die Tiefe. Auf unserer viActive Venezuela Rundreise fliegen wir mit einer Propellermaschine über den mächtigen Wasserfall und nähern uns ihm ebenso im Einbaum, begleitet von fünf Pemon Indianern, die uns sicher flussabwärts leiten.

salto angel

Zu unseren Venezuela Reisen

 

 

4. Salto Sapo (Venezuela)
Er liegt ebenfalls im NP Canaima und kann vielleicht als der kleine Bruder (geografisch) des mächtigen Salto Angel beschrieben werden. Die Besonderheit: Besucher können hinter dem 100m breiten Wasservorhang laufen, was durch eine Aushöhlung möglich ist. In der Regenzeit sollten Sie in keinem Fall Ihre Badesachen vergessen – es wird nass!

Salto Sapo. Quelle: Wikipedia Commons

Zu unseren Venezuela Reisen

 

5. Iguazu (Argentinien & Brasilien)
Die Iguazu Wasserfälle liegen an der Grenze von zwischen Argentinien und Brasilien im gleichnamigen Nationalpark Iguazu und sind die größten (=breitesten) und spektakulärsten Wasserfälle in Südamerika und wahrscheinlich der ganzen Welt. 20 große und 255 kleine Wasserfälle dehnen sich auf fast 3km aus. Die beste Aussicht auf die Wasserfälle bietet ein Rundgang auf teilweise glitschigen Holzwegen, an denen oft Aussichtsplattformen angeschlossen sind. Teilweise schwebt man geradezu über dem sog. „Teufelsschlund“ (span. garganta del diablo) von dem man eine einzigartige Aussicht hat. Die Fälle sind eingebettet im subtropischen Regenwald, der zahlreiche Tiere beheimatet wie Nasenbären, die einem bei seinem Spaziergang oft über den Weg laufen. Der Nationalpark Iguazu wurde von der UNESCO zum Weltnaturerbe benannt.

Iguazu

Zu unseren Argentinien Reisen

 

Haben Sie schon einen dieser Wasserfälle besucht oder sogar mehrere? Welcher ist ihr persönliches Highlight? Gibt es andere Wasserfälle die Sie beeindruckt haben (weltweit)? Schreiben Sie uns!

Share Button

9 Antworten auf “Die schönsten Wasserfälle in Südamerika”

  1. Maria sagt:

    Hallo viventura,

    ich habe außer dem Gocta (Peru) alle vorgestellten Wasserfälle gesehen.
    Mein persönliches Highlight ist der Iguazu!
    Viele Grüße
    Maria

    • Kristina sagt:

      Hola Maria,
      Vielen Dank für deinen Kommentar.
      Hast du beim Iguazu Wasserfall auch das Boot genommen und bist ordentlich nass geworden? 🙂

      Liebe Grüße vom viventura Team,
      Kristina

  2. Maria sagt:

    Hallo Kristina,
    natürlich, was denn sonst, hat sehr viel Spaß gemacht!
    Liebe Grüße
    Maria

  3. Kristina sagt:

    Also ich hab leider noch keinen gesehen, aber Iguazu is ein Traum von mir. Und Venezuela möchte ich auch bereisen.
    VLG
    Kristina

    • Kristina sagt:

      Hallo Kristina,

      danke für deinen Kommentar.

      Iguazu konnte ich persönlich dieses Jahr selbst erleben, ein wirklicher Traum! Hoffentlich kannst du dieses Spektakel bald mit eigenen Augen sehen.

      Liebe Grüße,
      Kristina

  4. Andrea sagt:

    Der Salto Hacha und Angel natürlich sind in Venezuela suuper schön und beeindruckend. Iguazú steht auch noch ganz oben auf der Liste.

  5. Gerhard Mächt sagt:

    Hallo Kristina,
    Ich wohne in Venezuela und ausser dem Salto Angel und logischerweiser dem Salto Sapo kenne ich von diesen keinen. Mich beeindrucken Wasserfälle sehr und ich habe auf jedenfall noch vor, die Iguazu Wasserfälle kennzulernen. Der Gocta Wasserfall in Peru schein ja auch enorm zu sein; ist es sehr schwierig da hinzukommen?

    Chao,
    Gerd

  6. Kristina sagt:

    Hallo Gerd,

    danke für deinen Kommentar! Iguazu must du auf jeden Fall sehen, kann ich nur empfehlen. Um den Gocta Wasserfall zu besuchen musst du erst nach Cocachimba (dort kommst du von Tarapoto oder Chachapoyas hin, ca. 6 Std. Fahrt). In Cocachimba übernachtest du und am nächsten Morgen wanderst du mit einem Guide zum Wasserfall. Die Luftfeuchtigkeit ist hoch, die Sonne stark (Höhe ca. 1.500-2.000m), die Wege sind steinig und der Aufstieg teils mit einer Steigung von 60-70 Grad. Daher solltest du eine gute Kondition mitbringen. 😉 Viel Spaß!
    Liebe Grüße, Kristina

Wir freuen uns auf Ihre Kommentare

Der Autor:

Viventura Reisen

viventura
viventura ist dein Spezialist für Rundreisen in Südamerika und bietet innovative Abenteuerreisen zu einem top Preis-Leistungs-Verhältnis. Dank einem Direktvertrieb und den exklusiven Büros vor ... weiterlesen

Folgen Sie uns!

Suche

Unsere bestbewertete Reise:

Chile Patagonien Argentinien

Tweets von @viventura_de

viComfort

Chile Patagonien Argentinien

19 Tage, inkl. Flüge
von Wüsten und Gletschern
  • Atacama Wüste inkl. El Tatio Geysir
  • Santiago de Chile & Valparaiso
  • Buenos Aires inkl. Tangoshow
  • Ushuaia & Feuerland

ab 4499 EUR